Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorschau: Das bringt der…

Gegen jede Gewohnheit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegen jede Gewohnheit

    Autor: luke17 29.07.05 - 12:58

    Vielleicht sollte man in so einem Bericht auch erwähnen, dass gegen die Gewohnheit eines jeden Computernutzers die Menüleiste zwei Leisten nach unten verschoben wurde. Muss der User sich denn wirklich bei jedem Update eins MS-Programms auf eine neue Bedienung einstellen? Der Wechsel des Startmenüs in XP war bereits eine Zumutung für etablierte User.

    cu luke17

  2. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: B 29.07.05 - 13:01

    Ich fand das bei XP keine zumutung, ich fand es sinnvoll und konnte viel schneller damit arbeiten und war auch die nervigen Desktop-Symbole los.

    Ausserdem konnte man das Startmenü auf Classic umstellen und das Klicki-Bunti ausschalten und schon sah es aus wie Win2k...


    Und so schlimm ist das garnicht mit der Menüleiste, eigentlich ganz sinnvoll so... ausserdem lässt sich das sicherlich wieder konfigurieren...

    Ich sehe da nirgends ein Problem.

  3. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: Ricky 29.07.05 - 13:05

    B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich fand das bei XP keine zumutung, ich fand es
    > sinnvoll und konnte viel schneller damit arbeiten
    > und war auch die nervigen Desktop-Symbole los.
    >
    > Ausserdem konnte man das Startmenü auf Classic
    > umstellen und das Klicki-Bunti ausschalten und
    > schon sah es aus wie Win2k...
    >
    > Und so schlimm ist das garnicht mit der
    > Menüleiste, eigentlich ganz sinnvoll so...
    > ausserdem lässt sich das sicherlich wieder
    > konfigurieren...
    >
    > Ich sehe da nirgends ein Problem.

    Das ist wohl Geschmackssache... egal wo ich hinkomme haben alle das neue XP Startmenü deaktiviert weil sie es entweder hässlich finden oder unübersichtlich oder ungewohnt... oder alles zusammen. Nutze zwar direkt kein Windows aber dieses neue XP Startmenü ist bei mir auch auf der Ban Liste der Features die zuerst deaktiviert werden.

  4. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: luke17 29.07.05 - 13:05

    B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und so schlimm ist das garnicht mit der
    > Menüleiste, eigentlich ganz sinnvoll so...
    > ausserdem lässt sich das sicherlich wieder
    > konfigurieren...
    >
    > Ich sehe da nirgends ein Problem.

    Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet in jedem Fall, dass man Gesten, die man bereits unbewusst durchgeführt hat, jetzt neu lernen muss, finde ich nicht wirklich sinnvoll.


    cu luke17

  5. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: MOK 29.07.05 - 13:07

    B schrieb:

    > Und so schlimm ist das garnicht mit der
    > Menüleiste, eigentlich ganz sinnvoll so...
    > ausserdem lässt sich das sicherlich wieder
    > konfigurieren...

    Sie lässt sich wie gehabt anpassen.

    > Ich sehe da nirgends ein Problem.

    Ich auch nicht :)

    -MOK

  6. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: MOK 29.07.05 - 13:12

    luke17 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet in jedem
    > Fall, dass man Gesten, die man bereits unbewusst
    > durchgeführt hat, jetzt neu lernen muss, finde ich
    > nicht wirklich sinnvoll.
    >
    > cu luke17

    Manchmal kann eine Änderung schon sinnvoll sein: wenn es einen Nutzen hat. Und das kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich nutze das neue Startmenü in XP, weil es meiner Arbeitsweise entgegenkommt und ich auch kein Freund vom überladenen Desktop bin.
    Wenn ich jetzt mal an einer Kiste mit Windows 2000 sitze, dann krieg ich immer einen Krampf, weil ich gewisse Sachen eben suchen muss.

    -MOK

  7. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: luke17 29.07.05 - 13:15

    MOK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > luke17 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet in
    > jedem
    > Fall, dass man Gesten, die man bereits
    > unbewusst
    > durchgeführt hat, jetzt neu lernen
    > muss, finde ich
    > nicht wirklich sinnvoll.
    >
    > > cu luke17
    >
    > Manchmal kann eine Änderung schon sinnvoll sein:
    > wenn es einen Nutzen hat. Und das kann jeder für
    > sich selbst entscheiden. Ich nutze das neue
    > Startmenü in XP, weil es meiner Arbeitsweise
    > entgegenkommt und ich auch kein Freund vom
    > überladenen Desktop bin.
    > Wenn ich jetzt mal an einer Kiste mit Windows 2000
    > sitze, dann krieg ich immer einen Krampf, weil ich
    > gewisse Sachen eben suchen muss.
    >
    > -MOK

    Sorry, aber in meinem Zitat ging es nur um die Menüleiste, die man anscheinend auch nicht wieder zurückschieben kann.

    cu luke17

  8. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: MOK 29.07.05 - 13:22

    luke17 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Sorry, aber in meinem Zitat ging es nur um die
    > Menüleiste, die man anscheinend auch nicht wieder
    > zurückschieben kann.
    >
    > cu luke17
    >

    OK, die lässt sich nicht über die Tabs und Adressleiste verschieben. Ich bekenne mich schuldig im Sinne der Anklage...

    -MOK

  9. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: RPGamer 29.07.05 - 13:46

    Ricky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fand das bei XP keine zumutung, ich fand
    > es
    > sinnvoll und konnte viel schneller damit
    > arbeiten
    > und war auch die nervigen
    > Desktop-Symbole los.
    >
    > Ausserdem konnte
    > man das Startmenü auf Classic
    > umstellen und
    > das Klicki-Bunti ausschalten und
    > schon sah es
    > aus wie Win2k...
    >
    > Und so schlimm
    > ist das garnicht mit der
    > Menüleiste,
    > eigentlich ganz sinnvoll so...
    > ausserdem
    > lässt sich das sicherlich wieder
    >
    > konfigurieren...
    >
    > Ich sehe da nirgends
    > ein Problem.
    >
    > Das ist wohl Geschmackssache... egal wo ich
    > hinkomme haben alle das neue XP Startmenü
    > deaktiviert weil sie es entweder hässlich finden
    > oder unübersichtlich oder ungewohnt... oder alles
    > zusammen.

    Ich find das neue Startmenü richtig gut.
    Die 5 meist genutzen Programme direkt verfügbar dazu noch einen Direkten-Menü Zugriff auf alle Festplatten/Laufwerke über den Arbeitsplatz, direkt aus dem Startmenü raus! Selbiges mit der Systemsteuerung und der Verwaltung.

    Zur Optik, mit Luna siehts doch gut aus... nur wenn man Luna abschaltet sieht das neue Startmenü nicht so toll aus.

  10. Schon bemerkt?

    Autor: Zeus 29.07.05 - 14:21

    lol!

    Nicht so viel wegen Kleinigkeiten herumheulen. Vor zehn Jahren war an der Stelle, an der heute meine Klimaanlage im Auto angebracht ist, auch noch keine. Raus mit dem Scheiß, dieses ewige Umlernen! Und dann die Cola- ja was denn?! Cola-Flaschen, Cola-Plastikflaschen?! Ich leide heute noch unter Hautkrebs und Ausschlag, seit dem Tag, an dem Coca-Cola mir meine geliebte Glad-Flasche raubte und durch Plastik ersetzte. War das schwer, erst einmal die komplexe Bedienung dieses neuartigen Firlefanzes zu erlernen! Skandal, oder?!

    Übrigens: Raider heißt jetzt übrigens Twix! ;)

    MfG,

    Zeus

    PS: Beinahe wäre ich fast verdurstet, weil es urplötzlich keine Cola-Dosen mehr gab!

  11. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: joe80 29.07.05 - 14:25

    > Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet in jedem
    > Fall, dass man Gesten, die man bereits unbewusst
    > durchgeführt hat, jetzt neu lernen muss, finde ich
    > nicht wirklich sinnvoll.

    Klingt ja so als wärst du 85 Jahre alt und würdest jetzt Änderung an deinem gewohnten Leben als eine Katastrphe sehen.... wir sind doch alle Jung und lernfähig oder? Außerdem ist das eine BETA und am Design wird sicherlich noch was ändern... und für die Senioren unter uns wird es sicherlich einen Classic Mode geben damit Vista wieder aussieht wie Windows95 ;p


  12. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: B 29.07.05 - 14:54

    luke17 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet in jedem
    > Fall, dass man Gesten, die man bereits unbewusst
    > durchgeführt hat, jetzt neu lernen muss, finde ich
    > nicht wirklich sinnvoll.

    Das ist der Grund warum ich FF nicht gerne nutze... "Link Adresse kopieren" klingt einfach scheisse und muss ich jedesmal suchen, wenn ich den FF benutzen muss (hauptsächlich @ Work zwecks HP-Tests)

  13. Re: Schon bemerkt?

    Autor: Seestern 29.07.05 - 15:22

    Zeus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lol!
    >
    > Nicht so viel wegen Kleinigkeiten herumheulen. Vor
    > zehn Jahren war an der Stelle, an der heute meine
    > Klimaanlage im Auto angebracht ist, auch noch
    > keine. Raus mit dem Scheiß, dieses ewige Umlernen!
    > Und dann die Cola- ja was denn?! Cola-Flaschen,
    > Cola-Plastikflaschen?! Ich leide heute noch unter
    > Hautkrebs und Ausschlag, seit dem Tag, an dem
    > Coca-Cola mir meine geliebte Glad-Flasche raubte
    > und durch Plastik ersetzte. War das schwer, erst
    > einmal die komplexe Bedienung dieses neuartigen
    > Firlefanzes zu erlernen! Skandal, oder?!
    >
    > Übrigens: Raider heißt jetzt übrigens Twix! ;)
    >
    > MfG,
    >
    > Zeus
    >
    > PS: Beinahe wäre ich fast verdurstet, weil es
    > urplötzlich keine Cola-Dosen mehr gab!

    Amen. Der erste konstruktive Beitrag hier. Ich kam mir schon vor hier wie im Heise Forum.

  14. Jung und lernfähig? :)

    Autor: cyilmaz 29.07.05 - 15:26

    joe80 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet in
    > jedem
    > Fall, dass man Gesten, die man bereits
    > unbewusst
    > durchgeführt hat, jetzt neu lernen
    > muss, finde ich
    > nicht wirklich sinnvoll.
    >
    > Klingt ja so als wärst du 85 Jahre alt und würdest
    > jetzt Änderung an deinem gewohnten Leben als eine
    > Katastrphe sehen.... wir sind doch alle Jung und
    > lernfähig oder?

    Jo! Wenn Du ach so experimentierfreudig bist, öffne jetzt Lotus Notes, wo F5 nicht "Aktualiseren", F2 nicht "Umbenennen" bedeutet. Oder probiers mit SAP GUI: F3 steht für "Zurück"! Das glaubst Du nicht, wie viel Mal am Tag ich fluche. Ob SAP GUI oder Notes genau so alt oder älter als gängige Standards sind interessiert mich als User nicht im Geringsten. Die Kombinationen sind gegen gängige Standards (so weit einigermaßen akzeptabel) und Du kannst diese auch nicht neu belegen (das ist die Katastrophe).

    Hmm, oder probiers doch mit einem anderen Tastaturlayout (etwa Dvorak) wenn Du so jung und lernfähig bist...

  15. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: knock 29.07.05 - 16:08

    Das ist mir auch als erstes aufgefallen. Sieht schrecklich aus.

    luke17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man in so einem Bericht auch
    > erwähnen, dass gegen die Gewohnheit eines jeden
    > Computernutzers die Menüleiste zwei Leisten nach
    > unten verschoben wurde. Muss der User sich denn
    > wirklich bei jedem Update eins MS-Programms auf
    > eine neue Bedienung einstellen? Der Wechsel des
    > Startmenüs in XP war bereits eine Zumutung für
    > etablierte User.
    >
    > cu luke17


  16. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: Chaoswind 29.07.05 - 16:08

    luke17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet in jedem
    > Fall, dass man Gesten, die man bereits unbewusst
    > durchgeführt hat, jetzt neu lernen muss, finde ich
    > nicht wirklich sinnvoll.

    Sperr dich in einen Schrank ein und komm bloss nie wieder raus, sonst muesstest du feststellen das sich die Welt permanent weiter dreht und Entwickelt :>

  17. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: Chaoswind 29.07.05 - 16:08

    B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und so schlimm ist das garnicht mit der
    > Menüleiste, eigentlich ganz sinnvoll so...
    > ausserdem lässt sich das sicherlich wieder
    > konfigurieren...

    Konfigurieren? Bei Windows? Spielst du zuviel mit OSS rum? ;)

  18. Re: Jung und lernfähig? :)

    Autor: knock 29.07.05 - 16:10

    Stimmt MS hätte mal besser F9 zum aktualisieren genommen!

    cyilmaz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > joe80 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet
    > in
    > jedem
    > Fall, dass man Gesten, die man
    > bereits
    > unbewusst
    > durchgeführt hat,
    > jetzt neu lernen
    > muss, finde ich
    > nicht
    > wirklich sinnvoll.
    > > Klingt ja so als
    > wärst du 85 Jahre alt und würdest
    > jetzt
    > Änderung an deinem gewohnten Leben als eine
    >
    > Katastrphe sehen.... wir sind doch alle Jung
    > und
    > lernfähig oder?
    >
    > Jo! Wenn Du ach so experimentierfreudig bist,
    > öffne jetzt Lotus Notes, wo F5 nicht
    > "Aktualiseren", F2 nicht "Umbenennen" bedeutet.
    > Oder probiers mit SAP GUI: F3 steht für "Zurück"!
    > Das glaubst Du nicht, wie viel Mal am Tag ich
    > fluche. Ob SAP GUI oder Notes genau so alt oder
    > älter als gängige Standards sind interessiert mich
    > als User nicht im Geringsten. Die Kombinationen
    > sind gegen gängige Standards (so weit einigermaßen
    > akzeptabel) und Du kannst diese auch nicht neu
    > belegen (das ist die Katastrophe).
    >
    > Hmm, oder probiers doch mit einem anderen
    > Tastaturlayout (etwa Dvorak) wenn Du so jung und
    > lernfähig bist...


  19. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: knock 29.07.05 - 16:11

    Genau! Zur Not auch mal zum Schlechten hin...

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > luke17 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach, sinnvoll? Inwiefern? Das bedeutet in
    > jedem
    > Fall, dass man Gesten, die man bereits
    > unbewusst
    > durchgeführt hat, jetzt neu lernen
    > muss, finde ich
    > nicht wirklich sinnvoll.
    >
    > Sperr dich in einen Schrank ein und komm bloss nie
    > wieder raus, sonst muesstest du feststellen das
    > sich die Welt permanent weiter dreht und
    > Entwickelt :>
    >
    >


  20. Re: Jung und lernfähig? :)

    Autor: Chaoswind 29.07.05 - 16:17

    cyilmaz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo! Wenn Du ach so experimentierfreudig bist,
    > öffne jetzt Lotus Notes, wo F5 nicht
    > "Aktualiseren", F2 nicht "Umbenennen" bedeutet.
    > Oder probiers mit SAP GUI: F3 steht für "Zurück"!

    Kenn ich von der Arbeit zur genuege. Reine gewohnheit.
    Gerade SAP ist da ja besonders nett weil mitunter auch mal die Funktionen der Tasten im Programm selber wechseln. Was gerade noch Aktualisieren war ist jetzt schon Löschen und was eben noch zurück ging bricht nun die komplette Transaktion ab.

    > Das glaubst Du nicht, wie viel Mal am Tag ich
    > fluche. Ob SAP GUI oder Notes genau so alt oder
    > älter als gängige Standards sind interessiert mich
    > als User nicht im Geringsten. Die Kombinationen
    > sind gegen gängige Standards (so weit einigermaßen
    > akzeptabel) und Du kannst diese auch nicht neu
    > belegen (das ist die Katastrophe).

    Stimmt nicht, es gibt genug Externe Tools die eine Umbelegung und Individuelle Standardisierung erlauben. Nur das Bild-abhaenige Belegen fuer SAP hat ich noch mit keinem hinbekommen ;)

    > Hmm, oder probiers doch mit einem anderen
    > Tastaturlayout (etwa Dvorak) wenn Du so jung und
    > lernfähig bist...

    Das hat man sich auch in ein paar Wochen angewöhnt. Das grösste Problem ist eine Tastatur deren Beschriftung nicht der Funktion entspricht. In der Anfangslernphase wenn man noch unbewusst auf die Tasten schaut wenn was nicht richtig laeuft ist das ziemlich störend.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  4. intersoft AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 4,99€
  3. (-50%) 14,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11