1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PhysX - Auch Softimage setzt auf…

Warum keine integration in DirectX

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keine integration in DirectX

    Autor: Gilli 02.08.05 - 12:40

    dann wäre man nicht auf eine Engine beschräkt
    oder liege ich falsch?

    Gili

  2. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: blablubb 02.08.05 - 12:47

    Eine Integration in DX würde bewirken, dass man den Markt für Physikengines komplett übernimmt -> Noch ein Monopol mehr ;)
    DX muss per Definition einen Softwarefallback zur Verfügung stellen, was dann halt einer normalen Physikengine entsprechenen würde.
    Ich glaub aber auch nicht, dass Ageia sich dagegen wehrt, dass andere Physikengines den Chips unterstützen. Natürlich gegen eine kleine Lizenzgebühr. :D

  3. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: Thomas B. 02.08.05 - 12:59

    Gilli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann wäre man nicht auf eine Engine beschräkt
    > oder liege ich falsch?

    wieso denn directx???
    man benötigt eine engine die physikalischen gegebenheiten z.B. schwerkraft umsetzen kann. in vielen spielen wird die engine von havok verwendet, die auch in 3ds max anwendung findet.
    directx hat damit garnichts am hut.

    solch eine zusatzkarte bzw. chip kann sehr sinnvoll sein, wenn es darum geht viele und vorallem komplexe physikalische eigenschaften zu berechnen. in spielen kommt es dann noch auf die echtzeitfähigkeit an und in 3d-produktionen für eine schnelle vorschau bzw. schnelle fertigstellung.
    für flüssigkeiten kann so eine berechnung schon mal eine woche oder mehr dauern.

  4. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: kleinesg 02.08.05 - 13:39

    Gilli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann wäre man nicht auf eine Engine beschräkt

    Aber dann wäre man auf eine Plattform beschränkt. Besonders im Bereich der Spielekonsolen gibt es eine Welt außerhalb von Microschrott.

  5. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: eM_gotcha 02.08.05 - 13:39

    Thomas B. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gilli schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dann wäre man nicht auf eine Engine
    > beschräkt
    > oder liege ich falsch?
    >
    > wieso denn directx???

    wieso nicht?
    im directx ist doch auch mehr drin als 3d.
    sound, netzwerk, input, warum dann nicht dann nicht eine schnittstelle fuer physik?
    laeuft doch fuer 3d ganz gleich:
    unterschiedliche hardware -> treiber -> direct3d -> fertig :)

  6. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: Tropper 02.08.05 - 13:46

    eM_gotcha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Thomas B. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gilli schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > dann wäre man nicht auf eine
    > Engine
    > beschräkt
    > oder liege ich
    > falsch?
    >
    > wieso denn directx???
    >
    > wieso nicht?
    > im directx ist doch auch mehr drin als 3d.
    > sound, netzwerk, input, warum dann nicht dann
    > nicht eine schnittstelle fuer physik?
    > laeuft doch fuer 3d ganz gleich:
    > unterschiedliche hardware -> treiber ->
    > direct3d -> fertig :)
    >

    Das wird ein paar Firmen sehr freuen wenn MS auch noch ne Physik Engine in DX einbaut. Die wären dann nämlich bald Pleite.

  7. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: soxi 02.08.05 - 13:47

    Nicht mehr lange...

  8. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: eM_gotcha 02.08.05 - 13:51

    Tropper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eM_gotcha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Thomas B. schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gilli schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > dann wäre man nicht
    > auf eine
    > Engine
    > beschräkt
    > oder
    > liege ich
    > falsch?
    > > wieso denn
    > directx???
    > > wieso nicht?
    > im directx
    > ist doch auch mehr drin als 3d.
    > sound,
    > netzwerk, input, warum dann nicht dann
    > nicht
    > eine schnittstelle fuer physik?
    > laeuft doch
    > fuer 3d ganz gleich:
    > unterschiedliche
    > hardware -> treiber ->
    > direct3d ->
    > fertig :)
    >
    > Das wird ein paar Firmen sehr freuen wenn MS auch
    > noch ne Physik Engine in DX einbaut. Die wären
    > dann nämlich bald Pleite.

    du verwechselt engine mit api. unreal 3 engine gibts ja auch obwohl es directx gibt ;)

  9. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: Tropper 02.08.05 - 14:23

    eM_gotcha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tropper schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > eM_gotcha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Thomas B. schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gilli
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > dann wäre man
    > nicht
    > auf eine
    > Engine
    >
    > beschräkt
    > oder
    > liege ich
    >
    > falsch?
    > > wieso denn
    > directx???
    >
    > > wieso nicht?
    > im directx
    > ist doch
    > auch mehr drin als 3d.
    > sound,
    > netzwerk,
    > input, warum dann nicht dann
    > nicht
    > eine
    > schnittstelle fuer physik?
    > laeuft doch
    >
    > fuer 3d ganz gleich:
    > unterschiedliche
    >
    > hardware -> treiber ->
    > direct3d
    > ->
    > fertig :)
    >
    > Das wird ein
    > paar Firmen sehr freuen wenn MS auch
    > noch ne
    > Physik Engine in DX einbaut. Die wären
    > dann
    > nämlich bald Pleite.
    >
    > du verwechselt engine mit api.

    Ja ok, das lass ich gelten. Aber dann stell ich mir die Frage warum sie das überhaupt da Einbaun sollen. Da könnte die Firma ja auch einfach ihr eigenes SDK anbieten.

    Problematisch wird es sicher wenn ein entfernter Zukunft mehere Firmen solche Chips bauen. Aber dann wäre mir ein OpenPhysic lieber als ein DirectX.


  10. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: nabohi 02.08.05 - 17:34

    Wenn solche Physik-Beschleuniger ein Erfolg werden, wird MS DirectX sicher in dieser Richtung ausbauen. Als die 3D Beschleuniger aufkamen war es ja auch so, dass zunächst DirectX keine 3D Unterstützung hatte (z.B. DirectX 3) später aber in DircectX 5 (oder 6?) 3D Beschleunigung integriert wurde, weil 3DFX mit Glide auf dem Vormarsch war. Bei Soundkarten 3D Beschleunigung war das auch so, soweit ich mich erinnern kann.

    Zu den anderen Postings: eine Integration in DirectX ist technisch gesehen durchaus möglich, DirectX ist ja nur eine Schicht zwischen Software und Hardware (HAL => Hardware Abstraction Layer), die eine Einheitliche Schnittstelle zur Verfügung stellt. Die Physik-Beschleuniger-Hersteller müssten dafür dann nur passende DirectX-Treiber zur Verfügung stellen.

    Besser wäre trotzdem es gäbe dann eine nicht-propitäre Lösung wie etwa OpenGL im Grafikbereich.

    Die UnrealEngine ist übrigens auch eine API, denn eine API ist nichts anderes als eine Sammlung von Funktionen und Daten. Wenn man die UnrealEngine benutzt, benutzt man diese vorgefertigten Funktionen und Daten, wenn man DirectX benutzt, benutzt man die DirectX Funktionen und Daten - das gleiche Prinzip also.

  11. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: Mein name 02.08.05 - 18:18

    > Ja ok, das lass ich gelten. Aber dann stell ich
    > mir die Frage warum sie das überhaupt da Einbaun
    > sollen. Da könnte die Firma ja auch einfach ihr
    > eigenes SDK anbieten.


    Mmh, ich glaub du verstehst das noch nicht so ganz... Mit der Integration in DirectX ist die Schnittstelle gemeint, nicht die ganze Pysikengine.
    Ohne einheitliche schnittstelle funktioniert PhysX nur mit der ....X (sry, hab den namen vergessen)-Engine vom gleichen Hersteller.
    Mit schnittstelle könnte bsw. auch Havok von dem chip profitieren.

  12. Re: Warum keine integration in DirectX

    Autor: Zurück 03.09.05 - 00:35

    Tropper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Problematisch wird es sicher wenn ein entfernter
    > Zukunft mehere Firmen solche Chips bauen. Aber
    > dann wäre mir ein OpenPhysic lieber als ein
    > DirectX.

    OpenPhysic war eine tolle Erfindung, aber hast du nicht die Meldung vom 06.08.2009 gelesen? Im neuen Microsoft Windows Blackcomb wird OpenPhysic wohl nur über DirectX laufen. Ok, die professionellen Anwender sind ohnehin damals, als bei Windows Vista das OpenGL plötzlich auf Direct3D aufbaute, von Windows zurück auf ihre Unix-Workstations abgewandert, soweit sie überhaupt auf Windows umgestiegen waren. Für Normalanwender bzw. insbesondere Spieler bedeutete das aber den Tod von OpenGL, das heute in Spielen u.ä. gar keine Verwendung mehr findet. Dem guten alten OpenPhysic wird er vermutlich ähnlich gehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  3. Deutsches Patent- und Markenamt, Jena
  4. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leben auf dem Ozean: Reif für die autarke Insel
Leben auf dem Ozean
Reif für die autarke Insel

Die nachhaltige Heimat der Zukunft? Ein EU-Projekt forscht an modularen schwimmenden Inseln, die ihre Energie selbst erzeugen.
Ein Bericht von Monika Rößiger

  1. Umweltschutz Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien
  2. Mindestens 55 Prozent Von der Leyen verschärft EU-Klimaziele deutlich
  3. Klimaschutz Studie fordert Verkaufsverbot für Verbrenner ab 2028

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Klassische Spielkonzepte: Retro, brandneu
Klassische Spielkonzepte
Retro, brandneu

Aktuelle Games wie Iron Harvest, Desperados 3 und Wasteland 3 bringen Jahrzehnte alte Spielideen in die Gegenwart - und das mit Stil.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021
  2. Retro-Gaming Vic-20-Nachbau in Originalgröße für 120 Euro vorgestellt
  3. Retrogaming Odroids Selbstbau-Handheld bekommt USB-C und WLAN