Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Das digitale Kino wird Realität

JUHU, endlich!!!!!!!!!!!!!!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JUHU, endlich!!!!!!!!!!!!!!!!

    Autor: BF Commander 28.07.05 - 15:41

    ist es noch einfacher Raubkopien in SUPERqualität zu bekommen


    DANKE DCI

  2. Re: JUHU, endlich!!!!!!!!!!!!!!!!

    Autor: Davie 28.07.05 - 18:21

    BF Commander schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist es noch einfacher Raubkopien in SUPERqualität
    > zu bekommen
    >
    > DANKE DCI


    Und wie?!

    1. du kennst das Format nicht

    2. jeder dieser digitalen Filme ist EINDEUTIG zuordnebar

    3. wie willst du ihn aus dem System des Kinos rausbekommen, wenn er (wahrscheinlich auch noch verschlüsselt) an die Kinos geschickt wird und dann punkt 2. da ist, das kino wird ALLES dransetzen, dass nicht ihre Version im Internet kursiert. Wenn der Verleih abspringt wars das für das Kino.

    4. Zwecks Qualität:
    Ich schätze mal das Format wird sich am HDTV-Format orientieren, wenn nicht noch n bissl heftiger. Bin zufällig Vorführer und der Beamer, den wir im Kino haben, ist schon n fieses Ding. Und das der dann die superqualität der Filme wiedergeben kann, ist klar (übrigens wird die Qualität nicht besser sein können als die vom "richtigen" Film. Siehe auch Digitale Fotos -> "optische" Fotos). Mein Punkt ist, du wirst die Qualtität (sagen wir "best case") 23" Cinema-Display, der native 1900x1200 schafft eh nicht sehen, lad dir mal nen HDTV-Trailer runter (hab grad keinen Link zur Hand, es gibt bei Apple glaub ich n paar). Mal ganz davon abgesehen, dass die nativen HDTV-Filme fiese Rechenleistung vom PC und Graka abverlangen erkennt man den Unterschied zwischen diesem und einer guten DVD nicht. Und DVDs sind ja wie man weiss viel kleinere Auflösungen... (HD-DVD abgesehen).

    Wie auch immer, Ich bin eh kein Fan von Screenern, weil abfilmen den ganzen Film zerstört (Sound, Farben), so glaub ich nicht, dass jemand was von der digitalen Filmart profitieren kann. Außer der Qualitätsbewusste Kinogänger, denn Filmstreifen, Kratzer, Flecken usw. werden dann wohl der Vergangenheit angehören.

    Nachteil ist, wenn die Kopie fehlerhaft ist, man nicht mehr improvisieren kann...

    naja,
    bitte keine Flames/Trollantworten nun

    DAVIE

  3. Re: JUHU, endlich!!!!!!!!!!!!!!!!

    Autor: -horn- 29.07.05 - 00:39

    moin,

    in dem zugänglichem dokument steht

    >2K ( 2048x1080 ) Auflösung und eine "hochauflösende" 4K Version mit 4096x2160 Pixeln

    also ist es höher als hdtv mit 1920zu1080, aber auch noch zu gering für imax bomben :D

    ein kumpel von mir hat im ufa dresden den filmvorführer gefragt, wie star wars 3 bei denen digital gezeigt wurde http://www.hdtvtotal.com/module-pagesetter-viewpub-tid-1-pid-709.html
    und das file war 180gb im komprimierten zustand, also wäre das für den heimanwänder auch noch speicherbar, nur die datenrate wird man NIE mit standard heimpcs bearbeiten können.
    abfilmen soll sowei ich gehört habe auch so eine sache werden, denn es sei eine beleuchtungsmodulation vorgesehen, die nicht sichtbar fürs menschl auge sein soll, aber nicht unterdrückbar von der cam. ich kenn mich mit cams nicht aus, aber wenn man sieht, wie viel probleme es bei monitoraufnahmen gibt die wegen dem frequenzunterschied schon flackern kann ich mir das da auch gut vorstellen. vielleich wird es ja mit den neuen hdv cams ja gehen, wer weiss es? :D

    bei preisen von 8 eur für einen nicht-überlänge film und 45 min zwangswerbung ist kino für mich unatraktiver geworden. es gab jahre, da war ich über 20 mal im jahr im kino, aber mitlerweile überleg ich mir das 2 mal ob der film es wert sein könnte. und daran wird ein digitalkino sicherlich auch nicht viel ändern.

  4. Re: JUHU, endlich!!!!!!!!!!!!!!!!

    Autor: Davie 29.07.05 - 02:18

    > bei preisen von 8 eur für einen nicht-überlänge
    > film und 45 min zwangswerbung ist kino für mich
    > unatraktiver geworden. es gab jahre, da war ich
    > über 20 mal im jahr im kino, aber mitlerweile
    > überleg ich mir das 2 mal ob der film es wert sein
    > könnte. und daran wird ein digitalkino sicherlich
    > auch nicht viel ändern.


    Also wenn du aus München kommst...das Kino in dem ich arbeite ist billiger...und nicht so viel werbung. Und wir zeigen nicht nur müll :) (wobei das halt immer Ansichtsache ist und bleiben wird)

    ansonsten ack zum Post...
    Was die Auflösungen angeht ist das ja sone Sache, Breitwand oder Cinemascope verlangen ja auflösungen bzw. andere Bildaufteilung.

    Ich bin gespannt... laut meinem Chef übrigens ist mit Digitalem Kino, also mit wirklichen Spielfilmen (Star Wars mal abgesehen) nächstes Jahr zu rechnen. Vor allem werden da 3D-Filme im Angebot sein.

    grüße
    DAVIE

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  3. ADAC SE, München
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-90%) 5,99€
  3. (-25%) 44,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. Raumfahrt: SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor
      Raumfahrt
      SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor

      An einer Raumstation soll das Modul möglichst groß sein, aber beim Transport ins All nur wenig Platz wegnehmen. Das US-Raumfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation hat ein Habitat entwickelt, das ein Drittel des Volumens der ISS hat, aber trotzdem in eine Rakete passt.

    2. Ascend 910: Huaweis KI-Chip kann gekauft werden
      Ascend 910
      Huaweis KI-Chip kann gekauft werden

      Huawei macht seine Ankündigung zur Realität und hat den KI-Chip Ascend 910 fertiggestellt. Kunden können den ARM-Prozessor als vorgefertigten Server kaufen. Dort arbeiten 1.024 der Chips parallel an neuronalen Netzwerken. Passend dazu gibt es mit Mindspore ein Framework.

    3. Energie: Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
      Energie
      Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren

      Alle konzentrieren sich auf grünen Strom, aber Gas als Energieträger ist bisher nicht nachhaltig. Ein neues Verfahren löst das Problem mit Mikroben, die warmes Salzwasser lieben und Kohlendioxid in Methangas umwandeln.


    1. 12:45

    2. 12:30

    3. 12:02

    4. 11:58

    5. 11:50

    6. 11:38

    7. 10:56

    8. 10:41