1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Base von E-Plus: SMS und Festnetz…

"TCO" liegt bei 40 Euro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "TCO" liegt bei 40 Euro

    Autor: Q 28.07.05 - 12:36


    Der "TCO" liegt bei 40 Euro, rechnet man ein halbwegs akzeptables Handy dazu, dass es ja da nicht gibt. Oh nein, bitte nicht mit dem Argument kommen, dass man das Handy vielleicht schon hat. Mir sind meine Handys nach 2-3 Jahren internsiver Nutzer immer verschlissen und sei es nur der Akku oder die Tastatur (sind ja noch billige Ersatzteile) und das bei diversen Marken. Wenn ich da einen regulären eplus Tarif vergleiche, komme ich da fast günstiger. Insbesondere wenn man die Tarife mit 0,03 Euro ins Festnetz ansetzt.

    Beispiel: der Professional S mit Handy kostet 10 Euro im Monat. Da das Handy nur teilweise subventioniert wird, werden 12 Euro draus. Differenz zu den TCO bei Base: 28 Euro. Damit kann ich 933 Minuten Telefonieren oder anders herum: Im Monat 10 mal den Akku leer bzw. 15 Stunden telefonieren.

    Geiz muss nicht geil sein. Lieber mal genau nachrechnen. Da lohnt nur für wenige Geschäftstelefonierer von Kleinunternehmen. Selbst größere Firmen profitieren ja schon von Fleet-Tarifen.

  2. Re: "TCO" liegt bei 40 Euro

    Autor: Friedemann 28.07.05 - 14:02

    Q schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Der "TCO" liegt bei 40 Euro, rechnet man ein
    > halbwegs akzeptables Handy dazu, dass es ja da
    > nicht gibt. Oh nein, bitte nicht mit dem Argument
    > kommen, dass man das Handy vielleicht schon hat.
    > Mir sind meine Handys nach 2-3 Jahren internsiver
    > Nutzer immer verschlissen und sei es nur der Akku
    > oder die Tastatur (sind ja noch billige
    > Ersatzteile) und das bei diversen Marken. Wenn ich
    > da einen regulären eplus Tarif vergleiche, komme
    > ich da fast günstiger. Insbesondere wenn man die
    > Tarife mit 0,03 Euro ins Festnetz ansetzt.
    >
    > Beispiel: der Professional S mit Handy kostet 10
    > Euro im Monat. Da das Handy nur teilweise
    > subventioniert wird, werden 12 Euro draus.
    > Differenz zu den TCO bei Base: 28 Euro. Damit kann
    > ich 933 Minuten Telefonieren oder anders herum: Im
    > Monat 10 mal den Akku leer bzw. 15 Stunden
    > telefonieren.
    >
    > Geiz muss nicht geil sein. Lieber mal genau
    > nachrechnen. Da lohnt nur für wenige
    > Geschäftstelefonierer von Kleinunternehmen. Selbst
    > größere Firmen profitieren ja schon von
    > Fleet-Tarifen.


    Also, wenn du dir bei ebay oder so ein gutes gebrauchtes Handy ersteigerst, kommst du LOCKER mit 120 Euro hin. Das macht bei 24 Monaten (denn so lange läuft dein Professionell-Tarif) also 5 Euro. Macht ein TCO von 30 Euro. Jetzt rechne nochmal neu...


  3. Re: "TCO" liegt bei 40 Euro

    Autor: Tim 28.07.05 - 17:51

    > Der "TCO" liegt bei 40 Euro, rechnet man ein
    > halbwegs akzeptables Handy dazu, dass es ja da
    > nicht gibt. Oh nein, bitte nicht mit dem Argument
    > kommen, dass man das Handy vielleicht schon hat.
    > Mir sind meine Handys nach 2-3 Jahren internsiver
    > Nutzer immer verschlissen und sei es nur der Akku
    > oder die Tastatur (sind ja noch billige
    > Ersatzteile) und das bei diversen Marken. Wenn ich
    > da einen regulären eplus Tarif vergleiche, komme
    > ich da fast günstiger. Insbesondere wenn man die
    > Tarife mit 0,03 Euro ins Festnetz ansetzt.
    >
    > Beispiel: der Professional S mit Handy kostet 10
    > Euro im Monat. Da das Handy nur teilweise
    > subventioniert wird, werden 12 Euro draus.
    > Differenz zu den TCO bei Base: 28 Euro. Damit kann
    > ich 933 Minuten Telefonieren oder anders herum: Im
    > Monat 10 mal den Akku leer bzw. 15 Stunden
    > telefonieren.
    >
    > Geiz muss nicht geil sein. Lieber mal genau
    > nachrechnen. Da lohnt nur für wenige
    > Geschäftstelefonierer von Kleinunternehmen. Selbst
    > größere Firmen profitieren ja schon von
    > Fleet-Tarifen.

    Also bei deiner TCO-Rechnung komme ich zwar nicht ganz mit, aber ich telefoniere mit base bei gleicher Nutzung 50€ günstiger, wenn ich da noch die gesparten - lass es ruhig ein paar Euro mehr sein - 15€ drauf knalle, spare ich gerade mal 35€, dafür muss ich mir aber keine Gedanken mehr machen, ob ich mir den nächsten Festnetz oder internen Anruf leisten kann.

    Dass sich das Angebot für Leute die gerade den MU erreichen und auf 1€ Handies stehen nicht rechnet ist doch wohl klar.

    Ich finde das Angebot super!

  4. Re: "TCO" liegt bei 40 Euro

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.05 - 18:15

    Q schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Der "TCO" liegt bei 40 Euro, rechnet man ein
    > halbwegs akzeptables Handy dazu, [...]

    Das war völlig klar. Jetzt wo endlich dieser Subventionsschwachsinn aufhört, kommt der erste und heult deswegen rum.

    Q, guckst Du, gibt ganz viele Tarife mit toller Zweijahresbindung und ganz dolles Händy mit viel leckere Bränding und deaktivierten Funktionen für nur 1,- EUR*!!!!111elf

    ciao, jtsn

    * Mit nur 24,95 EUR Einrichtungsgebühr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. CompuGroup Medical SE, Koblenz
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Anspruch auf Wallbox: Gesetzentwurf zu WEG-Reform verzögert sich
    Anspruch auf Wallbox
    Gesetzentwurf zu WEG-Reform verzögert sich

    Der Anspruch auf eine private Lademöglichkeit ist ein entscheidendes Kaufkriterium bei Elektroautos. Doch der dazu angekündigte Gesetzentwurf wird in diesem Jahr wohl nicht mehr veröffentlicht.

  2. Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
    Mitsubishi
    Satelliten setzen das Auto in die Spur

    Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.

  3. Knackgeräusche: Mac OS Catalina 10.15.2 macht das Macbook Pro 16 Zoll still
    Knackgeräusche
    Mac OS Catalina 10.15.2 macht das Macbook Pro 16 Zoll still

    Das frisch veröffentlichte Mac OS Catalina 10.15.2 soll Knackgeräusche beseitigen, die einige Besitzer von Apples neuem Macbook Pro 16 Zoll bei der Tonwiedergabe störten.


  1. 09:34

  2. 09:23

  3. 09:15

  4. 09:00

  5. 07:18

  6. 17:13

  7. 16:57

  8. 16:45