Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorschau: Das bringt der…
  6. The…

Gegen jede Gewohnheit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: Chaoswind 29.07.05 - 16:19

    knock schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau! Zur Not auch mal zum Schlechten hin...

    Du weisst erst was gut ist wenn du die schlechten Alternativen erlebt hast.


  2. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: pixel2 29.07.05 - 16:38

    > Ach, sinnvoll? Inwiefern?

    es ist IMO logischer. file, edit, print, etc. beziehen sich auf einen tab und nicht auf alle tabs. deshalb macht es für mcih mehr sinn, wenn ich von oben nach unten gucken und bspw. sagen "der tab hat die eigenschaft "drucken", "favourits", "suchen", etc. das bezieht sich dann auf den einen tab, in dem ich gerade bin.

    dem entgegen spricht natürlich, dass jetzt das menü nicht mehr an oberster stelle steht, wie es überall standard ist. ober ich war noch nie ein fan von menüs oben links. daher finde ich das "frisch" :-)


  3. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: Chaoswind 29.07.05 - 16:48

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ach, sinnvoll? Inwiefern?
    > es ist IMO logischer. file, edit, print, etc.
    > beziehen sich auf einen tab und nicht auf alle
    > tabs.

    Nein, eigentlich nicht. Ein paar Funktionen sind Tab-Spezifisch, die meisten sind es nicht. Programm schliessen z.b. ist es nicht.

    Ebenso muesste Microsoft dann auch die Addressleiste und die History-Buttons unterhalb der Tableiste plazieren. Den gerade die History IST Tab-Spezifisch.

    > ich von oben nach unten gucken und bspw. sagen
    > "der tab hat die eigenschaft "drucken",
    > "favourits", "suchen", etc. das bezieht sich dann
    > auf den einen tab, in dem ich gerade bin.

    Diese Eigenschaften haben alle Tabs. Genauso wie eine Sidebar unabhaengig vom Tab geöffnet wird (zumindest hoffe ich mal fuer die IE-User das es so gehandhabt wird).

    > dem entgegen spricht natürlich, dass jetzt das
    > menü nicht mehr an oberster stelle steht, wie es
    > überall standard ist. ober ich war noch nie ein
    > fan von menüs oben links. daher finde ich das
    > "frisch" :-)

    Frisch, vielleicht; undurchdacht und Sinnlos, auf jeden Fall.

  4. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: pixel2 29.07.05 - 16:58

    > Nein, eigentlich nicht. Ein paar Funktionen sind
    > Tab-Spezifisch, die meisten sind es nicht.
    > Programm schliessen z.b. ist es nicht.

    richtig. also edit, view, favourits auf jeden fall tab-spezifisch, und die icons auch. ok, file und tools müßten woanders hin.

    > Ebenso muesste Microsoft dann auch die
    > Addressleiste und die History-Buttons unterhalb
    > der Tableiste plazieren. Den gerade die History
    > IST Tab-Spezifisch.

    richtig. besser wäre das. aber du weißt ja, wie konsequent MS ist ;-)

    > > ich von oben nach unten gucken und bspw.
    > sagen
    > "der tab hat die eigenschaft
    > "drucken",
    > "favourits", "suchen", etc. das
    > bezieht sich dann
    > auf den einen tab, in dem
    > ich gerade bin.
    >
    > Diese Eigenschaften haben alle Tabs.

    nein. jeder tab hat die einzeln. also ich drucke DEN tab, nicht alle. den favourit in DIESEM tab öffnen...

    > Genauso wie
    > eine Sidebar unabhaengig vom Tab geöffnet wird
    > (zumindest hoffe ich mal fuer die IE-User das es
    > so gehandhabt wird).

    finde ich auch nicht gut. ich mach die sidebar in einem tab auf, in einem anderen brauch ich sie aber gar nicht. daher sollten sidebars auch tab-spezifisch gespeichert werden. sicherlich ist das etwas gegen die gewohnheit. aber logischer wäre das. und bloß, weil man es am anfang falsch gemacht hat, muß man das ja nicht ewig durchziehen. flexibilität über optionen und einstellungen wären hier sicherlich ein kompromiss.

    > Frisch, vielleicht; undurchdacht und Sinnlos, auf
    > jeden Fall.

    sinnlos und undurchdacht nicht unbedingt. es ist nur noch nicht perfekt umgesetzt. aber welches programm ist das schon. ich kann dir am FF auch ein paar usability-probleme zeigen, die man eindeutig besser lösen kann. nicht umsonst gibt es soviele kleine extensions, die da einhacken. aber bloß, weil es die möglichkeit gibt, es extern zu fixen, heißt es nicht, das deswegen das ursprüngliche programm perfekt ist.

  5. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: Chaoswind 29.07.05 - 17:52

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > richtig. also edit, view, favourits auf jeden fall
    > tab-spezifisch, und die icons auch. ok, file und
    > tools müßten woanders hin.

    View hat auch Einstellungen die Global wirken. Vermutlich sind sogar die meisten davon Global.

    > > Diese Eigenschaften haben alle Tabs.
    > nein. jeder tab hat die einzeln. also ich drucke
    > DEN tab, nicht alle. den favourit in DIESEM tab
    > öffnen...

    Lesezeichen kann ich auch in neuen Tabs öffnen, genauso wie suchen. Aber ok, vermutlich ist der IE nich so fortgeschritten sowas kompliziertes zu unterstützen ;)

    > > Genauso wie eine Sidebar unabhaengig vom
    > > Tab geöffnet wird (zumindest hoffe ich mal
    > > fuer die IE-User das es so gehandhabt wird).
    > finde ich auch nicht gut. ich mach die sidebar in
    > einem tab auf, in einem anderen brauch ich sie
    > aber gar nicht. daher sollten sidebars auch
    > tab-spezifisch gespeichert werden. sicherlich ist

    Nein. Sidebars sind nicht Tabspezifisch. Prinzipiell ist der Inhalt der Sidebar allgemein gehalten und die folgen der aktionen in einer Sidebar können auch Tab-Übergreifend wirken, z.b. wenn man neue Tabs aus der History oder den Bookmarks öffnet.

    > das etwas gegen die gewohnheit. aber logischer
    > wäre das. und bloß, weil man es am anfang falsch

    Logisch ist es Tab-abhängige Sidebar-Inhalte mit dem Wechsel zu aendernn Opera macht das z.b.

  6. Re: Schon bemerkt?

    Autor: Pluto 29.07.05 - 20:16

    Schon mal bedacht das man auch mit Schulungen viel Geld verdienen kann? Was glaubst du wohl wie viele "DAU's" es gibt die mit der neuen Oberfläche nicht klar kommen und eben gerade besagte Schulungen brauchen.

  7. Re: Gegen jede Gewohnheit

    Autor: Sullivan 29.07.05 - 22:07

    luke17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man in so einem Bericht auch
    > erwähnen, dass gegen die Gewohnheit eines jeden
    > Computernutzers die Menüleiste zwei Leisten nach
    > unten verschoben wurde. Muss der User sich denn
    > wirklich bei jedem Update eins MS-Programms auf
    > eine neue Bedienung einstellen? Der Wechsel des
    > Startmenüs in XP war bereits eine Zumutung für
    > etablierte User.
    >
    > cu luke17

    Ich kann es nicht bezeugen, aber ich glaube, unter XP gibt es bereits auch einige Navigationselemente, die so angeordnet worden sind. Letztendlich ist das aber nicht weiter wild.
    Vor allem denke ich, dass sich diejenigen, die sich ueber solche Designaenderungen aufregen, einfach nicht lange genug mit dem Windows Frontend beschaeftigt hat. Bei mir ist beispielsweise das Startmenu weitestgehend deaktiviert. Fast alles hat Tastenkombinationen oder Mausgesten bekommen, was sich nach einer kurzen Eingewoehnungsphase enorm positiv auf den eigenen Workflow auswirkt.

    Programmstarts via Tastendruck, Vor und Zurueck via Mausgesten - es gibt eigentlich derzeit nichts Schnelleres. Und wer auf's Startmenu doch nicht verzichten kann, der kann immer noch die Menuverzoegerung via Registry Schluessel deaktivieren.


    Farewell,
    Mike

    http://www.fs48.de/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  2. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  3. GÖRLITZ AG, Koblenz
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Apple: iPhone 11 hat Probleme mit Bluetooth-Verbindungen
    Apple
    iPhone 11 hat Probleme mit Bluetooth-Verbindungen

    Seit Wochen beklagen sich Nutzer verschiedener iPhones in Apples Support-Forum darüber, dass ihre Smartphones oft Bluetooth-Verbindungen kappen - besonders betroffen scheinen die neuen iPhones zu sein. Auch zwei Updates haben an dem Problem offenbar nichts geändert.

  2. 4G: Telekom nimmt 4.500 LTE-Antennen in Betrieb
    4G
    Telekom nimmt 4.500 LTE-Antennen in Betrieb

    Die Telekom hat ihr LTE-Netz weiter verbessert. Zugleich sind 30.000 Standorte für 5G vorbereitet.

  3. Tiger Lake: Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs
    Tiger Lake
    Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

    Einen Bericht, dass Intel überhaupt keine 10-nm-Desktop-Prozessoren veröffentlichen werde, hat der Hersteller schnell dementiert. Offen bleibt, wie diese CPUs aussehen werden - erinnert sei an Broadwell. Derweil plant Intel für 2020, acht Threads bei den Core i3 freizuschalten.


  1. 11:30

  2. 11:15

  3. 11:00

  4. 10:47

  5. 10:32

  6. 10:16

  7. 09:00

  8. 08:28