1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…
  5. Thema

Interview: Kommander - KDEs neue Geheimwaffe?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum das Rad neu erfinden?

    Autor: mue 20.08.04 - 14:18

    Ja, und zwar wunderbar. Cincom (VisualWorks) tut einiges im professionellen Bereich. Dazu kommen noch ST/X, Squeak, GNU Smalltalk und und und.

    Die Größe und Langsamkeit war früher vielleicht mal ein Problem, aber die Rechner haben sich weiterentwickelt. In Squeak ist die VM nur 1 MB groß, das Image 16 bis 20. Die Startzeit ist fix (geht ja nicht um Kommandozeilen-Apps) und die Ausführung auch. Und das, obwohl die VM selbst zum Großteil in Smalltalk geschrieben ist. Aber Cincom ist hier sicherlich noch schneller.

    Mit Java kann es jedenfalls immer mithalten.

  2. smalltalk?!

    Autor: fonso 20.08.04 - 17:46

    ich hab mir gerade mal die syntax gegeben...fürchterlich ;)

    gibts da nen vernünftigen editor für? ich hab das bei squeak so verstanden, dass das ne komplette ide mit objektbrowser sein soll und dass man diesen browser auf jeden fall immer brauchen würde.

    klär mich mal auf bitte jemand

    gruss,
    fonso

  3. Re: smalltalk?!

    Autor: mue 20.08.04 - 20:43

    fonso schrieb:

    > ich hab mir gerade mal die syntax
    > gegeben...fürchterlich ;)

    *g* Geschmackssache. Man kommt da sehr schnell rein und mag hinterher kaum anderes. Gut angewandt ließt sich der Quelltext sehr flüssig.

    Aber das geht wohl jedem so, der seine Sprache entdeckt hat. *g*

    > gibts da nen vernünftigen editor für? ich hab
    > das bei squeak so verstanden, dass das ne
    > komplette ide mit objektbrowser sein soll und
    > dass man diesen browser auf jeden fall immer
    > brauchen würde.

    In Deinem Image (das sind Quellen und Libs aufeinmal) ist die gesamte Entwicklungsumgebung. Und die darin enthaltenen Browser und Tools sind eine der Stärken von ST. So locker flockig bin ich bisher nie durch Quelltextmenge gedüst, habe Anwendung Unit-getestet, debuggt, refactored, zur Laufzeit inspiziert und on the fly (während des Programmablaufs) Variablen und Code geändert. Das macht wirklich Spass, aber man muss sich halt erst vom Ich-bearbeite-eine-Quelldatei-Gedanken verabschieden.

    > klär mich mal auf bitte jemand

    Hiermit getan, ich hoffe, es hilft.

    lg
    mue

  4. Re: Interview: Kommander - KDEs neue Geheimwaffe?

    Autor: MvKroiden 21.08.04 - 10:22

    Felidae schrieb:
    > Die Katze ist ausgestopft; Eric ist
    > bekanntermaßen kein Tierfreund.

    Was soll denn das für ein Bullshit sein?

    Eric verdient seinen Lebensunterhalt bekanntermaßen mit Tieren/Katzen. Schau mal auf seiner Firmenseite nach. Außerdem hat er etliche Katzen zu Hause und die sind alles andere als ausgestopft.

    Oder war das ein etwas verzweifelter Trollversuch?

  5. Re: katze

    Autor: c.b. 21.08.04 - 10:41

    chojin schrieb:
    >
    > In diesem Sinne
    > Nicht kochen, düüünsten!


    Hi chojin,

    eine Katze gehört in den Toaster.
    Weisst Du das nicht?
    *ggg*.

    Schönes WE
    gruss
    c.b.

  6. Re: katze

    Autor: yoonicks 23.08.04 - 08:42

    "Hackers are more likely to have cats than dogs (in fact, it is widely grokked that cats have the hacker nature)."

    http://project.cyberpunk.ru/idb/portrait_of_j_random_hacker.html

    ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifap GmbH, Martinsried
  2. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld
  3. Land in Sicht AG, Freiburg
  4. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 26,99€
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm