Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rockstar im Streit mit…

Schädigung der eigenen Marke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schädigung der eigenen Marke

    Autor: Ulrich Hobelmann 29.07.05 - 12:44

    Gratuliere, Rockstar Games! Ihr habt es geschafft!

    Mal ehrlich, wie schmutzig und asozial muß man sein, um eine kleine Wohltätigkeitsorganisation zu verklagen, die auch noch völlig anders heißt (wer rock mit rawk verwechselt, weil sie ähnlich klingen, übersieht das TOTAL unterschiedliche Buchstabenbild) und ein total anderes Logo hat??

    Ich bin froh, kein Spiel von Rockstar zu besitzen, und werd mir auch keins kaufen.

  2. Re: Schädigung der eigenen Marke

    Autor: Melanchtor 29.07.05 - 12:56

    Ulrich Hobelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich bin froh, kein Spiel von Rockstar zu besitzen,
    > und werd mir auch keins kaufen.

    Ach das Thema hatten wir doch schon bei Hewlett Packard gegen Layth Ibrahim wegen der H(ome)P(age) Welt. Wie viele von denen, die damals groß getönt haben, haben dann doch wieder Produkte von Hewlett Packard gekauft?

    Das sich da im nachhinein rausgestellt hat, dass die Onlineredaktion (nein, nicht Golem) schlampig recherchiert hatte und die Angelegenheit etwas anders gelagert war, haben eh' nur noch die mitbekommen, die gespendet hatten und denen Netzrose dann mit dem Ausdrck des bedauerns die Spenden zurücküberwies...

  3. Re: Schädigung der eigenen Marke

    Autor: Ulrich Hobelmann 29.07.05 - 14:07

    Melanchtor schrieb:
    > > Ich bin froh, kein Spiel von Rockstar zu
    > besitzen,
    > und werd mir auch keins kaufen.
    >
    > Ach das Thema hatten wir doch schon bei Hewlett
    > Packard gegen Layth Ibrahim wegen der H(ome)P(age)
    > Welt. Wie viele von denen, die damals groß getönt
    > haben, haben dann doch wieder Produkte von Hewlett
    > Packard gekauft?

    Ok, vielleicht hätt' ich mir eh kein Spiel von denen geholt, mag schon sein. Von HP hab ich aus Prinzip noch nie gekauft, ist auch besser so :)

  4. Re: Schädigung der eigenen Marke

    Autor: jello 29.07.05 - 15:41

    Ulrich Hobelmann schrieb:
    > (wer rock mit rawk verwechselt, weil sie ähnlich
    > klingen, übersieht das TOTAL unterschiedliche
    > Buchstabenbild) und ein total anderes Logo hat??

    es geht nicht nur darum wie es sich in schriftlicher form, sondern auch darum wie es sich auf klangebene ähnelt.
    nicht umsonst gab's vor ein paar jahren in d'land - ich nenn's - den "fall T-Beutel", bei dem die Telekom, ob ihrer T-Marken gegen (vornehmlich) domains des musters "T-Wort" vorgegangen ist.

    es sind also nicht nur die bösen, bösen hersteller von ach so brutalen "gewaltspielen", die ja unsere jugend verrohen [hallo "ab 16/17" heißt, dass es eben keine 14-jährigen spielen sollen], die gegen sowas vorgehen...

    die kehrseite ist natürlich, dass R* Games die später registriere marke als Rockstar Inc. ist und T2 deshalb etwas leiser sein sollten.

    ---
    > they say i'm mental but i'm just confused.
    > they say i'm mental but i've been abused.
    > they say i'm mental 'cause i'm not amused by it all. not at all.
    > EELS "mental"

  5. Re: Schädigung der eigenen Marke

    Autor: Bibabuzzelmann 29.07.05 - 17:09

    Ja, seit dem Anschiss gegen sie, haben sie jetzt was gegen Jugendliche^^
    Aber sexy find ich das auch nicht, vieleicht waren sie gerade im Rausch*g

  6. Re: Schädigung der eigenen Marke

    Autor: fischkuchen 29.07.05 - 19:16

    Ulrich Hobelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gratuliere, Rockstar Games! Ihr habt es
    > geschafft!
    >
    > Mal ehrlich, wie schmutzig und asozial muß man
    > sein, um eine kleine Wohltätigkeitsorganisation zu
    > verklagen, die auch noch völlig anders heißt (wer
    > rock mit rawk verwechselt, weil sie ähnlich
    > klingen, übersieht das TOTAL unterschiedliche
    > Buchstabenbild) und ein total anderes Logo hat??
    >
    > Ich bin froh, kein Spiel von Rockstar zu besitzen,
    > und werd mir auch keins kaufen.


    mikerowesoft ;)

    fischkuchen

  7. Re: Schädigung der eigenen Marke

    Autor: Ulrich Hobelmann 29.07.05 - 20:59

    fischkuchen schrieb:
    > mikerowesoft ;)

    Das war auch ein trauriger Fall. Meine Güte, der Kerl HIESS eben so!

    Das geile ist, die Seite ist auf MS registriert, aber dann schau dir mal den sinnlosen Inhalt da an (mikerowesoft.com)... Möcht ich auch wissen, wer da den Admin spielt ;)

  8. Re: Schädigung der eigenen Marke

    Autor: fischkuchen 29.07.05 - 21:39

    Ulrich Hobelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fischkuchen schrieb:
    > > mikerowesoft ;)
    >
    > Das war auch ein trauriger Fall. Meine Güte, der
    > Kerl HIESS eben so!
    >
    > Das geile ist, die Seite ist auf MS registriert,
    > aber dann schau dir mal den sinnlosen Inhalt da an
    > (mikerowesoft.com)... Möcht ich auch wissen, wer
    > da den Admin spielt ;)
    >


    Cillit BANG! ;)

    fischkuchen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  3. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  4. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00