Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forschung: Handys könnten den Grauen…

Bitte, bitte ernsthafte Kommentare zu ernsten Themen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte, bitte ernsthafte Kommentare zu ernsten Themen

    Autor: dilettant 28.07.05 - 13:50

    Wenn ich die Kommentare zu diesem Artikel lese, dann drängt sich mir der Verdacht auf, dass hier Auftragsschreiber am Werk sind, die sich teilweise mit mehreren Namen einloggen und dann zwischen den scheinbar unterschiedlichen Absendern eine völlig unsinnige Kommunikation entstehen lassen. Das Thema ist wirklich ernst genug, dass es auch ernsthafte Kommentare verdient hätte - aber es gibt ja bedeutende Interessensgruppen (schaffen Arbeitsplätze!), die eine Diskussion um mögliche Gesundheitsschäden durch Handys am liebsten im Keim ersticken würden, und die haben professionelle Öffentlichkeitsarbeiter, für die Ethik und das Wohl des Mitmenschen nur eine rein taktische Bedeutung haben, d.h. sie werden eingesetzt, wenn es für den Auftraggeber vorteilhaft ist.

  2. Re: Bitte, bitte ernsthafte Kommentare zu ernsten Themen

    Autor: DerdickeHals 28.07.05 - 14:32

    da kann ich Dir nur Zustimmen.


    dilettant schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich die Kommentare zu diesem Artikel lese,
    > dann drängt sich mir der Verdacht auf, dass hier
    > Auftragsschreiber am Werk sind, die sich teilweise
    > mit mehreren Namen einloggen und dann zwischen den
    > scheinbar unterschiedlichen Absendern eine völlig
    > unsinnige Kommunikation entstehen lassen. Das
    > Thema ist wirklich ernst genug, dass es auch
    > ernsthafte Kommentare verdient hätte - aber es
    > gibt ja bedeutende Interessensgruppen (schaffen
    > Arbeitsplätze!), die eine Diskussion um mögliche
    > Gesundheitsschäden durch Handys am liebsten im
    > Keim ersticken würden, und die haben
    > professionelle Öffentlichkeitsarbeiter, für die
    > Ethik und das Wohl des Mitmenschen nur eine rein
    > taktische Bedeutung haben, d.h. sie werden
    > eingesetzt, wenn es für den Auftraggeber
    > vorteilhaft ist.


  3. Re: Bitte, bitte ernsthafte Kommentare zu ernsten Themen

    Autor: Tropper 28.07.05 - 17:26

    dilettant schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich die Kommentare zu diesem Artikel lese,
    > dann drängt sich mir der Verdacht auf, dass hier
    > Auftragsschreiber am Werk sind, die sich teilweise
    > mit mehreren Namen einloggen und dann zwischen den
    > scheinbar unterschiedlichen Absendern eine völlig
    > unsinnige Kommunikation entstehen lassen. Das
    > Thema ist wirklich ernst genug, dass es auch
    > ernsthafte Kommentare verdient hätte - aber es
    > gibt ja bedeutende Interessensgruppen (schaffen
    > Arbeitsplätze!), die eine Diskussion um mögliche
    > Gesundheitsschäden durch Handys am liebsten im
    > Keim ersticken würden, und die haben
    > professionelle Öffentlichkeitsarbeiter, für die
    > Ethik und das Wohl des Mitmenschen nur eine rein
    > taktische Bedeutung haben, d.h. sie werden
    > eingesetzt, wenn es für den Auftraggeber
    > vorteilhaft ist.

    Es steht Dir volkommen frei eine ernsthafte Diskussion zu diesem Thema zu starten. Nur die Frage ist was willst Du da grossartig ernsthaft Diskutieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 289€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    1. SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln
      SK Telecom
      Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

      Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.

    2. Elektromobilität: Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant
      Elektromobilität
      Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant

      Der Autogipfel der Bundesregierung hat kaum konkrete Ergebnisse für die Elektromobilität gebracht. Nun soll ein "Masterplan" für die Ladeinfrastruktur das Kaufen von Elektroautos attraktiver machen.

    3. Linux: Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul
      Linux
      Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul

      Nachdem Google-Entwickler Matthew Garrett die Patches für den Kernel-Lockdown wieder belebt hat, ist die Technik nun als Linux Security Module umgearbeitet worden.


    1. 15:24

    2. 15:00

    3. 14:42

    4. 14:15

    5. 14:00

    6. 13:45

    7. 13:30

    8. 13:15