1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…
  5. Thema

Release Candidate von Java 5.0 veröffentlicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: zustimmung

    Autor: 3st 03.09.04 - 12:35

    Dann hat sich da in den letzten drei Jahren wirklich etwas getan, denn damals hat es sich für mich noch gelohnt, das Kernstück eines Algorithmus zur Berechnung von Dokumentähnlichkeiten von Java nach C zu portieren. Die C-Variante war um ca. den Faktor 10 schneller, Java habe ich dann nur noch zum Ein- und Auslesen der Datenbank (JDBC) verwendet...

  2. JRE 1.5 Beta erst deinstallieren, dann 1.5 RC installieren

    Autor: Ash_Rulez 03.09.04 - 12:37

    Tatsächlich muß man erst ein installiertes JRE 5.0 Beta 2 (jre-1_5_0-beta2-windows-i586.exe, build 1.5.0-beta2-b51) deinstallieren, bevor man JRE 5.0 RC (jre-1_5_0-rc-windows-i586.exe, build 1.5.0-rc-b63) installieren kann.

  3. Re: zustimmung

    Autor: phatsphere 03.09.04 - 12:40

    der unterschied ist, dass früher (java steinzeit) noch kein jre wie im jetzigen sinne verwendet wurde. also der code "perl-artig" interpretiert wurde. das ist jetzt anders. also schneller.
    und mit dem pointer-losen konzept hat java geschwindigkeitsvorteile gegenüber C/C++. zb beim abchecken von schleifen-grenzen etc.
    also dass der code selbst langsam ist, ist mittlerweilen eine urban legend. und wenn jetzt UI mäßig aufpoliert wird, openGL usw. verwendet, wird sich auch da was getan haben.

    p

  4. Re: nicht zustimmung

    Autor: Fensteröffner 03.09.04 - 13:32

    hilfe .. da haben wohl so einige vergessen (oder gar nie gelernt) das ihr compi mit 0 und 1 rechnet .. jaja so ist das .. auch wänn P4 HT draufsteht ..

    Java wird ganz sicher nie schneller als C sein .. und aller allerhöchstens mit C++ gleichziehen könne ..

    Wo ich aber recht gebe ist, dass die jre schon sehr schnell ist .. und manchmal der unterschied zu C++ verschwindend gering wird ..



    phatsphere schrieb:
    >
    > der unterschied ist, dass früher (java
    > steinzeit) noch kein jre wie im jetzigen sinne
    > verwendet wurde. also der code "perl-artig"
    > interpretiert wurde. das ist jetzt anders. also
    > schneller.
    > und mit dem pointer-losen konzept hat java
    > geschwindigkeitsvorteile gegenüber C/C++. zb
    > beim abchecken von schleifen-grenzen etc.
    > also dass der code selbst langsam ist, ist
    > mittlerweilen eine urban legend. und wenn jetzt
    > UI mäßig aufpoliert wird, openGL usw. verwendet,
    > wird sich auch da was getan haben.
    >
    > p

  5. Wer keine Ahnung hat ...

    Autor: Plasma 03.09.04 - 15:28

    [Zitat von Dieter Nuhr einfügen]

  6. Re: Release Candidate von Java 5.0 veröffentlicht

    Autor: Flo 03.09.04 - 15:53

    > Die Welt waere wirklich schoener, wenn nicht jeder zweite
    > Ahnungslose seine Ahnungslosigkeit so penetrant zur Schau stellen wuerde.

    Du bist anscheinend ein ganz ein schlauer?! Begründe bitte deine banale Aussage. Die ganze Welt möchte das jetzt wissen.

    Du behauptest also, dass C langsamer als C++ ist?

  7. Re: Release Candidate von Java 5.0 veröffentlicht

    Autor: Idiot 03.09.04 - 16:00

    >LOOOOOL!
    >Hoffentlich sterben diese Deppen bald mal aus.

    Bist du ein Idiot! :)
    Oder besser gesagt, du armer Hobbyprogrammierer, warst anscheinend noch nie an einem großen Projekt beteiligt. Ich rede hier von richtigen großen Applikation. Ja die müssen auf verschiedenen Plattformen laufen, müssen schnell sein, gut aussehen und es arbeiten sehr viele Leute dran.

    Man nehme schnelle C Funktionen baut diese mit C++ in eine funktionelle GUI und fertig ist die Software.

    Was bedeutet nun dein LOOOL????

  8. Re: Release Candidate von Java 5.0 veröffentlicht

    Autor: kalter kaffee 03.09.04 - 19:46

    als armer dau ist man von
    Java 2 Platform
    Standard Edition 5.0
    J2SE 1.5
    etwas durcheinander. sind das 3 Programme, oder was ;-)

  9. Re: Release Candidate von Java 5.0 veröffentlicht

    Autor: boby 06.09.04 - 10:28

    Hallo an alle erst einmal !

    Ich habe JA keine Ahnung wie alt ihr hier im durchschnitt seit, aber so wie sich hier einige geben und ausdrücken könnte man meinen das es sich um Pubertäre kids handelt.
    Die Leute die Meinen sie hätten Ahnung, die Bellen hier am Lautesten weil Sie anscheinend sonst nichts zu Bellen haben.

    Bezüglich des Themas JAVA und langsam, so war dieses nur bis zum Jahre Anfang 2001.
    Ab J2SDK.1.3.0 gehört diese Behauptung der Vergangenheit an. Dies bezieht sich auch nur auf die GUI Programmierung, der Rest war nahezu schon immer recht schnell. Das Java in seiner VM niemals zu 100% an C herankommen kann, dürfte eigentlich jedem Klar sein.
    Da es sich hier immerhin eben um eine VM handelt. In der Jetzigen Version schafft es die
    Java VM immerhin zu 87% an die C Geschwindigkeit und zu 92% an die von C++ heran zu kommen. Was meiner Meinung nach für eine VM eine beachtliche Leistung ist.

    Wer in den echten Genus von fast nahezu 100% C Geschwindigkeit kommen will, kann doch Java einfach mit einem Nativ ? Compiler Kompilieren. Für Linux gibt es mittlerweile mehr als ein gutes Dutzend Nativer-Compiler. Einer denn es für Fast alle Plattformen gibt, ist der GCJ unter http://gcc.gnu.org (Windows, Linux, MAC ?.etc..). und der JET unter www.excelsior-usa.com. Wobei der JET der beste zurzeit von allen ist.

    Ich selbst Programmiere nun schon ehr als 15 Jahren in den verschiedensten Programmiersprachen. Hauptberuflich Assembler, C++ und natürlich JAVA. Wobei ich heute sagen kann das JAVA eine wirklich COOLE Programmiersprache ist. Und Urteilen kann man erst dann, wenn man mit mehren Sprachen gearbeitet hat. Zudem kann man auch jeder Zeit eigene C oder C++ Programme schreiben und diese auf Nativbasis an JAVA nach oben reichen.

    boby

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. IDS GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 39,99€
  3. 39,99€
  4. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40