Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…
  5. Thema

Interview: Quanta als der bessere Dreamweaver?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: DreamWeaver ist ein geniales Produkt

    Autor: /me 23.08.04 - 13:13

    Pete schrieb:
    > Hmm, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
    > Der Code ist eigentlich so, wie man ihn per Hand
    > auch konform coden würde. Die interne
    > Browser-Validierung erleichtert es enorm,
    > cross-browser/cross-platform Projekte
    > umzusetzen. Die im Artikel hochgelobten "neuen"
    > Features von Quanta (Tag-Inspector etc) kenne
    > ich seit Dreamweaver MX (der vor 2 Jahren
    > rauskam). Die Screenshots von Quanta dazu
    > untermauern das Entsetzen über soviel
    > "fachliche" Fehlinformation - und eigentlich
    > einen sehr ungerechten Vergleich (für beide
    > Seiten).
    >
    > Mit welcher Version hast Du diese Erfahrungen
    > gemacht? MX oder MX 2004?
    >
    > Pete
    Meine Erfahrungen beziehen sich auf die 'MX' Version.
    Der Code ist definitiv nicht so, wie man ihn per Hand schreiben würde. Der DW kennt keine optimierungen, so kurzen und leicht wartbaren Quelltext wie von Hand kriegt er einfach net hin, was aber verständlich ist.
    Quanta gefällt mir persönlich auch nicht, weil er einfach viel zu überladen ist, da kommt man vor Lauter menüs und Werkzeugleisten mit der eigentlichen aufgabe nicht weiter.

  2. Re: Interview: Quanta als der bessere Dreamweaver?

    Autor: Swatinem 23.08.04 - 13:15

    Nein also bitte.
    Du meinst bei der Jobsuche werden *richtige* Programmierer abgelehnt?
    Und da brauchst du mir nichts von Bildung erzählen denn bei den vermicrosoften schulen wo man nur mit M$ Programmen in Kontakt kommt ist zum kotzen.

    WYSIWYG kann jeder idiot der die Maus bewegen kann. Aber richtiges XHTML mit CSS können nur die Profis.

  3. Re: DreamWeaver ist ein geniales Produkt

    Autor: miesel 23.08.04 - 13:17

    kann ich nur zustimmen

    www.misgin.com alles valide alles mit dreamweaver MX 2004 gemacht

    echt ziehmlich viel notepadgeblubber hier

  4. Re: Dreamweaver - hat den schonmal jemand gesehen?

    Autor: xofox 23.08.04 - 13:19

    MooNKiD schrieb:
    > Ich arbeite auch seit der ersten Version mit
    > Dreamweaver und möchte das Tool nicht mehr missen.
    >
    > Viel Gesülze hier und in anderen Foren.

    Also ich hab bis jetzt noch nichts über Dreamweaver gelesen, warum sollte man damit schon mal gearbeitet haben wenn man gar nicht darüber
    schreibt?

  5. vollste Zustimmung! (nt)

    Autor: Paul (dict.cc) 23.08.04 - 13:21

    no text

  6. Re: DreamWeaver ist ein geniales Produkt

    Autor: Swatinem 23.08.04 - 13:25

    Also das muss ich echt loben.
    Obwohl die einrückungen manchmal etwas komisch sind.
    Außerdem:
    1. Kein meta für den dreamweaver dabei
    2. CSS :hover obwohl das der IE nicht kann. Hm... macht der Dreamweaver sowas?

  7. Wenn man keine Fremdwörter kann, sollte man Sie auch nicht schreiben.

    Autor: Pavel 23.08.04 - 13:26

    .

  8. Re: Interview: Quanta als der bessere Dreamweaver?

    Autor: cn 23.08.04 - 13:28

    du hast vollkommen recht.

  9. Re: Interview: Quanta als der bessere Dreamweaver?

    Autor: xofox 23.08.04 - 13:29

    Wir wissen es langsam.

  10. Re: DreamWeaver ist ein geniales Produkt

    Autor: cn 23.08.04 - 13:31

    der Quelltext ist nicht W3C Konform und beinhaltet sowieso mehr JavaScript als reines HTML.

    Wer einen "WYSIWYG Editor" braucht um "Webseiten" zu erstellen ist sowieso arm dran.

    ... und immer schön brav die Lizenz für Dreamweaver zahlen (ist ja so billig).

  11. Re: Alles nicht das Wahre...

    Autor: Pia_Klick 23.08.04 - 13:34

    Nein, UltraEdit kenne ich gar nicht. Danke für den Tipp, ich werde es mir ansehen.

    >Dreamweaver zeigt im während der Erstellung auch einige Dinge völlig anders an,...

    Das ist eben der Haken bei vermutlich allen Editoren. Ihren eigenen Code zeigen sie an. Daran orientiert man sich beim Arbeiten. Anschließend kommt dann die Überraschung.

    Das Maß der Dinge sind die im Gebrauch befindlichen Browser. Ob die nun korrekt und normkonform arbeiten, ist eine eher philosophische Frage.

  12. Re: DreamWeaver ist ein geniales Produkt

    Autor: Geek 23.08.04 - 13:36

    miesel schrieb:

    > www.misgin.com alles valide alles mit
    > dreamweaver MX 2004 gemacht

    Sieht im Konqueror etwas merkwürdig aus. :-( Also der Teil: "Wir haben den 1. Platz das GFX-Battle gewonnen" sitzt falsch und ist zieht die Seite in die Breite.

    Sieht aber gut aus die Seite. :-)

  13. Re: DreamWeaver ist ein geniales Produkt

    Autor: miesel 23.08.04 - 13:38

    javascript??? wo??

    css ist alles von hand

  14. Re: DreamWeaver ist ein geniales Produkt

    Autor: miesel 23.08.04 - 13:42

    könnt ihr mir mal nen screenshot schicken von konqueror, hab zwar 5.5 5.1 und 6.0 explorer und diverse ander browser zu laufen (mozilla reihe opera usw) da sah es eigentlich alles ganz gut aus ... linux hab ich nicht probiert weil wlan so beschissen eintzustellen geht

  15. Re: Quanta und der IE6

    Autor: RainMan 23.08.04 - 13:44

    >Quanta gibts nicht auf Windows und IE gibts nicht auf Linux / Unix.
    >Die können sich so nicht in die Quere kommen.

    lol, sind wir hier nur von DAUs umgeben?

  16. Windows version?

    Autor: winuser 23.08.04 - 13:45

    Gib es eine Windows version?

  17. PHP/HTML-Editor mit SFTP-Speichermöglichkeit gesucht

    Autor: Paul (dict.cc) 23.08.04 - 13:46

    Hallo Leute,
    nur kurz meine Meinung zur bisherigen Diskussion. Ein "Profi" bin ich nicht dann, wenn ich nur schwierige/komplizierte Werkzeuge nutze oder jedes Stück Code mit der Hand schreibe. Professionell ist es meiner Meinung nach, je nach Anforderung das Werkzeug zu nutzen, mit dem es am besten und schnellsten geht.

    Ich verwende z.b. den mittlerweile als prähistorisch zu bezeichnenden WYSIWYG-Editor "HotMetalPro" in der "Tags-On"-Ansicht zum effizienten Erstellen von Templates für meine Web-Applikationen. Kleinere HTML-Schnipsel und PHP code ich mit Emacs.

    Mit Emacs arbeite ich am meinem lokalen Windows-PC, öffne und speichere die Dateien allerdings per FTP am (Linux-)Server. Somit brauche ich keinen lokalen WAMP und kann trotzdem so schnell arbeiten, als würde ich auf der eigenen Festplatte speichern. Emacs im PHP-Mode kann
    1. Syntax-Highlighting
    2. automatisch Code einrücken
    3. zusammengehörige Klammern finden
    4. mit einem Tastenkürzel per FTP speichern

    Natürlich kann er noch viel mehr, das meiste davon brauche ich allerdings nicht.

    Das Problem:
    Ich möchte so bald wie möglich FTP auf meinem Server abdrehen (aus Sicherheitsgründen). Manche meiner Kunden haben es schon abgedreht.
    Somit brauche ich eine Lösung, die alle Vorzüge der genannten erfüllt, zusätzlich zum FTP-Speichern allerdings auch SFTP/SCP unterstützt.

    Wer kennt so einen Editor (außer UltraEdit)?
    Grüße, Paul

  18. Re: DreamWeaver ist ein geniales Produkt

    Autor: Pia_Klick 23.08.04 - 13:48

    Niemals ist http://www.misgin.com/ alleine mit Dreamweaver gemacht. Der Code ist von http://www.misgin.com/ viel zu übersichtlich.

    Dreamweaver Code, ist unübersichtlich, verschachtelt, undurchsichtig, vor allem erreicht Dreamweaver Code nicht »This Page Is Valid XHTML 1.0 Strict!«

    miesel bindet hier einen großen, braunen, recht zottigen Bären auf.

    Davon abgesehen ist ist misgin.com wirklich gelungen.

  19. für alles ein passendes Tool

    Autor: Gorilla 23.08.04 - 13:55

    Puh, schon interessant was hier so alles geschrieben wird.

    Meine Meinung zu diesem Thema ist folgende: es kommt immer auf den Benutzer und seine Aufgabe an, ob ein Tool "perfekt" für ihn ist oder nicht. Wenn man eine kleine statische Seite baut, ist ein WYSIWYG Editor SUPER, insbesondere wenn der Benutzer keine oder nur wenig Ahnung von HTML hat. Und die braucht er ja auch nicht. Schließlich schreiben die meisten ihre Briefe ja auch mit Word/OOWriter und nicht mit LaTeX. ;-)

    Ich persönlich habe mit Quanta gearbeitet, auch mit Dreamweaver MX 2004, ebenso kenne ich UltraEdit und so einige andere Tools. Dazu muss ich sagen, dass hier einfach mein Ziel die Wahl des Tools bestimmt.

    Letztendlich ist Quanta deshalb nur bedingt ein Konkurrent für DW, da man Quanta "eigentlich" nur unter Linux habe und Dreamweaver "eigentlich" nur unter Windows bekommt. (Man kriegt beide auch auf dem anderen System zum Laufen, aber nicht ohne weiteres. ;-) )

    Und einen Test sollte man ruhig immer mal wagen, insbesondere wenn man ein Tool kostenlos bekommen kann. Denn 100% einer Anwendung braucht ma nur selten und oft sie die Überschneidungen beim Wechseln groß genug, dass man glücklich werden kann.

    An die Notepad/vi-Fraktion wollte ich nur noch mal meinen Texteditor -Favoriten weitergeben: jEdit. Ebenfalls OpenSource, in Java geschrieben (aber trotzdem schnell), über Plugins zur Kompletten IDE aufrüstbar (sehr leicht zu installieren über einen Manager) und was mir im Bereich HTML/XML befällt, er kann Start- und Endtags grafisch markieren, hat ei gutes Auto-Complete und ist extrem mächtig bei Text (hat viel von emacs, UltraEdit und anderen in einer Anwendung zusammen!)

    http://www.jedit.org

    Also ... viel Spaß beim schöne Seiten bauen!

  20. Re: Windows version? -> cygwin

    Autor: Gorilla 23.08.04 - 13:57

    Mit bissle Mühe kannst du den Linux KDE Desktop unter Windows installieren. Das geht mit Hilfe von cygwin.

    Quanta ist Teil von KDE und läuft darüber dann auch unter Windows.

    Ich hab's aber selber noch nicht getestet. ;-)

    http://kde-cygwin.sourceforge.net/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)
  2. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  3. 749,00€
  4. 199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29