1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 2 im Test: Tablet mit…
  6. Thema

(Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: tomchen 27.03.11 - 08:46

    beruflich konnte ich das iPad 1 nur einmal verwenden. Aber auch hier habe ich nur etwas PHP-Code ausgebessert.

    Privat nutze ich das iPad wirklich jeden Tag - seitdem ich es habe. Vom Notizbuch für den Garten, bis hin zum "Kinoerlebnis in der Hängematte". :-) Abends lese ich manchmal News und schau nach dem Wetter.

    Erstens sind diese iPads ja nicht gerade günstig, dass man eben mal 100 Stück für Mitarbeiter kaufen kann, zum anderen sollte schon ein Wlan oder 3G Netz in der Nähe sein (weitere Kosten).

    Vielleicht wärs etwas für die Gastro, wenn eine App hierzu verfügbar wäre? Im Berufsalltag stell ich es mir nicht unbedingt als Grundvoraussetzung vor.

  2. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: syntax error 27.03.11 - 09:49

    Rungard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es so bald schon "normal" wäre hieße das ja, dass noch viel mehr
    > Geräte auf diese Art funktionieren. Na das wäre doch sehr begrüßenswert!


    Also selbst meine 160€-Digicam hat ne Touchoberfläche und ein riesiges Display mit 1MP Auflösung, damit keine 3789 Buttons ums Display verteilt sind und das funktioniert auch supi. Und da kann ich auch Bilder hin und herschieben etc. wie aufm iPhone/Pad. Un die kam mein ich sogar 2009 auf den Markt. ^^

  3. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: Xultra 28.03.11 - 12:39

    Rungard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lese immer wieder gebannt die Kommentare von beiden Seiten (man kann
    > bei diesem Thema schon fast von militärischen Lagern sprechen) zu diesem
    > Thema. Was mir dabei besonders auffällt ist das Argument der
    > Tablet-"Gegner", dass man mit diesen Geräten nicht arbeiten kann und sie
    > nicht den vollen Funktionsumfang besitzen wie Net- und Notebooks. Die
    > Befürworter müssen sich bei einer solchen Diskussion immer wieder
    > rechtfertigen (wenn man es so nennen will).
    >
    > Was ich mich hierbei allerdings ernsthaft frage ist, wieso scheinbar das
    > Argument, dass Tablets nicht zum Arbeiten, sondern zum Vergnügen und für
    > die Freizeit geschaffen wurden, immer wieder gekonnt ignoriert oder aber
    > mit dem Preis-Hammer um sich geschlagen wird. Andererseits höre ich kaum
    > Stimmen, dass man zum Beispiel auf einem Note- oder Netbook eBooks so gut
    > wie garnicht lesen kann. Wenn, dann kommt die Antwort, man solle sich doch
    > einen richtigen e-Reader zulegen. Dass das allerdings nochmal 150€
    > zusätzlich zum eigentlichen Gerät zu Buche schlägt scheint keinen zu
    > interessieren - zumal dann immer zwei Geräte mitgenommen werden müssen.
    >
    > Der Preis bleibt nahezu der gleiche. Ob ich jetzt ein x86-System mit
    > Tastatur für 350-800€ und einen e-Reader für 150 € kaufe oder ein
    > Multimediagerät mit Touchscreen für ca. 500-800€ - Letztendlich stellt sich
    > doch die Frage, was man denn überhaupt mit einem mobilen Gerät tun möchte!
    > Ich zum Beispiel möchte nicht in der S-Bahn meinen Kernel neu kompilieren,
    > Bücher schreiben oder die Server auf Arbeit fernwarten. Und somit fällt für
    > mich persönlich der Bedarf an einem Notebook - bzw. generell an einer
    > Hardware-Tastatur - weg. Und das, wofür das NETbook entwickelt wurde
    > (Stichwort: Medienkonsum) kann man auf einem Tablet schlichtweg besser.


    Volle Zustimmung!
    Das IPad ist eine Ergänzung ,eine wunderbare.Für mich!
    Es scheint mir, das meine ,wie Deine, Einschätzung sehr vom Alter und Benutzerprofil abhängen.
    Ich habe mehr als einen PC / Notebook im Haus und sie dienen ihrem Zweck,wie Datengrab, RAWs bearbeiten und Videos schneiden etc.
    Man hat doch einen PC/Notebook um diese Tablets überhaupt zu befüllen.
    Der Preisaspekt macht es doch eigentlich auch ganz klar, das man die Lage nicht verstanden hat wofür ein IPad da ist , daß zum Arbeiten ein 600€ Notebook viel besser ist,ist logisch, das IPad ja aber nicht fürs Arbeiten da. Es dient zum Freizeitkonsum.
    Wenn nun die Firma Google meint, daß ihre Richtung, Arbeiten mit dem Tablet bedeutet , viel Spaß ,ich möchte nur surfen, hier gerade Posten, meine Mails checken, Fotomagazine durchblättern ( viel Spass hier mit Eink ) und dafür ist das Ding sagenhaft.
    Ich habe weder ein IPhone noch einen Mac und die Firma Apple ist mir genauso unsympathisch oder sympathisch wie Google , IBM, Audi usw ,die wollen halt alle mein Bestes , mein Geld ;-)
    Ich bin schon über 30 habe 3 Kinder und oft nur kurz Zeit (früher fast gar nicht mehr) um zu surfen , oder schnell irgendwas, wegen Wissensfragen meiner Kidds, zu suchen.
    Für mich ist es perfekt ,obwohl ich mir der Restriktionen absolut bewusst bin.
    Ich interessiere mich seit 30 Jahren für Hardware und habe 15 Jahre in der Branche gearbeitet, ich habe das Bedürfnis nach einem Gerat das kann was es verspricht.
    AndroidApps die nicht laufen ,kenne ich von dem Handy meiner Frau, ich habe keine einzige App die nicht läuft. Das ist mir sehr wichtig.
    Android 3 ist crashy laut Anandtech, mir ist mein IPad noch nie abgestürzt.
    Das ist mir sehr wichtig.
    Der Bildschirm ist super. Das ist mir sehr wichtig.
    Die Bedienung ist so einfach, dass meine Kinder es bedienen können. Das ist mir sehr wichtig.
    Die Akkulaufzeit ist super, kein Vergleich mit einem Läppi. Das ist mir sehr wichtig.
    Es ist robust und unempfindlich gegen klebrige Hände:-) Das ist mir sehr wichtig.
    Es gibt tolle ,günstige ,unproblematische Software für mich meine Kinder und meine Frau. Das ist mir sehr wichtig.
    Andriod3 ist laut Anandtech zum Produktiven Arbeiten besser geeignet, schön, aber ich habe dafür mehrere weit! besser geeignete Geräte rumstehen.
    Um Filme zu schauen habe ich z.B. eine PS 3 für BlueRay und Sky HD etc. etc.
    Es gibt "noch" nicht das Gerät für alles.
    Ums abzukürzen, meine PCs verstauben zu Hause und haben eine Menge Geld gekostet und werden noch für "Arbeiten" benutzt, das IPad ist fast nonstop an, war nicht billig aber erfüllt absolut seinen Zweck.
    Peace

  4. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: samy 28.03.11 - 19:46

    Hier ein Review das alle Fragen klärt:
    http://www.youtube.com/watch?v=ct1_r_61sk8

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  5. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: Xultra 28.03.11 - 21:45

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier ein Review das alle Fragen klärt:
    > www.youtube.com


    LOL iMotivator. Press harder
    Super :-)

  6. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: Maxiklin 31.03.11 - 15:21

    @Xultra

    Genau so gehts mir mit meinem iPhone 4. Ich mache damit ALLES, wenn ich unterwegs bin. Im Hintergrund internetradio oder MP3s hören, und dabei teilweise stundenlang surfen, E-Books lesen, Bankgeschäfte tätigen, E-Mails checken und schreiben etc. pp. Dazu brauche ich persönlich kein großes Display wie beim iPad, das kann mein iPhone auch alles zu 100 % und hat den Vorteil, daß ich damit u,a, telefonieren und auch SMS schreiben kann, zumindest letteres geht am iPad ja nicht, warum auch immer.

    Und Filme schaue ich dort ebenfalls öfter, finde die Qualität schon sagenhaft, da sieht man keinen Pixel. Dafür nutze ich AirVideo, absolut geniale App, damit konvertiert mein Laptop nachts diverse SkyHD-Aufnahmen, Morgens dann noch schnell mit GOodReader aufs Handy gezogen und fertig ist das Kino für unterwegs :). Auch spiele ich häufig (aktuell GOF 2, Gangstar), alles optimal, hätte echt nicht gedacht, was man mit nem iPhone so alles machen kann. Achja, Navigation benutze ich natürlich auch täglich, da ich viel mim Rad unterwegs bin, das ginge mit dem iPad ja überhaupt nicht, weil zu unhandlich ^^ (hat das überhaupt nen GPS-Empfänger ?).

    Ich stehe halt mehr auf ein Gerät für alles, vor allem wenns handlich ist, und ein Handy hat man eh immer dabei. Aber natürlich geschmackssache, jedem das seine. Aber 800 € fürs größte Model finde ich schon recht unverschämt, für weit weniger Geld gibts Dutzende Konkurrenzprodukte, die auch noch wesentlich mehr können.

  7. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: Peter Brülls 01.04.11 - 15:39

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau so gehts mir mit meinem iPhone 4. Ich mache damit ALLES, wenn ich
    > unterwegs bin.


    Warum auch nicht.

    > Im Hintergrund internetradio oder MP3s hören, und dabei
    > teilweise stundenlang surfen, E-Books lesen, Bankgeschäfte tätigen, E-Mails
    > checken und schreiben etc. pp. Dazu brauche ich persönlich kein großes
    > Display wie beim iPad, das kann mein iPhone auch alles zu 100 %

    Diese Dinge gehen nach meinem geschmack und anscheinend nach dem geschmack vieler anderer auf dem iPad besser. Weil mehr draufpasst. Ja, ist dann etwas pixeliger, aber es paßt mehr drauf.


    > und hat den Vorteil, daß ich damit u,a, telefonieren und auch SMS schreiben kann,

    Naja.. 6 Minunten im Monat bei mir. Also reine Nischenanwendung.

    > zumindest letteres geht am iPad ja nicht, warum auch immer.

    > Und Filme schaue ich dort ebenfalls öfter, finde die Qualität schon
    > sagenhaft, da sieht man keinen Pixel. Dafür nutze ich AirVideo, absolut
    > geniale App, damit konvertiert mein Laptop nachts diverse SkyHD-Aufnahmen,
    > Morgens dann noch schnell mit GOodReader aufs Handy gezogen und fertig ist
    > das Kino für unterwegs :).

    Habe ich auf Flügen auch gemacht. Auf dem iPad macht es mir mehr Spaß und vor allem: Es hält länger als mein 3gs.


    > Auch spiele ich häufig (aktuell GOF 2,
    > Gangstar), alles optimal, hätte echt nicht gedacht, was man mit nem iPhone
    > so alles machen kann. Achja, Navigation benutze ich natürlich auch täglich,
    > da ich viel mim Rad unterwegs bin, das ginge mit dem iPad ja überhaupt
    > nicht, weil zu unhandlich ^^ (hat das überhaupt nen GPS-Empfänger ?).

    Die UMTS Variante ja und damit sind Übersichtskarten einfach besser als auf dem kleinen Display. Für's Fahren ist es natürlich egal.


    > Ich stehe halt mehr auf ein Gerät für alles, vor allem wenns handlich ist,
    > und ein Handy hat man eh immer dabei. Aber natürlich geschmackssache, jedem
    > das seine.

    Nö, beides. Das geht durchaus. Spricht nichts dagegen. Wenn ich unterwegs bin, habe ich natürlich das iPhone mit. Dann lese ich dann auch drauf. Wenn ich irgendwo für Stunden sitze nehme ich ggf. das iPad mit. Moleskin aus der Tasche und iPad rein. Wo ich lese ist egal, die Lesestellen werden ja synchronisiert. Zu Hause landet das iPhone in irgendeiner Ecke und ich benutze praktisch nur noch das iPad, wenn ich nicht am Desktop sitze.

    > Aber 800 € fürs größte Model finde ich schon recht unverschämt,
    > für weit weniger Geld gibts Dutzende Konkurrenzprodukte, die auch noch
    > wesentlich mehr können.


    Das ist schlicht und ergreifend Wunschdenken.

  8. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: samy 02.04.11 - 13:19

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maxiklin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Aber 800 € fürs größte Model finde ich schon recht unverschämt,
    > > für weit weniger Geld gibts Dutzende Konkurrenzprodukte, die auch noch
    > > wesentlich mehr können.
    >
    > Das ist schlicht und ergreifend Wunschdenken.

    Das GalaxyTab kann viel mehr und kostet zur Zeit bei Amazon nur 400 Euro... Wifi 380 Euro... Wenn der Preis auf 300 Euro fällt, werde ich mir wohl eins zulegen.. mal schauen..

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.11 13:21 durch samy.

  9. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: Peter Brülls 02.04.11 - 13:28

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Maxiklin schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > Aber 800 € fürs größte Model finde ich schon recht unverschämt,
    > > > für weit weniger Geld gibts Dutzende Konkurrenzprodukte, die auch noch
    > > > wesentlich mehr können.
    > >
    > >
    > > Das ist schlicht und ergreifend Wunschdenken.
    >
    > Das GalaxyTab kann viel mehr und kostet zur Zeit bei Amazon nur 400 Euro...
    > Wifi 380 Euro... Wenn der Preis auf 300 Euro fällt, werde ich mir wohl
    > eins zulegen.. mal schauen..

    Das ist das 7" Modell mit 16 GB. 1/3 weniger ist nicht schlecht, aber verbunden mit dem Display ist das nicht "weiter weniger" und "wesentlich mehr", sondern nur eines von beiden.

    Wäre es so konkurrenzfähig gegenüber dem iPad, wäre es nicht von ursprünglich 800 auf 400 runtergezeichnet.


    Muß man sich nicht schönreden, es sei denn, man geht davon aus, dass alle anderen Kunden doof sind.

    Schau Dir an, wie etwas das Xoom platziert ist.

  10. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: samy 02.04.11 - 13:45

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist das 7" Modell mit 16 GB. 1/3 weniger ist nicht schlecht, aber
    > verbunden mit dem Display ist das nicht "weiter weniger" und "wesentlich
    > mehr", sondern nur eines von beiden.

    Du hast es immer noch nicht verstanden wie??? Kosten: wesentlich weniger. Können: Wesentlich mehr.

    > Wäre es so konkurrenzfähig gegenüber dem iPad, wäre es nicht von
    > ursprünglich 800 auf 400 runtergezeichnet.

    Natürlich. Das Tablett ist plötzlich nur noch halb so gut ;-)
    >
    >
    > Muß man sich nicht schönreden, es sei denn, man geht davon aus, dass alle
    > anderen Kunden doof sind.

    Natürlich ist die Mehrheit der Kunden doof... Da muss man nur schauen wie viele Leute im Blödmarkt einkaufen...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  11. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: samy 02.04.11 - 13:45

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist das 7" Modell mit 16 GB. 1/3 weniger ist nicht schlecht, aber
    > verbunden mit dem Display ist das nicht "weiter weniger" und "wesentlich
    > mehr", sondern nur eines von beiden.

    Du hast es immer noch nicht verstanden wie??? Kosten: wesentlich weniger. Können: Wesentlich mehr.

    > Wäre es so konkurrenzfähig gegenüber dem iPad, wäre es nicht von
    > ursprünglich 800 auf 400 runtergezeichnet.

    Natürlich. Das Tablett ist plötzlich nur noch halb so gut ;-) Außerdem finde ich 7 Zoll noch ganz handlich und praktisch. Was will ich mit 10 Zoll??? An die Wand hängen??
    >
    >
    > Muß man sich nicht schönreden, es sei denn, man geht davon aus, dass alle
    > anderen Kunden doof sind.

    Natürlich ist die Mehrheit der Kunden doof... Da muss man nur schauen wie viele Leute im Blödmarkt einkaufen...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.11 13:47 durch samy.

  12. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: AndyGER 06.04.11 - 20:06

    Genau. Alles scheiße außer Mutti, ne?! Zum einen ist Dein Ton mal wieder unter aller Sau und zum anderen: Lerne endlich einmal die Meinungen und Ansichten anderer zu respektieren. Oder ganz anders ausgedrückt: Werde endlich mal erwachsen ..!

    Btw: Auch außerhalb eines Discounters gibt es derzeit nichts, dass dem Apple iPad 2 in Sachen Leistung auch nur ansatzweise das Wasser reichen kann. Ich habe mich einmal voller Neugierde und Wissensdurst auf die Pirsch begeben und kehrte ernüchtert zurück. Die einzigen, ansatzweise interessanten iPad-Alternativen sind von Samsung und von Asus. Letzteres hat Windows 7 drauf (grauenhaft zu bedienen via Touch!), bietet aber immerhin ordentliche Leistung für einen stolzen Preis (knapp 1.000 Euro). Alles andere ist Murks und nicht einmal mehr der Rede wert.

    Auch wenn Du Apple und alles, was damit zusammen hängt, abgrundtief und aus tiefster Überzeugung hasst, was Dir unbenommen sei, so solltest auch Du mittlerweile gemerkt haben, dass alle anderen bislang ausschließlich mit warmen Wasser kochen und außer Werbesprüche klopfen nicht viel dabei herum kommt. Akutellstes Beispiel: Motorola Xoom, das wie Blei in den US-Regalen liegt. Aber da sind ja sicher auch alle blöd ;-D

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  13. Re: (Un-)Sinn von Tablets - (Un-)Sinnige Diskussion

    Autor: samy 08.04.11 - 01:41

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Alles scheiße außer Mutti, ne?!

    Hahhahahaha, und das vom Apple-Fan-Nr.1 im golem-Forum..

    hahhahahhahahaha

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ellwangen (Jagst)
  2. Universität Passau, Passau
  3. MVV Energie AG, Mannheim
  4. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de