1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unsicheres Filesharing: Bittorrent…

Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern

    Autor: book 13.04.11 - 12:46

    "Etwa 50 Prozent der belauschten Webseitenabrufe gingen auf Filesharing-Webseiten wie ThePirateBay, Megadownload oder Rapidshare."

    Keine Fragen mehr.

  2. Re: Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern

    Autor: Der braune Lurch 13.04.11 - 13:18

    Das kommt mir sogar ziemlich niedrig vor.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  3. Re: Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern

    Autor: zipper5004 13.04.11 - 13:57

    Der braune Lurch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt mir sogar ziemlich niedrig vor.

    naja, gibt halt viele Hoster, die Dienste wie Rapidshare anbieten. Und für Free User ist rapidshare nun wirklich nicht das wahre, da nutzt manch einer sicher auch andere Dienste, so kommen die drei genannten dann eben auf 50% der downloads.

    Mich würde aber mal interessieren, wie viele denn Hoster wie Rapidshare zum Download von legalen Inhalten nutzen.

  4. Re: Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern

    Autor: lemmer 13.04.11 - 14:24

    zipper5004 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde aber mal interessieren, wie viele denn Hoster wie Rapidshare zum
    > Download von legalen Inhalten nutzen.

    Laß mich raten.

    Niemand!?

    Wenn ich etwas aus dem Netz holen muß, dann direkt bei der Quelle und nicht über irgend welche zwielichtigen Verteildienste.

  5. Herzlichen Glückwunsch

    Autor: Raketen angetriebene Granate 13.04.11 - 14:28

    und willkommen im Jahr 2011!

  6. Re: Herzlichen Glückwunsch

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.11 - 16:00

    Man könnte aus diesen 50% aber auch folgern, dass eben nicht, wie oft behauptet, nur illegales über Torrent getauscht wird.

    Die Bild würde wohl titeln:

    "Skandal, die Hälfte aller Torrentnutzer klaut!"

    oder aber

    "Bewiesen, gerade einmal die Hälfte der Torrentnutzer sucht nach illegalen Inhalten".

    Was ich damit sagen will:
    Wie man diese Zahlen liest hängt immer von der Grundeinstellung der jeweiligen Person ab. Der eine wird sie eben positiv werten, der andere negativ.

  7. Re: Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern und weiter???

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.11 - 17:16

    wo steht da etwas von illegaler Inhalte?
    Wer sagt dir dass nicht irgendwer irgendwas hochgeladen hat und dies auf einer Website oder in einem Forum verlinkt hat und dann die User darauf zugegriffen haben.

    Selbst die NASA vertreibt oder hat dort Bilder zum DL. liegen.


    Was soll uns deine Aussage sagen?
    Oder versuchst Du hier irgendwas zu rechtfertigen, wie z.B. deine Ansichten?

  8. Re: Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern und weiter???

    Autor: genab.de 13.04.11 - 17:44

    mich würde interresieren, wie viele der alten Musikkasetten für NICHT Raubkopieen benutzt worden sind?


    Und wer sich Rohlinge kauft, oder eine Festplatte bezahlt ja Gema gebühren auf die Medien, oder Festplatte.
    Mann muss ja für sein bezahltes Geld da ja irgendwas drauf kopieren das Gema geschützt ist? oder?

    Nur kann man ja keine DVD oder Blueray kopieren, wegen Kopierschutz?

    ist doch logisch, das man sich erst bei einer 1 TB Festplatte erst mal 1 TB nutzloses, aber gema geschütztes zeug auf die Festplatte lädt, nur um es wieder zu löschen,

    weil man hat ja schlieslich GEMA dafür bezahlt...

  9. Re: Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern und weiter???

    Autor: book 13.04.11 - 18:00

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo steht da etwas von illegaler Inhalte?

    Jetzt fängt das wieder an.

    http://thepiratebay.org/top

    > Wer sagt dir dass nicht irgendwer irgendwas hochgeladen hat und dies auf
    > einer Website oder in einem Forum verlinkt hat und dann die User darauf
    > zugegriffen haben.

    "Wer sagt, dass ich die Wurst in meiner Unterhose nicht an der Kasse bezahlen wollte, Herr Wachtmeister?"

    > Oder versuchst Du hier irgendwas zu rechtfertigen, wie z.B. deine
    > Ansichten?

    Das sagt genau der Richtige.

  10. Re: Herzlichen Glückwunsch

    Autor: book 13.04.11 - 18:06

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte aus diesen 50% aber auch folgern, dass eben nicht, wie oft
    > behauptet, nur illegales über Torrent getauscht wird.

    Nein, das könnte man nicht, denn die 50% sagen nur etwas darüber aus, auf welche Server zugegriffen wird und nichts über die Inhalte.

    Abgesehen davon ist es absurd zu behaupten, dass *nur* Illegales über Torrent getauscht wird. Aber ich wette, es ist immens höher als 50%.

  11. Re: Herzlichen Glückwunsch

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.11 - 19:08

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freakgs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man könnte aus diesen 50% aber auch folgern, dass eben nicht, wie oft
    > > behauptet, nur illegales über Torrent getauscht wird.
    >
    > Nein, das könnte man nicht, denn die 50% sagen nur etwas darüber aus, auf
    > welche Server zugegriffen wird und nichts über die Inhalte.
    >
    > Abgesehen davon ist es absurd zu behaupten, dass *nur* Illegales über
    > Torrent getauscht wird. Aber ich wette, es ist immens höher als 50%.

    Kannst du das denn beweisen? ;-)

  12. Re: Herzlichen Glückwunsch

    Autor: book 13.04.11 - 19:30

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Freakgs schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Man könnte aus diesen 50% aber auch folgern, dass eben nicht, wie oft
    > > > behauptet, nur illegales über Torrent getauscht wird.
    > >
    > > Nein, das könnte man nicht, denn die 50% sagen nur etwas darüber aus,
    > auf
    > > welche Server zugegriffen wird und nichts über die Inhalte.
    > >
    > > Abgesehen davon ist es absurd zu behaupten, dass *nur* Illegales über
    > > Torrent getauscht wird. Aber ich wette, es ist immens höher als 50%.
    >
    > Kannst du das denn beweisen? ;-)

    Wenn ich es beweisen könnte, würde ja niemand mit mir wetten. ;)

  13. Re: Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern und weiter???

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.11 - 00:57

    ich frage mich, wer verwendet p2p für sowas?

    also in ländern, in denen man dafür verfolgt werden kann...

  14. Re: Selbstbedienungsmentalität bei TOR-Usern und weiter???

    Autor: zipper5004 14.04.11 - 08:14

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich frage mich, wer verwendet p2p für sowas?
    >
    > also in ländern, in denen man dafür verfolgt werden kann...

    In Deutschland kann man für das Verwenden von torrents für illegale downloads/uploads auch "verfolgt" werden, trotzdem tun es einige.

    Und ob man es glaubt oder nicht, auch ich nutze Rapidshare für legale Inhalte, z.B. um größere Daten von A nach B zu transportieren, wenn gerade kein Speichermedium zur Hand, oder um legale Datein mit anderen zu Teilen.

    Z.B. kann ich mir gut vorstellen, dass viele open source / freeware Produkte über solche Hoster laufen, dann braucht man keine großen Datenspeicher, um seine Software an den Mann zu bringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart
  2. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  3. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München
  4. SAP MM Senior Prozess-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 59,99€
  3. 564,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum