Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Viren / Anti…

Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: Golem.de 19.08.03 - 10:58

    Über den altbekannten E-Mail-Weg verbreitet sich seit kurzer Zeit der Wurm Dumaru stark, der eine Trojaner-Komponente in ein befallenes System einschleust, worüber ein Übeltäter via IRC-Verbindung das befallene System belauschen kann. Der Wurm gaukelt dem Anwender vor, dass die verseuchte E-Mail von Microsoft stamme, um den Anwender dazu zu bringen, die angehängte Patch-Datei zu starten und somit den Wurm zu aktivieren.

    https://www.golem.de/0308/27005.html

  2. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: Netzialist 19.08.03 - 11:27

    IRC Logging? Darum lässt das IRCNet nur noch User mit gültigem Ident zu :-)
    Ich muss sagen, die Sache fängt an mich zu amüsieren.

  3. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: Ramihyn 19.08.03 - 11:53

    Netzialist schrieb:
    >
    > IRC Logging? Darum lässt das IRCNet nur noch
    > User mit gültigem Ident zu :-)

    Was sollte das ändern? Dann ist halt im nächsten wurm ein mini-identd drin. Soviel Arbeit ist das ja nicht.

  4. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: c.b. 19.08.03 - 11:54

    Genau das ist es ja.....
    Gehst Du mit IRC in einen Chat, steht Dein Rechner offen, wie ein Scheunentor.
    Allerdings....wen juckts?:-)))
    Gruss
    c.b.

  5. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: PostDa 19.08.03 - 11:55

    Hm,

    klingt auch für mich sehr merkwürdig, dieses Ding :-)

    Wieso heisst das file nicht gleich "Crack.exe" oder "Trojaner.exe" ???
    Wer ist heutzutage noch so dumm, und öffnet eine ausführbare Datei
    im Mail-Anhang, nur weil der Absender Microsoft heisst???... tztztz

    Nun ja, werde denn auch mal ein Virus basteln, habe mir bei Conrad
    einen Viren-Baukasten bestellt, mal sehen, vielleicht nenne ich das
    File dann öffnen.exe....

  6. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: c.b. 19.08.03 - 12:02

    Darf ich den auch haben...?LOL
    Dann können wir uns gegenseitig die M$-Löcher auf und zustopfen...
    *händereib*
    c.b.

  7. Tool gegen Dumaru

    Autor: Peter 19.08.03 - 14:47

    Hallo,

    gerade gefunden, BD stellte bereits ein Tool zur Verfuegung.

    http://www.pro-support.de/antivirus.shtml

    http://www.bitdefender.com

    Peter

  8. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: eT 19.08.03 - 23:05

    wer ist denn auch so bloed darauf zu clicken???
    eT

  9. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: 4n|)R34$ 20.08.03 - 09:26

    Vor allem, wenn die Mail angeblich von Microsoft kommt, und im Text steht: " dear friend"

    LOL ..... ROFL .....

  10. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: DEX 20.08.03 - 13:26

    4n|)R34$ schrieb:
    >
    > Vor allem, wenn die Mail angeblich von Microsoft
    > kommt, und im Text steht: " dear friend"
    >
    > LOL ..... ROFL .....

    Na sag mal, wer ist denn nicht gut mit M$ befreundet... *lol*

    Ich meine freunden gibt man doch mal Geld oder???

    MfG
    DEX

  11. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: Korky 12.09.03 - 11:35

    Naja nachdem ich den heute ungelogen so etwa zum 18. oder 19. mal in den letzten zwei Wochen erhalten habe, nervt mich das ganze doch schon etwas.
    Und Norton hat mir gestern zum erstenmal gesagt das die Mail einen Virus enthält, trotz zahlreicher Live Updates in den letzten Wochen.
    Gibt's eigentlich keinen Weg um herauszufinden von wem der kommt?

  12. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: Mity 19.10.03 - 21:49

    wer benutzt denn schon IE, is doch sowieso scheiße. Nehmt mozilla bzw. netscape gecko, is viel bessa!!!

  13. Re: Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

    Autor: Jakob 02.01.04 - 05:27

    > wer benutzt denn schon IE

    - die vielen Firmen, die tun alle das auf, was ihre billigen Jobber kennen.

    - und alle, die das nicht besser wissen. Das sind viele.

    Ok, ich benutze ohje nicht, du auch nicht, aber wir sind keinesfalls repräsentativ, wir zwei.


    J.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  3. Bosch Gruppe, Hildesheim
  4. Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. ab 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

  1. Pie: Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018
    Pie
    Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018

    Sony hat die Verfügbarkeit der neuen Android-Version 9 alias Pie für seine Smartphones angekündigt: Die Spitzengeräte sollen das Upgrade ab November 2018 erhalten, weitere Geräte erst Anfang 2019.

  2. Streaming: Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten
    Streaming
    Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten

    Aktuell soll Amazon ein neues Gerät entwickeln, mit dem sich Fernsehsendungen aufzeichnen lassen. Die TV-Box mit dem Codenamen Frank könnte die Aufzeichnungen über ein Fire TV anschließend auch auf mobile Geräte streamen.

  3. Bevölkerungsschutz: Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen
    Bevölkerungsschutz
    Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen

    Im Krisenfällen sollen Bürger in Deutschland schneller informiert werden. Daher verhandelt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit Betreibern von elektronischen Werbetafeln, die im Ernstfall entsprechende Warnungen anzeigen sollen. Auch Warn-Apps sollen vereinheitlicht werden.


  1. 15:25

  2. 14:22

  3. 13:04

  4. 15:02

  5. 14:45

  6. 14:18

  7. 11:33

  8. 11:04