1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…
  5. Thema

Microsoft gibt Vorschau auf Avalon

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bigger is Better

    Autor: MatthiasWessel 22.11.04 - 14:29

    Also irgendwie verstehe ich die Leute nicht. Da wird immer Linux so gelobt, weil da tausend zusätzliche Programme beiligen und jetzt gibt Microsoft auch Software dazu und es wird wieder gemeckert.

  2. Re: Embrace, extend and extinguish

    Autor: joek_de 22.11.04 - 15:15

    Glaubst Du wirklich, dass WVG auf die Windows GUI beschränkt bleibt? Als nächstes heißt es dann, dass Flash und SVG abgeschafft werden können, da IE7 WVG ja nativ unterstützt. Und tausende Lemminge werden wieder auf den Zug aufspringen und fleißig WVGs in Web stellen. Und dann müssen alle anderen Browser um ein WVG Plug-In nachgerüstet werden, bekommen aber wichtige Infos von MS nicht, damit die eigene Implementierung immer die schnellste und beste bleibt, usw. Kennt man ja alles schon. Hätten sie ein Interesse daran SVG zu pushen, würden sie es unverändert übernehmen und so zu dessen Durchbruch verhelfen. Aber damit könnte man ja keinen knebeln.

  3. ... inkompatibel ... die spinnen bei M$

    Autor: Ralf Kellerbauer 22.11.04 - 15:18

    Letzte Hoffnung Marktmacht oder wie jüngst in Asien Drohungen wegen Patentrisiko Linux.

    Es ist eine Frechheit ohne gleichen, daß Microsoft inkompatible Lösungen (mal wieder vorstellt).
    2005 werden wird schon 64 Bit ActivX bekommen, inkompatibel zu den 32 Bit Varianten.

    2006 soll 'Avalon' den Murks fortsetzen - nur um .NET durchzudrücken und UNIX/LINUX das Leben zu erschweren.

    Man kann nur hoffen, daß M$ so scheitert wie Intel diese Tage:
    In Taiwan können Mainboarder nicht mehr liefern, weil die i865 & Co. nicht mehr kommen und Intel auf Bergen von unverkäuflichen i915 / i925 sitzt und die zwangsweise los werden will.

  4. Re: ... inkompatibel ... die spinnen bei M$

    Autor: heinrich 22.11.04 - 15:25

    und was willst du uns damit sagen?

  5. Re: ISO-Normen vs. Standards

    Autor: bendix 22.11.04 - 15:49

    vielleicht sollte man linux auch der iso-norm unterwerfen und diese weitertreiben und weiterentwicklen. dann hätten proprietäre hersteller bei iso-zertifizierten unternehmen keine chance mehr! mir reichts - ich pfeif jetzt auf windows und werde mich doch in richtung opensource weiterentwicklen (was os, datenbanken u. programmiersprachen betrifft (python))

  6. Re: ... inkompatibel ... die spinnen bei M$

    Autor: JohnU 22.11.04 - 15:54

    Hmmm,

    also inkompatible ist Avalon nicht wirklich. Das WIN32 Subsystem wird existieren bleiben. Nur ist Avalon noch mal einen Schicht oben drauf. Mehr nicht. Allerdings muss man zu Avalon eins sagen. Es ist nicht nur recht schick sondern auch sehr einfach und recht gut konzipiert.

    Und übrigens zum Thema inkompatible solltest du dir mal die Geschichte von anderen OS's ansehen. Also ich nenne mal 2.

    SUN OS -> Solaris -- total inkompatible.
    MAC OS 9 -> OS X -- Alte Programme laufen in einer Art Emulation.

    Gruß John... Eigentlich kein MS Freund...Aber manchmal sind die Jungs leider wirklich gut... :-)

  7. Re: ... inkompatibel ... die spinnen bei M$

    Autor: Subbie 22.11.04 - 16:35

    muss ich zustimmen. die ham schon so einiges fabriziert was mir gar nicht gefiel aber auch sachen die ich sehr gut finde (z.B. tastaturen, mäuse, winxp). soo schlecht is das alles gar nich.

  8. Re: Umgehen...

    Autor: 2 22.11.04 - 16:53

    windows longhorn werden eben wegen der zwangsaktivierung 2.0, den extrem hohen anforderungen und den schnick schnack wohl nicht alle mögen.

    nicht jeder linux user nutzt kde vielen ist das schon zu aufgebläht. und avalon wird auch ein mächtig großer haufen.

    nur halt ein großer haufen dampfender scheisse

  9. Re: ... inkompatibel ... die spinnen bei M$

    Autor: Peter Retep 22.11.04 - 17:00

    Offensichtlich reagierst Du hinreichend empfindlich auf das Reizwort "inkompatibel". Inkompatibel muss nicht schlecht sein. Insbesondere, wenn bestehende Standards nicht umbedingt das Gelbe vom Ei sind. Fortschritt laesst sich nicht immer durch Loesungen erzielen, die standardkonform sind. Ich will eine Loesung, die Leistungsfaehigkeit und Flexibilitaet in Einklang bringt. Sollte es dafuer im gegebenen Kontext einen etablierten Standard geben, schoen. Falls nicht, dann muss man halt einen Schritt weiter gehen und ggf. von den bestehenden Standards abweichen.

    Ralf Kellerbauer schrieb:
    >
    > Letzte Hoffnung Marktmacht oder wie jüngst in
    > Asien Drohungen wegen Patentrisiko Linux.
    >
    > Es ist eine Frechheit ohne gleichen, daß
    > Microsoft inkompatible Lösungen (mal wieder
    > vorstellt).
    > 2005 werden wird schon 64 Bit ActivX bekommen,
    > inkompatibel zu den 32 Bit Varianten.
    >
    > 2006 soll 'Avalon' den Murks fortsetzen - nur um
    > .NET durchzudrücken und UNIX/LINUX das Leben zu
    > erschweren.
    >
    > Man kann nur hoffen, daß M$ so scheitert wie
    > Intel diese Tage:
    > In Taiwan können Mainboarder nicht mehr liefern,
    > weil die i865 & Co. nicht mehr kommen und Intel
    > auf Bergen von unverkäuflichen i915 / i925 sitzt
    > und die zwangsweise los werden will.

  10. Re: ... inkompatibel ... die spinnen bei M$

    Autor: Peter mein Idol 22.11.04 - 17:23

    !!!Inkompatibel muss nicht schlecht sein!!!
    Diesen Satz haben sie dir aber schön antrainiert.

    !!!bestehende Standards nicht umbedingt das Gelbe vom Ei!!!
    Deshalb macht MS endlich mal richtige Standards. ;)

    Peter du bist der BESTE !!!

  11. Re: schon mal was von de-facto-Standards gehört ?

    Autor: nabohi 22.11.04 - 19:39

    >AudioBeta SuperCD

    Super Audio CD. Es heist Super Audio CD.

  12. Re: schon mal was von de-facto-Standards gehört ?

    Autor: Betatester 24.11.04 - 09:48

    sag bloss!

  13. Re: Umgehen...

    Autor: Spacebat 16.01.05 - 11:49

    Ich finde das momentane XP in der Standardeinstellung schon recht ungenießbar aufgrund der Menge an Farben und Animationen. Ebenso stört es mich das eine vielzahl Konfigurierungsaufgaben jetzt nur noch über Dialoge erfolgen kann, die einen fortgeschrittenen Anwender einfach nur bremsen. Longhorn und Avalon scheinen sich diese Eigenheiten noch zu verstärken.

    Ich nutze nun seit ca. einem Jahr zu 95% Linux mit KDE, das sich als recht gute Kombination herausgestellt hat. Dem vorherigen Post muss ich zustimmen, dass sich KDE langsam auch schon in eine zu komplexe und bunte Richtung bewegt. Allerdings besteht ja die Möglichkeit sich einen anderen Windowmanager über sein Linux zu legen wie beispielsweise Windowmaker o.ä. und diesem Stein des Anstoßes aus dem Wege zu gehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Applied Materials GmbH & Co. KG, Alzenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 0,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30