1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Viren / Anti…

Mimail-Wurm nutzt Sicherheitsleck in Outlook Express

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mimail-Wurm nutzt Sicherheitsleck in Outlook Express

    Autor: Golem.de 04.08.03 - 10:17

    Wie etliche Anbieter von Antiviren-Lösungen berichten, tauchte am Wochenende der Wurm Mimail auf, der sich zur Verbreitung eine Sicherheitslücke in Outlook Express zu Nutze macht und sich rasant verbreitet hat. Zudem gaukelt einem die Absenderadresse vor, dass es sich um eine Benachrichtigung vom Administrator handelt, damit der Anwender die angehängte Datei unbedarft öffnet und den Wurm somit aktiviert.

    https://www.golem.de/0308/26766.html

  2. Re: Mimail-Wurm nutzt Sicherheitsleck in Outlook Express

    Autor: Normalverdiener 04.08.03 - 11:31

    Gibts wirklich noch Idioten, die auf sowas reinfallen? Falls ja, wird es höchste Zeit, dass mal endlich ein paar wirklich gemeine und gefährliche Würmer auftauchen, die z.B. auch dann die Festplatte löschen (zeitverzögert, damit sie sich auch verbreiten können), wenn der Dummuser kein Attachment absichtlich ausführt. Mit OjE ist sowas ja möglich.
    Oder ist das Ganze von Antivirenherstellern inszeniert? Ich jedenfalls hab solche und ähnliche Würmer noch nie bekommen und wäre auch nie so dämlich, OjE einzusetzen. Windows, oder noch schlimmer, zusätzlich OjE, einzusetzen ist doch wirklich grob fahrlässig.

    Heise brachte die Meldung übrigens schon am 2.8
    http://www.heise.de/newsticker/data/se-02.08.03-003/

  3. Re: Mimail-Wurm nutzt Sicherheitsleck in Outlook Express

    Autor: Steinchen 04.08.03 - 15:45

    Dieser Wurm geht nicht nur in Outlook Express, sondern ist bei uns auch im "normalen" Outlook 2002 aufgetaucht. Da dort exe.Dateien automatisch geblockt werden, hoffe ich, dass er sich bei uns im Netzwerk nicht verbreitet hat. Wie kann ich feststellen, ob er sich in die Registry Dateien eingeschmuggelt hat?

  4. Re: Mimail-Wurm nutzt Sicherheitsleck in Outlook Express

    Autor: c.b. 04.08.03 - 22:31

    Lieber Herr Bill Gates...

    unser täglich Update gib uns heute.
    Wir haben ja sonst nichts zu tun.

    Die klassische Studiums-Betriebwirtschafts-Leerschulung, allen anderen Kosten aufs Auge zu drücken, derweil das die eigenen Kosten senkt....
    angeblich....

    c.b.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner