Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UEStudio '05: UltraEdit…

Jedit ist kostenloser Uedit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jedit ist kostenloser Uedit

    Autor: Nielsen 28.07.05 - 13:39

    Als langjähriger Ultraedit-Benutzer stieg ich vor einigen Jahren auf den OpenSource-Programmier-Editor JEdit um (http://www.jedit.org), weil er alles kann und noch mehr. Eben auch eine Tonne Plugins für die unterschiedlichsten Programmier- oder Seitenbeschreibungs-Sprachen.
    Das heißt nicht, daß Ultraedit je schlecht war, sondern daß das Motto zuschlug: Der Bessere ist der Feind des Guten. :-)

    Ich bin mir auch sicher, daß dieses neue 100 € Paket manche Nische gut besetzt, die man nur umständlich per Jedit lösen kann, daher möchte ich nicht die beiden Programme gegeneinader ausspielen. Sondern einen Hinweis geben, daß man sich genau ankucken sollte, bevor man etwas kauft, gerade wenn es um solche OpenSource-Domänen wie Editoren, IDEs, Compiler, usw. geht. :-)

  2. Re: Jedit ist kostenloser Uedit

    Autor: Sulfonamid 28.07.05 - 13:48

    Danke für den Tipp

    Werd ich mir mal anschauen

  3. Re: Jedit ist kostenloser Uedit

    Autor: Keyan 28.07.05 - 13:52

    Prinzipiell gebe ich Dir Recht. Auch ich bin vor geraumer Zeit von UltraEdit zu jEdit gewechselt. Mittlerweile gibt es nichts, was UltraEdit kann, das jEdit nicht auch hinbekommt.

    jEdit hat für mich nur einen Haken. Die Performance und Ladezeit.
    Da Java, dauert der Start bei mir (1Ghz Rechner) mal schnell eine halbe Minute, während UltraEdit nach 3 Sekunden auf mich wartet.
    Und die Geschwindigkeit (Scrollen, Reaktion auf Eingaben) lässt auf einem nicht ganz aktuellen Rechner immer noch arg zu wünschen übrig.

    Aber das ist kein Manko von jEdit sondern primär von Java.

    Daher: Entwickeln tue ich mit jEdit. Als schneller Textbetrachter und "mal eben"-Editor ist UltraEdit weiterhin ungeschlagen.

    Für UEStudio sehe ich bei mir jedoch keinen Bedarf.

    Für alle Interessierten: http://www.jedit.org

    Gruß
    Keyan

  4. Re: Jedit ist kostenloser Uedit

    Autor: Tropper 28.07.05 - 14:58

    Keyan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Prinzipiell gebe ich Dir Recht. Auch ich bin vor
    > geraumer Zeit von UltraEdit zu jEdit gewechselt.
    > Mittlerweile gibt es nichts, was UltraEdit kann,
    > das jEdit nicht auch hinbekommt.
    >
    > jEdit hat für mich nur einen Haken. Die
    > Performance und Ladezeit.
    > Da Java, dauert der Start bei mir (1Ghz Rechner)
    > mal schnell eine halbe Minute, während UltraEdit
    > nach 3 Sekunden auf mich wartet.
    > Und die Geschwindigkeit (Scrollen, Reaktion auf
    > Eingaben) lässt auf einem nicht ganz aktuellen
    > Rechner immer noch arg zu wünschen übrig.
    >
    > Aber das ist kein Manko von jEdit sondern primär
    > von Java.
    >
    > Daher: Entwickeln tue ich mit jEdit. Als schneller
    > Textbetrachter und "mal eben"-Editor ist UltraEdit
    > weiterhin ungeschlagen.
    >
    > Für UEStudio sehe ich bei mir jedoch keinen
    > Bedarf.
    >
    > Für alle Interessierten:
    >
    > Gruß
    > Keyan

    Ich stimme dir da zu, größtes Prolem von jEdit ist das du damit nicht mal eben ne Datei öffnen kannst. Da ist einwenig nervig immer zu warten bis er die JavaVM angeworfen hat.

    Aber als Textbetrachter gibs auch genügen andere Programme wie Scintilla oder Notepad++. Denn irgendwie ist nur dafür UEdit einfach zu teuer.

  5. Re: Jedit ist kostenloser Uedit

    Autor: Gorilla 28.07.05 - 21:47

    Keyan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jEdit hat für mich nur einen Haken. Die
    > Performance und Ladezeit.

    Ich umgehe dieses Problem, indem ich während meiner Arbeit Jedit schlichtweg geöffnet lasse. Dateien werden dann im gestarteten Jedit geöffnet und das dauert nur Sekundenbruchteile! :-)

    Finde den Editor auch super. UE ist auch toll, aber danke BeanShell Macros in Jedit kann ich in diesen Makros auf alle Java-Funktionen zugreifen. Da hält keine Scriptsprache mit, zumal ich Java halt sehr gut kann.

    Mittlerweile habe ich schon viele Kollegen überzeugt auch mit Jedit zu arbeiten. Er ist nicht optimal für alles, aber ein Tool auf das ich im Alltag nicht mehr verzichten kann.

  6. Volltreffer

    Autor: sdssssdsdd 29.07.05 - 06:17


    > jEdit hat für mich nur einen Haken. Die
    > Performance und Ladezeit.

    - Mal kurz mal jedit geschlossen, kommt einfach mal vor, ist ja kein datenbankserver sondern ein Texteditor und es braucht locker mal 30s bis man wieder land sieht.
    - Der entwickler slava pestov ist mittlerweile etwas kritisch java gegenüber und schreibt darüber auch in seinem weblog
    http://www.jroller.com/page/slava/

  7. Re: Volltreffer

    Autor: Tropper 29.07.05 - 10:19

    sdssssdsdd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > jEdit hat für mich nur einen Haken.
    > Die
    > Performance und Ladezeit.
    >
    > - Mal kurz mal jedit geschlossen, kommt einfach
    > mal vor, ist ja kein datenbankserver sondern ein
    > Texteditor und es braucht locker mal 30s bis man
    > wieder land sieht.
    > - Der entwickler slava pestov ist mittlerweile
    > etwas kritisch java gegenüber und schreibt darüber
    > auch in seinem weblog
    >
    >

    Hmm, keine Ahnung wer dieser Slava ist - aber der schreibt viel scheiss in sein Blog.

  8. Re: Jedit ist kostenloser Uedit

    Autor: mtemp 04.01.06 - 14:48

    > Mittlerweile habe ich schon viele Kollegen
    > überzeugt auch mit Jedit zu arbeiten. Er ist nicht
    > optimal für alles, aber ein Tool auf das ich im
    > Alltag nicht mehr verzichten kann.


    Auf was ich im Alltag nicht mehr verzichten möchte (was für ein Deutsch...) bei UltraEdit, ist diese Funktion: ich markiere ein Wort, drücke F3 und es sucht mir das nächste Vorkommen. Gibt es diese Möglichkeit bei den anderen Programmen / diesem Programm auch?

    Gruß, Carlos

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  4. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,99€
  3. 34,95€
  4. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00