Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…
  5. Thema

Weitere Open Source von Microsoft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: sind eigentlich alle Wikis so angreifbar?

    Autor: TheBard 28.09.04 - 15:37

    FloydDread schrieb:
    >
    > ...ich meine, das zeigt doch eigentlich nur,
    > dass es schlecht gecoded ist... Hätte jedem
    > apssieren können.
    > Aber ich denke, sowas lässt sich umgehen... mit
    > Mechanismen, die z.B. nur x Schreibzugriffe per
    > Stunde per IP zulassen etc...
    >
    > oder leige ich da vollkommen falsch?
    >
    > Floyd

    Schlecht gecoded? Nein. Denn du beschreibst Features, welche in einem Wiki eindeutig nicht implementiert sein sollten. Wikis SIND offen und für jedermann zu editieren, genau das ist die große Stärke von den Dingern. Allerdings auch ihr größter Schwachpunkt.

  2. Re: sind eigentlich alle Wikis so angreifbar?

    Autor: Rincewind 28.09.04 - 15:40

    Nicht jedes Wiki ist so angereifbar, aber das heist nicht, dass man
    Wikis generel leicht angreifen kann.

    Tatsacche ist doch, das dort nicht nur Vandalen gehaust haben die alles durcheinander geworfen haben. Der Angriff war wesentlich schlimmer.

    Mit Snapshot-Funktionen kann man übrigens Wiki gut gegen einfache Lausejungs absichern. Es wird einfach das letzte sichere Backup zurückgespielt. Hier war aber selbst das nicht sicher...?

  3. OpenSource Aktivisten?

    Autor: /ajk 28.09.04 - 15:42

    Es gibt millionen von Menschen die für die Freie Software stehen, und wenn mal 3-4 Menschen die Microsoft nicht mögen deren Wiki demolieren wirft das ein schlechtes Licht auf die OpenSource Heinis?

    Was ist das für eine verquere Logik?

    Diese Bösen Bäckerleute, wurde doch tatsächlich ein McDonalds demoliert.. Wirft ein schlechtes Licht auf die Zunft! Bäcker sind nicht erwachsen.. Tststs!

    MS ist noch viel Kindischer als die Heinis, die drehen schon durch wegen Geld..

    /ajk

  4. Re: sind eigentlich alle Wikis so angreifbar?

    Autor: FloydDread 28.09.04 - 15:47

    TheBard schrieb:
    > Schlecht gecoded? Nein. Denn du beschreibst
    > Features, welche in einem Wiki eindeutig nicht
    > implementiert sein sollten. Wikis SIND offen und
    > für jedermann zu editieren, genau das ist die
    > große Stärke von den Dingern. Allerdings auch
    > ihr größter Schwachpunkt.

    Naja, ein kleiner Schutz gegen eine DOS-Attacke kann auch in einem Wiki nicht schaden.
    Und eine Versionierung zur Wiederherstellung eines nicht verschandelten Stands der Seite ist doch auch fast in jedem Wiki, oder?

    Floyd

  5. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: Sebastian Mendel 28.09.04 - 15:52

    Frag mich nur was schlimmer: es selber zu verunstalten oder es, so wie du, zu befürworten!

    Mit dieser Haltung, kaputt machen was nicht passt/gefällt/konkuriert, bist du kein deut besser als MS, wahrscheinlich eher schelchter, denn MS bemüht sich ja wenigstens jetzt auch ...

  6. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: Lotusmaid 28.09.04 - 16:03

    Selber Stinker !Nur weil DER Hersteller von Spyware (also Microsoft) jetzt einen auf OO macht heisst das noch lange nicht das da nix drinnensteckt. Ich glaube nicht das Du das überblicken kannst.

    cheers
    LM

  7. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: Lotusmaid 28.09.04 - 16:08

    Taimon schrieb:
    > Aber auf so
    > was kann ich und sicher auf viele andere
    > verzichten.

    Satzbau und Ausdruck üben wir noch einmal.

    > Jeder der die Seite verunstaltet hat ist nur arm
    > und zu bedauern.

    Grundsätzlich stimme ich Dir da zu, aber nicht wenn es um von MS protegierte Auftritte geht. Von mir aus können die ganz aus dem Netz verschwinden und die ganze grottige Software auch, vielleicht gibts dann wieder Informationsfreiheit und Ruhe vor "God´s own Country...".

    Huch, jetzt wird bestimmt ein krieg vom Zaun gebrochen, gefährde ich doch die Wirtschaftsmacht und das Gutmenschentum der "Americans first" Vertreter.

    cheers
    LM

  8. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: WarforOil 28.09.04 - 16:29

    Nur well du en drogesüchtige weltfremde kommunistische totalversager bisch wo verquerti Hippi idee het und alles scheisse findet wo noch em kapitalismus funktioniert muesch du eus ned uf de sack go. Chasch jo mit dine Hippikolege is zauberhafti elfe land zieh wos nur mac und linux git, alli mensche glücklech sind, allene mensche glich guet got, alli zfresse und die gliche chance hend und eus i de reale welt in ruhe loh

  9. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: Lotusmaid 28.09.04 - 16:57

    öh....jaja

  10. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: buzz 28.09.04 - 17:21

    geile siech.

  11. Re: sind eigentlich alle Wikis so angreifbar?

    Autor: exp 28.09.04 - 17:50

    Wenn man so manchen Kommentar liest, stellt man zumindest in manchen Beiträgen keinen Unterschied fest. Auf einen Beitrag zu Wiki´s etc. mit "Amerika stinkt" zu antworten hebt sicherlich das Niveau. Die Frage ist nur wohin - auf oder ab!? Vermutlich so oder so ähnlich sieht dann der von Golem angesprochene Wandalismus aus. Aber nun ja, die Pisa-Studie hat es ans Tageslicht gebracht, wir wollen nicht mehr dazu lernen. Es lebe die Volksverdummung!

    MfG exp

  12. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: alma 28.09.04 - 17:51

    die machen nicht auf OO sondern auf OS... naja aber vielleicht hat das ja die rechtschreibkorrektur in deinem LOTUS versaut ;-)

  13. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: mich 28.09.04 - 18:29

    Foren, die virtuelle Toilette auf der Proleten ihre geistige Blase erleichtern...

  14. Re: OpenSource Aktivisten?

    Autor: nico 28.09.04 - 18:40

    die gemeinschaft ist nur so gut wie sein schlechtestes mitglied

  15. Hätte Microsoft wissen müssen

    Autor: Netzwerk-IT-Profi 28.09.04 - 21:45

    Na das hätte Microsoft aber wissen müssen!
    Microsoft sollte doch lieber auf der professionellen Schiene bleiben.

  16. Re: Hätte Microsoft wissen müssen

    Autor: Falscher Gasmann 28.09.04 - 22:50

    Opensource != professionelle Schiene?

    Das ist doch kein Widerspruch und ich finde das Experiment klasse.

  17. Re: Weitere Open Source von Microsoft

    Autor: Noooob 28.09.04 - 23:12

    Also das mich wundert es ungefähr überhaupt nicht das MS mit Wicki gegen die Wand fährt.. wer sich in der vergangenheit so dermassen unbeliebt in der OSS - Welt gemacht hat muss sich über derartige Reaktionen wirklich nicht wundern...
    Das Wicki hervorragend funktioniert zeigen andere Projekte wie Wickipedia etc.

    MS hat noch verdammt viel zu lernen... und ob sie jemals wieder das Vertrauen von OS-Entwicklern gewinnen können hängt nicht zuletzt von ihnen selber ab..jahrelang Hetze gegen die Leute zu betreiben auf die man nun plötzlich zählt funktioniert so einfach nicht...
    na mal sehen wie es sich weiter entwickelt.

  18. Re: Hätte Microsoft wissen müssen

    Autor: Noooob 28.09.04 - 23:18

    Doppel LOOL!
    Oh lass es dir schmecken: <°)o)o)o)o)o)o)o)o><

  19. Re: OpenSource Aktivisten?

    Autor: Frank 28.09.04 - 23:22

    was für ein schwachsinniger Satz ist das denn?
    im Gegenteil ...die GEmeinschaft ist gut wenn sie die schwächsten Mitglieder auffangen kann...

    Deutschland ist noch nicht so schlimm wie Beckstein.. und Bier ist kein Miller-Light.. ;-)

  20. Re: Alberne MS Hasser

    Autor: dich 29.09.04 - 01:01

    Du meinst die emotionale Pissrinne der virtuellen Gesellschaft ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. windeln.de, München
  2. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  3. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg
  4. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
    IT-Freelancer
    Paradiesische Zustände

    IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert Umsatz trotz US-Embargo
    Quartalsbericht
    Huawei steigert Umsatz trotz US-Embargo

    Huawei hat im dritten Quartal rund 29,5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Weltweit wurden mehr als 60 kommerzielle Verträge für 5G abgeschlossen.

  3. Google Fotos: Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher
    Google Fotos
    Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    Beim Pixel 3 und Pixel 3 XL konnten Nutzer ihre Fotos noch unbegrenzt in Google Fotos ohne Qualitätsverlust speichern - bei den neuen Pixel-4-Modellen geht das nicht mehr. Damit verlieren Googles Smartphones ein sehr eigenständiges Merkmal gegenüber der Konkurrenz.


  1. 12:02

  2. 11:55

  3. 11:49

  4. 11:43

  5. 11:13

  6. 11:00

  7. 10:51

  8. 10:35