1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BGH: Redaktionelle Links…

Und was war damals mit AllOfMP3 Links und jetzt z.B. LegalSounds.com?

  1. Beitrag
  1. Thema

Und was war damals mit AllOfMP3 Links und jetzt z.B. LegalSounds.com?

Autor: strichi 20.04.11 - 00:14

Damals, als die Musikindustrie gegen die russische AllOfMP3 vorgegangen ist hatte das Landgericht München in Abwesenheit der Russen doch auch die Verlinkung zu deren Musik-Shop-Server per einstweiliger Verfügung untersagt und sogar jegliche Zeischriftenartikel über die "nicht illegalen, russischen Musikshops" verboten. Alle Internetseiten, Foren und auch Zeitschrifen halten sich bis heute ja immer noch brav an diese eigentlich nicht gesetzlich gestützen Verbote, die eher eine einstweilige "Gefälligkeitsverfügung" für die westliche Musikindustrie-Lobby darstellt. Na egal, seit dem AllOfMP3 ungerechtfertigt kaputt gemacht wurde, ist ja der ebenfalls "nicht illegale" und kostengünstige russische Musikshop Legalsounds.com online und da ist alles sehr gut sortiert auffindbar, komfortabel abrufbar und die Abrechnung funktioniert mittlerweile nicht mehr nur per Kreditkarte, sondern sogar schon per Sofortüberweisung. Da können Kreditkartenverweigerer wie ich (wegen Wikileaks-Protest) mittlerweile sogar ohne Kreditkarte die MP3s einfach online bezahlen. Besser und einfacher geht´s nicht ...

Nach dem aktuellen Richterspruch zu "redaktionellen Verlinkungen" müssten alle Zeitschriften- und Internetverlage doch eigentlich auch wieder über die "eben nicht illegalen russischen MP3 Shops" berichten dürfen, oder?


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Und was war damals mit AllOfMP3 Links und jetzt z.B. LegalSounds.com?

strichi | 20.04.11 - 00:14
 

Re: Und was war damals mit AllOfMP3...

kevla | 20.04.11 - 12:02
 

Re: Und was war damals mit AllOfMP3...

strichi | 20.04.11 - 12:37
 

Re: Und was war damals mit AllOfMP3...

dopemanone | 20.04.11 - 12:56
 

Re: Und was war damals mit AllOfMP3...

strichi | 22.04.11 - 23:47

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  3. nexnet GmbH, Berlin
  4. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...
  2. 19,90€
  3. 79,99€ (Release 10. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz