Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorschau: Das bringt der…

jeder sollte das nutzen wie er denkt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. jeder sollte das nutzen wie er denkt

    Autor: Radar74 12.09.05 - 11:28

    Also ich finde diese sinnlosen Diskussionen jedenmal wieder voll zum schießen. FF kann mehr IE und MS nehme ich nicht da es von B.Gates ist ......

    Hey Leute bleibt doch mal auf dem Teppich, jeder User kann das verwenden was er möchte. Der eine finde halt FF gut der andere Opera und der nächste halt IE, ist doch jedem selbst überlassen. Oder?

    Und was soll der Schwachsinn nur weil FF und Opera Tabbed Browsing darf es IE nicht haben? = Weil MS angeblich kopiert?
    Käse jeder Hersteller von irgendwelcher Software schaut bei der Konkurenz ab, warum soll es MS nicht dürfen, oder sollen sie das Rad neu erfinden nur weil so ein paar Schwachköpfe meinen das MS das nicht abschauen darf.

  2. Re: jeder sollte das nutzen wie er denkt

    Autor: Nergal 07.12.05 - 18:59

    Sicherlich ist es wahr, das es jedem überlassen bleibt welchen Browser er nutzt, zum Glück, aber es ist schon Auffällig das der neue IE plötzlich nun doch einige der Features von Open-Source Browsern wie Opera oder Firefox 1.5 bekommen soll, und das bei der Politik von Microsoft der letzten Jahre?
    Na ja, Konkurrenz soll ja das Geschäft beleben, nicht wahr?


  3. Re: jeder sollte das nutzen wie er denkt

    Autor: Radar74 08.12.05 - 08:16

    Ach Du Hilfe ich dachte diesen Beitrag gibt es schon längst nicht mehr, da ich diesen schon vor 3 Monaten geschrieben hatte. :-)

    Nergal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sicherlich ist es wahr, das es jedem überlassen
    > bleibt welchen Browser er nutzt, zum Glück,

    eben

    > aber es ist schon Auffällig das der neue IE plötzlich
    > nun doch einige der Features von Open-Source
    > Browsern wie Opera oder Firefox 1.5 bekommen soll,
    > und das bei der Politik von Microsoft der letzten
    > Jahre?

    Na und eine so große Firma wie MS hält halt nicht nur an einer Strategie fest. Und außerdem keiner kennt diese Strategie die MS hat außer MS selbst und MS wird diese mit Sicherheit anderen auf die Nase binden. So wie Du schreibst hört es sich an wie ob Du sie kennen würdest aber so ist es halt nicht.
    MS hat halt erkannt das die User großen Wert auf solche Features legen und hat diese auch wenn etwas verspätet mit aufgenommen.
    Na und sage ich da nur ist doch gut so. Und die andere Seite ist wenn einer mal in einer großen Firma gearbeitet hat weiß das neue Sachen nicht von Heut auf Morgen umgesetzt werden da diese bekanntlich Geld kosten. Ist halt Firmenpolitik.

    > Na ja, Konkurrenz soll ja das Geschäft beleben, nicht wahr?

    So ist es.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. AVIOVA Aviation+Innovation GmbH, Berlin
  3. Winicker Norimed GmbH Medizinische Forschung, Nürnberg
  4. scheppach Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen GmbH, Ichenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 284,00€, Lego Overwatch verschiedene Versionen ab 29,99€)
  2. 159,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.

  2. Tracking: Smartphones anhand ihrer Sensoren verfolgen
    Tracking
    Smartphones anhand ihrer Sensoren verfolgen

    Über die Kalibrierungsdaten von Smartphone-Sensoren lässt sich eine eindeutige Tracking-ID erzeugen, die von Webseiten und Apps ausgelesen werden kann. Besonders gut klappt das Tracking mit Apple-Geräten.

  3. Wissenschaft: Schadet LED-Licht unseren Augen?
    Wissenschaft
    Schadet LED-Licht unseren Augen?

    Die LED-Angst geht um unter Anthroposophen und Lichtbiologen, aber auch in manchen Medien heißt es: Vorsicht, das blaue Licht der Leuchtdioden schadet unseren Augen! Wissenschaftlich fundierte Belege dafür gibt es nicht - im Gegenteil.


  1. 12:45

  2. 12:26

  3. 12:00

  4. 11:39

  5. 11:19

  6. 10:50

  7. 10:35

  8. 10:20