Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS 4.3.3 schränkt…

Danke Apple

  1. Beitrag
  1. Thema

Danke Apple

Autor: Baron Münchhausen. 05.05.11 - 10:50

Ihr hättet es nicht machen müssen, aber ihr habt es getan. Und das liebe ich an Apple. Sie tun alles für ihre Kunden. Endlich habe ich die volle Kontrolle über mein iPad. Von welchem System und Tablet kann man das auch behaupten? Von keinem! Und alle, die sich darüber aufregen, dass Steve Diktaturpolitik führt und über Dinge entscheidet, die ihn eigentlich nichts angehen: Steve ist ein guter Mensch und hat damit nur die Absicht die Qualität und Sicherheit zu geben, die jeder doch so will. Mit dem iPad muss ich nicht mehr bei jedem Mist so viel nachdenken, da es mit jeder Version immer mehr für mich denkt. Ich muss mich mit dem ganzen Mist, von wegen Ortungsdaten und komplizierte Systeme dahinter nicht auseinandersetzen. Wichtig ist nur, dass damit tolle Programme möglich sind! Und darauf kommt es doch an? Und die, die sich über die Hardware aufregen: Sie verbauen halt nicht jeden top-aktuellen Mist, der z. B. 300% mehr Energie frisst, sondern Komponenten die ausgereift sind für den technischen Einsatz. Alles drüber ist nur für Leute, die kein Wert auf die Umwelt legen! Für micht verköpert Apple das Gute und das kann man nicht von jedem Konzern behaupten. Wenn nur alle so wie Apple wären, wäre die Welt viel einfacher und besser. Toll finde ich auch die ios-entwickler kontrolle! Nicht jeder Fritz der mal eben Lustig ist kann einfach so entwickeln! Er muss sich erst ganz klar bei apple identifizieren. Und die Jährlichen Kosten sind schön, da dann keine Multiaccounts erstellt werden. Apple kann mir auch schnell helfen, da er einiges über mich weiss. Man muss es halt nicht immer negativ auslesen! Und wenn sie euch gefragt hätten, dann würdet ihr sicher in ein Entscheidungskonflikt geraten, ob sie es ihnen erlauben Daten zu speichern oder nicht und wahrscheinlich würdet ihr die falsche wahl treffen und kurz darauf würdet ihr die Vorteile des Systems nicht nutzen können! Und so merkt ihr erst recht die Vorteile!



3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.11 11:06 durch Baron Münchhausen..


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Danke Apple

Baron Münchhausen. | 05.05.11 - 10:50
 

Re: Danke Apple

rabatz | 05.05.11 - 11:02
 

Re: Danke Apple

Baron Münchhausen. | 05.05.11 - 11:07

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55