1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…
  5. Thema

Interview: Die Entwickler sind schlecht, nicht PHP

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: Pumuckel 16.07.04 - 17:10

    > Jede Sprache erfüllt halt auf Ihre spezielle Art
    > und Weise Ihren dafür bestimmten Zweck. Und

    > warum zum Teufel soll ich bitte schön PHP lernen
    > wenn ich Perl kann?

    Du widersprichst Dir da ja selber.

    In dem einen Satz sagst, Du dass jede Sprache für einen bestimmten Zweck am optimalesten ist bzw. sein kann. Im nächsten Satz schreibst, Du, warum Du PHP lernen sollst, wenn Du Perl kannst.

    Es gibt sicherlich genug Beispiele, bei denen PHP besser geeignet ist, als Perl.

    Greetz

    Pumuckl

  2. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: TFP 16.07.04 - 17:33

    Hi,

    es gibt ja genug Leute hier, die PHP nicht wirklich gut finden.
    Mich würde jetzt aber dann mal interessieren zu welcher Programmiersprache diese Personen raten würden, wenn man mit der Programmierung gerade anfaengt.

  3. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: Otto d.O. 16.07.04 - 17:42

    Einverstanden, die Perl-Syntax ist wirklich abschreckend, aber was hast du gegen Python? Python ist lesbar, mächtig und flexibel.
    An PHP gefällt mir die Syntax nicht. Diese stilistische Mischung aus C- und Shellscript ist einfach unelegant. Was ich aber noch viel schlimmer finde, ist, dass es für jede Datenbank eine eigene API gibt. Wenn man als Programmierer nicht von Anfang an eine Abstrahierungsschicht verwendet, die einen späteren Umstieg auf ein anderes Datenbanksystem ermöglicht, dann hat man schnell eine Menge Code geschrieben, der nur mit viel Aufwand portierbar ist.
    Andere Plattformen, z.B. Java mit JDBC, sind da wesentlich besser. Da fällt wenigstens nur dann Portierungsaufwand an, wenn man spezielle Features einer Datenbank verwendet.

  4. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: Sven Janssen 16.07.04 - 18:02

    Pyhton ist nett. Sehr nett sogar.
    ich hatte ein Buch von OReilly in der Hand und habe auch ein paar Sachen damit geschrieben.
    Aber a) unterstützen zu wenige Webserver Pyhton und b) war das in meinem Fall mit Kanonen .. ne eher Flakgeschütze auf Spatzen schießen.

    Sven

  5. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: Thomas Wittek 16.07.04 - 22:54

    Als Perl-Freund muss ich diese Sprache aber ein wenig verteidigen!

    > Warum sollte ich mich mit der schrecklichen
    > Syntax von Perl überhaupt rumschlagen wenn ich
    > von C komme und PHP dem sehr angelehnt ist.

    Also PHP ist nicht weniger an Perl angelehnt als C.
    Mal davon abgesehen, dass die Perlsyntax auch sehr C-ähnlich ist, bis auf ein gewisser Perl-Eigenarten (, die bei falscher Anwendung tatsächlich schrecklich aussehen können).TIMTOWTDI
    Wusstest Du, das die ersten PHP-Versionen Perl-Scripts waren?

    > Desweiteren kann ich PHP mit HTML, CSS und JS
    > viel besser kombinieren wie ich es z.b mit einem
    > PERL Script schaffe. Das Einbinden von PHP
    > Scripten in bestehenden HTML Code finde ich
    > extrem praktisch.

    Embperl bietet genau das. Integration in Webseiten.
    [- print "hi" -]
    Siehe auch http://www.ecos.de/embperl/pod/doc/Embperl.-page-3-.htm
    Embperl gibts schon seit 1997. PHP ist diesbezüglich also nicht unbedingt revolutionär.

    > Die Script/Programmiersprache ist ein Werkzeug,
    > damit ich meine Aufgaben und Ziele möglichst
    > schnell, sinnvoll und praktikabel umsezen kann
    > und erreichen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Richtig! Und die einen können das mit der einen, die andern mit einer nächsten Sprache am besten. Ich verstehe also gar nicht, warum Du Deine Wahl "PHP" so vehement verteidigen musst. Is doch OK, wenn dich die Sprache nicht irgendwo begrenzt oder einengt.

    Bye,
    -Thomas

  6. Re: Interview: Die Entwickler sind schlecht, nicht PHP

    Autor: Stefan 17.07.04 - 17:42

    REPLACE? was soll das denn sein?

  7. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: steuerZahler1 17.07.04 - 23:42

    Nee, habs sogar ohne Vorkenntnisse in 7 Tagen geschafft.
    Daher setze ich mich auch dafuer ein, dass jeder gute Programmierer innerhalb von einer Woche es schaffen sollte, eine neue Sprache zu erlernen. Das sollte man heutzutage schon erwarten koennen, die Zeiten, in denen man sich Zeit lassen kann, sind vorbei. Erfahrungsgemaess klappt das sehr gut, viele schaffen es schon innerhalb von 2-3 Tagen.
    Ganz wenige Ausnahmen brauchten sogar nur 24 Stunden.
    Hinterher waren alle in der Lage, fuer komplexe Probleme eine Loesung anzubieten.

  8. OT: Wie am besten programmieren (er)lernen?

    Autor: Anfaenger 17.07.04 - 23:43

    Hi!

    Ich habe vor, Delphi zu erlernen. Daher wuerde ich gerne wissen, was ihr erfahrungsgemaess empfehlen koennt.
    Einfach ein Buch kaufen, Beispiele abtippen, und fertig?
    Oder gibt es noch andere Moeglichkeiten?

    Vielen Dank.

    Gruesse

  9. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: Nameless 18.07.04 - 11:46

    steuerZahler1 schrieb:

    > Hinterher waren alle in der Lage, fuer komplexe
    > Probleme eine Loesung anzubieten.

    Aber eine Lösung mit vielen Fehlern und nachts konnten die Programmierer wegen dem ganzem Stress am Tag nicht schlafen.

  10. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: Nameless 18.07.04 - 11:47

    steuerZahler1 schrieb:

    > Hinterher waren alle in der Lage, fuer komplexe
    > Probleme eine Loesung anzubieten.

    Aber eine Lösung mit vielen Fehlern und nachts konnten die Programmierer wegen dem ganzem Stress am Tag nicht schlafen.

  11. Re: OT: Wie am besten programmieren (er)lernen?

    Autor: Test123 18.07.04 - 19:34

    Anfaenger schrieb:
    > Einfach ein Buch kaufen, Beispiele abtippen, und fertig?

    Wie bei einer gesprochenen Sprache muss man erst die
    Wörter und Konzepte kennen. Also:

    Wie mache ich aus meinen Anweisungen ein Programm ?
    Wie gebe ich diese Anweisungen ein ?
    Wie sehen die Schritte zu einem richtigen Programm
    (z.B: Fenster, Eingabeflächen, Knöpfe) ?

    Da helfen Bücher schonmal sehr gut.

    > Oder gibt es noch andere Moeglichkeiten?

    Ab hier hilft nur eins: PRAXIS!!! PRAXIS!!! PRAXIS!!!

    Überlege dir, warum Du eigendlich Programmieren lernen
    willst. Das ist wie mit einer Sprache die man lernt:
    ich lerne italienisch, weil ich da hinziehe oder meine
    Freundin dort herkommt oder weil ich es im Job brauche ?

    Genauso überlegst Du dir, was will ich eigendlich für
    Programme machen ? Ist Delphi überhaupt der Richtige
    Weg dahin (z.B. für 3d-Spiele weniger geeignet).

    Dann hock dich hin und zieh deine Ideen durch. Wenn Du
    z.B. hängenbleibst ("Ich möchte jetzt diese Tabellen
    ausdrucken") - dann muss Du eben nachschauen, wie Du
    aus Tabellen einen Ausdruck erzeugst.

    Programmieren ist eine rein logische Angelegenheit.
    (Auch wenn andere was anderes behaupten). Jeder Schritt
    hat irgendwie seinen Sinn, es geht nur darum die Vokabeln
    (Befehle) und das Ziel (Was will ich machen) zu kennen.

    Der Rest ist Erfahrung.

    Test123

  12. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: steuerZahler1 18.07.04 - 20:20

    Nameless schrieb:
    >
    > steuerZahler1 schrieb:
    >
    > > Hinterher waren alle in der Lage, fuer komplexe
    > > Probleme eine Loesung anzubieten.
    >
    > Aber eine Lösung mit vielen Fehlern und nachts
    > konnten die Programmierer wegen dem ganzem
    > Stress am Tag nicht schlafen.

    Nein, sonst waere es keine Loesung gewesen ;)
    Und schlafen konnten sie auch prima, immerhin hatten sie ein gutes Gefuehl im Magen ;)

  13. Re: OT: Wie am besten programmieren (er)lernen?

    Autor: Anfaenger 18.07.04 - 20:28

    Test123 schrieb:

    > Wie bei einer gesprochenen Sprache muss man erst
    > die
    > Wörter und Konzepte kennen. Also:
    >
    > Wie mache ich aus meinen Anweisungen ein
    > Programm ?
    > Wie gebe ich diese Anweisungen ein ?
    > Wie sehen die Schritte zu einem richtigen Programm
    > (z.B: Fenster, Eingabeflächen, Knöpfe) ?
    >
    > Da helfen Bücher schonmal sehr gut.

    Ok, gut.. Dann weiss ich schon mal wie ich anfange :)

    >
    > > Oder gibt es noch andere Moeglichkeiten?
    >
    > Ab hier hilft nur eins: PRAXIS!!! PRAXIS!!!
    > PRAXIS!!!
    >
    > Überlege dir, warum Du eigendlich Programmieren
    > lernen
    > willst. Das ist wie mit einer Sprache die man
    > lernt:
    > ich lerne italienisch, weil ich da hinziehe oder
    > meine
    > Freundin dort herkommt oder weil ich es im Job
    > brauche ?
    >
    > Genauso überlegst Du dir, was will ich
    > eigendlich für
    > Programme machen ? Ist Delphi überhaupt der
    > Richtige
    > Weg dahin (z.B. für 3d-Spiele weniger geeignet).

    Ich will Delphi lernen,da ich es spaeter brauchen werde.
    Ausserdem moechte ich meine Zeit sinnvoller vor dem PC verbringen und die grauen Zellen durch das logische Denken foerdern.


    > Dann hock dich hin und zieh deine Ideen durch.
    > Wenn Du
    > z.B. hängenbleibst ("Ich möchte jetzt diese
    > Tabellen
    > ausdrucken") - dann muss Du eben nachschauen,
    > wie Du
    > aus Tabellen einen Ausdruck erzeugst.

    Genau das hatte ich mehrmals ausprobiert, bin aber immer irgendwie gescheitert, weil a) die Leute, die ich um Hilfe gebeten hatte, meinten, dass ich erstmal die ganzen (online) Tutorials durchlesen sollte (die leider mein Problem nicht behandelten, aber egal) und b) ich somit keine Loesung fuer mein Problem hatte. Das war frust pur, und somit hab ich es auch wieder sein gelassen.

  14. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: Nameless 18.07.04 - 20:46

    steuerZahler1 schrieb:

    > Nein, sonst waere es keine Loesung gewesen ;)
    > Und schlafen konnten sie auch prima, immerhin
    > hatten sie ein gutes Gefuehl im Magen ;)

    Eine Lösung kann auch fehlerhaft sein!
    Und solange es keiner merkt wird sie auch noch fehlerhaft bleiben.
    Das gute Gefühl morgen wieder den ganzen Tag Stress zu haben!

  15. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: steuerZahler1 19.07.04 - 02:14

    Nameless schrieb:
    >
    > steuerZahler1 schrieb:
    >
    > > Nein, sonst waere es keine Loesung gewesen ;)
    > > Und schlafen konnten sie auch prima, immerhin
    > > hatten sie ein gutes Gefuehl im Magen ;)
    >
    > Eine Lösung kann auch fehlerhaft sein!
    > Und solange es keiner merkt wird sie auch noch
    > fehlerhaft bleiben.

    Kann - aber dann ist es nach meiner Auffassung keine Loesung mehr.


    > Das gute Gefühl morgen wieder den ganzen Tag
    > Stress zu haben!

    Nein, ein gutes Gefuehl, eine fehlerfreie Loesung vorgelegt zu haben.


    ;)

  16. Besser PHP programmieren

    Autor: CokeLight 19.07.04 - 07:40

    Hai Leute!

    Wenn Ihr Euren Programmier-Stil verbessern wollt, dann schaut mal hier:
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898423816

    Ich finde das Buch echt genial :-)

    Ciao,
    ALex

  17. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: Nameless 19.07.04 - 13:40

    steuerZahler1 schrieb:
    >
    > Nameless schrieb:
    > >
    > > Eine Lösung kann auch fehlerhaft sein!
    > > Und solange es keiner merkt wird sie auch noch
    > > fehlerhaft bleiben.
    >
    > Kann - aber dann ist es nach meiner Auffassung
    > keine Loesung mehr.
    1. Es gibt keine fehlerfreie SOftware
    2. In jedem FINAL-Release einer Software sind demnach Fehler drin!
    3. Eine Lösung die du meinst gibt es NICHT!

    > > Das gute Gefühl morgen wieder den ganzen Tag
    > > Stress zu haben!
    >
    > Nein, ein gutes Gefuehl, eine fehlerfreie
    > Loesung vorgelegt zu haben.
    ES GIBT KEINE FEHLERFREIE SOFTWARE BZW: LÖSUNG!

  18. Re: OT: Wie am besten programmieren (er)lernen?

    Autor: Patty 19.07.04 - 14:15

    http://www.norvig.com/21-days.html ;)

  19. Re: An die ganzen _Profi_Coder ....

    Autor: wetcell 21.07.04 - 07:38

    hehe, die immer wiederkehrende kritik an embedded code, und trennung von code und oberflächenlayout, ich seh das eher so, dass php den vorteil bietet, template-logik und "business-logik" mit ein und demselben werkzeug zu realisieren. meine erfahrung zeigt, dass gerade diejenigen, die am meisten nach design/code-trennung schreien, die wahnsinnigsten verrücktheiten mit ihrer template-engine anstellen, und die business-logik meist nicht viel mehr als nen db-abstraktion-layer anbietet, haha, da lob ich mir ein wenig vermischung, auslagerung in klassenlibrarys aber denoch permanenten parallelen zugriff, beschleunigt auch die entwicklung ganz norm, meiner meinung nach

  20. Re: OT: Wie am besten programmieren (er)lernen?

    Autor: Test123 21.07.04 - 18:52

    > Genau das hatte ich mehrmals ausprobiert, bin
    > aber immer irgendwie gescheitert, weil a) die
    > Leute, die ich um Hilfe gebeten hatte, meinten,
    > dass ich erstmal die ganzen (online) Tutorials
    > durchlesen sollte (die leider mein Problem nicht
    > behandelten, aber egal) und b) ich somit keine
    > Loesung fuer mein Problem hatte. Das war frust
    > pur, und somit hab ich es auch wieder sein
    > gelassen.


    Ich habe am Anfang auch verzweifelt, aber ich kann
    mir z.B. nicht vorstellen, das es keine Doku zu
    Delphi gibt, die alle Funktionen erklärt. Dann
    gibt man halt "Printing" oder "Drucken" in die Hilfe
    ein und dann sollten schon fertige Beispiele da sein.

    Speziell was Delphi angeht muss es doch mit dem
    Teufel zugehen, wenn man da nichts findet. Google
    sollte zu jedem nur erdenklichen Delphi-Problem
    irgendeine Seite, Hilfe finden...

    Test123

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  3. Automation W+R GmbH, München
  4. JAM Software GmbH, Trier

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 115,99€ (Bestpreis!)
  2. 188,00€
  3. (Spiele bis zu 90% reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47