1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…
  5. Thema

Gambas: Freie Entwicklungsumgebung setzt auf Basic

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ganz einfach

    Autor: /me 05.01.05 - 16:17

    Wesrum sollte die GTK nicht unter Windows und OS X funzen?
    Bestimmt weil der Gimp auf keiner der beiden Platformen verfügbar ist?

    Erst schlaumachen dann posten!

  2. Re: ganz einfach

    Autor: Frickelbuden-King 05.01.05 - 16:21

    Pinocchino schrieb:
    >
    > gtk funzt auch unter windows ... siehe gimp
    > fürwindows oder gaim für windows


    von funktionieren kann ja nicht wirklich die Rede sein ..

  3. Re: ganz einfach

    Autor: MaX 05.01.05 - 16:30

    Warum nicht?

  4. Re: ganz einfach

    Autor: MaX 05.01.05 - 16:31

    Gimp gibt es doch für Windows und MacOS X.

  5. Re: ganz einfach

    Autor: Frickelbuden-King 05.01.05 - 16:32

    MaX schrieb:
    >
    > Warum nicht?

    nicht stabil ..

  6. Re: ganz einfach

    Autor: MS-Admin 05.01.05 - 17:12

    Du redest ja hier den gleichen Mist wie auf Heise.

  7. Re: Gambas: Freie Entwicklungsumgebung setzt auf Basic

    Autor: Vodka 05.01.05 - 17:51

    Joa, C++ ist erste Sahne, vor allem die Speicherverwaltung. Warum haben wir wohl zur Zeit unter Win XP dauernd buffer overrun Attacken?
    Kleiner Tipp: XP basiert auf NT und das wiederum ist in C/C++ gecoded. Ein wunderbares Stück Softwarscheiße. C/C++ ist zwar superweit verbreitet, gut ist es deshalb aber noch lange nicht. B.t.w. Basic in seiner jetzigen Form auch nicht. Aber diese C Vergötterung ist echt schlimm.

    Mfg
    Mr. Hochprozentig

  8. Re: ganz einfach

    Autor: Trollposter 05.01.05 - 18:50

    Weil gtk vollkommen inkompatibel mit Windows und anderen dort laufenden Applikationen in Sachen Kommunikation, Design, Bedienung istt!!!!!!!!!!!!

    TP

  9. Re: Gambas: Freie Entwicklungsumgebung setzt auf Basic

    Autor: Mephisto 05.01.05 - 20:44

    Vodka schrieb:
    >
    > Joa, C++ ist erste Sahne, vor allem die
    > Speicherverwaltung. Warum haben wir wohl zur
    > Zeit unter Win XP dauernd buffer overrun Attacken?

    Und was machen wir dagegen? Wir entwickeln in Java. Richtig. ;-)

    Schönen flamefreien Abend noch.

  10. Re: Gambas: Freie Entwicklungsumgebung setzt auf Basic

    Autor: Vodka 05.01.05 - 20:48

    Thx,
    mehr als provozieren wollte ich auch nicht^^
    Es ist nur allgemein die Frage warum unsichere Sprachen fast immer ihren Weg gehen, während sicherere wie z.B. Ada immer ein Schattendasein führen.

  11. Eigentlich ist die Version 1.0.1 erschienen

    Autor: Nifty 05.01.05 - 21:11

    sieht doch gut aus, was soll das rugetrolle hier ?!
    geht doch nix über ne umgebung wo man mal ebend schnell was zusammenschieben kann ...

  12. @Golem +Rest: Wo gibt es Fedora-RPMs

    Autor: Fedorafreund 05.01.05 - 22:43

    Laut Artikel soll es ja Fedora Binärpakete geben. Es fragt sich nur wo!

    Auf der Website wird auf Freshrpms verwiesen. In den Repositories findet sich bisher aber nur die 0.92er Version.

    Welcher Mirror hat Files für FC2?

  13. Re: @Golem +Rest: Wo gibt es Fedora-RPMs

    Autor: Nifty 05.01.05 - 22:44

    ich denke mal du wirst (auch) noch ein bischen warten müssen ...
    gentoo ist auch erst auf 0.99.

    Gruß
    Nifty

  14. Re: Gambas: Freie Entwicklungsumgebung setzt auf Basic

    Autor: Jupiter Hansi 06.01.05 - 03:04

    Hä, C++ hat eine Speicherverwaltung ?!? Hab ich da jetzt irgendwie was nicht mitbekommen ? Wahrscheinlich hat Assembler auch eine und keiner hats gewußt. Naja, viel Spaß noch beim coden.

  15. Re: Gambas: Freie Entwicklungsumgebung setzt auf Basic

    Autor: Jaxom 08.01.05 - 21:49

    :-) Ironie ist nichts für Anfänger ;-)

  16. Gambas Einführung und Links

    Autor: rho 16.01.05 - 23:03

    Hallo !
    Als Linux Anfänger war Gambas das erste Programm, das ich als Tarball ziemlich schnell in Gang gebracht habe. Man braucht gar keine rpms.

    Ich habe auf Wikibooks eine Einführung in Gambas begonnen. Vielleicht hilft ja noch jemand mit.

    http://de.wikibooks.org/wiki/Gambas
    http://de.wikibooks.org/wiki/GambasLinks

    Ich finde es großartig was B.Minisini da zusammengebracht hat.
    mfg rho

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. TECLAC Werner GmbH, Fulda
  3. Medisoft GmbH, Hamburg
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30