Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Evo 3D: Android-Smartphone mit 3D…

was gibts da noch zu meckern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was gibts da noch zu meckern?

    Autor: RazorHail 23.03.11 - 13:11

    also mir fällt echt nicht mehr ein was an dem ding noch fehlen könnte.....

    dual core, 1 gig ram, 3d( für die die es brauchen), sense

    und es ist von htc - d.h. bootloader lässt sich leicht unlocken




    hoffentlich kommt es in deutschland auf dem markt

  2. Re: was gibts da noch zu meckern?

    Autor: 412.- 23.03.11 - 13:13

    Dann unlock mal bitte den 1er, danke!

  3. Re: was gibts da noch zu meckern?

    Autor: eiskonfekt 23.03.11 - 13:26

    Was bei dem Ding fehlt? Ein ordentlicher interner Speicher. 4GB sind schon dürftig. Klar kann man ihn mit einer externen Karte aufstocken, aber 8GB hätten es intern schon sein dürfen

  4. Re: was gibts da noch zu meckern?

    Autor: RazorHail 23.03.11 - 13:49

    eiskonfekt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bei dem Ding fehlt? Ein ordentlicher interner Speicher. 4GB sind schon
    > dürftig. Klar kann man ihn mit einer externen Karte aufstocken, aber 8GB
    > hätten es intern schon sein dürfen


    was packst du denn alles auf dem internen speicher???
    nur apps - sonst nichts

    meiner meinung nach reichen 1gig schon locker aus

  5. Re: was gibts da noch zu meckern?

    Autor: scorpa1 23.03.11 - 14:18

    wie wärs mit einer >ausgereiften< 3D technik?
    ich kann nicht beurteilen, wie das mit blickwinkeln usw. bei dem 3d display ist, aber ich stell mir das eher nervig vor.

    ach ja, ich hätte dann noch gerne einen vollformatbildsensor (für die, die es brauchen :D )

  6. Re: was gibts da noch zu meckern?

    Autor: Lutze5111 23.03.11 - 14:27

    wie siehts aus, evtl. auch mal an eine vernünftige Business Version rausbringen?

    - Ordenlichen Terminkalender der mit Exchange zusammenarbeitet
    - keine so krächzende Freisprechfunktion
    - besseren Empfang
    - rSAP fehlt
    - ein Akku der auch den ganzen Tag über durchhält

    ich kann nur vom Desire HD reden, aber das hier wird ähnlich sein. Mit fallen da noch ein paar Punkte ein, aber ick hab keene Lust mehr.

    Lutze

  7. Re: was gibts da noch zu meckern?

    Autor: sparvar 23.03.11 - 17:50

    -> blackberry? wenn du so busi bist ;)

  8. Re: was gibts da noch zu meckern?

    Autor: WinMo4tw 24.03.11 - 02:00

    Der Akku hat 1750mAh, das langt doch ein Weilchen.
    Was genau meinst du am Kalender sei nicht ordentlich? Die Sync mit Exchange klappt hier hervorragend (Incredible S). Gut, es gibt keine Aufgaben, aber die will Microsoft wohl loswerden, gibt es ja unter Windows Phone 7 auch nicht mehr, wird also bald aussterben. Das gleiche kann man auch bei Kategorien etc vermuten.
    Das rSAP fehlt in der Tat. Das ist irgendwie wenig "smartphonelike". Konnten ja WinMo und Symbian schon vor Urzeiten.
    Bei den Bautiefen wird es auch mal etwas blechern, da ist kaum ein Kraut gegen gewachsen. Merke: Nächstes Mal lieber ein etwas dickeres Gerät kaufen. Zumindest sollte der Lautsprecher auch möglichst an der dicksten Stelle verbaut sein.

    Auf jeden Fall ein nettes Teil. Für mich aber bitte ohne diesen 3D-Unsinn und dafür ausgereift, mit rSAP natürlich. ;)
    Darüber hinaus? Kleinigkeiten. Headset mit Klinkeanschluss nach der FB - die bitte mit Lautstärkeregelung - um alternative Standardkopfhörer nutzen zu können und dennoch nicht auf den Komfort einer FB verzichten muss.

    MfG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ruhlamat GmbH, Marksuhl
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  3. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00