1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linutop4: Leichter, lüfterloser…

Preis gerechtfertigt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis gerechtfertigt?

    Autor: Dorsai! 12.05.11 - 17:54

    Ich fände so ein Teil als kleinen Homeserver für Squidguard oder Thinclient ganz interessant. Allerdings hat mein Acer Aspire One vor ein paar Jahren bei fast identischer Hardware (nur mehr Flash und eben Bildschirm, Tastatur und Akku) weniger gekostet. Gut, das ist nicht ganz lüfterlos aber dafür eben auch ein Notebook. IMHO sollte die Hardware deutlich günstiger sein.

    Oder zahlt man hier für die angepasste Distro mit Kioskmodus?

  2. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: antares 12.05.11 - 18:10

    Der preis dafür ist garantiert nicht gerechtfertigt. Ich habe hier ein ähnliches SoC von iEi stehen, DualCore Atom mit 1.6Ghz, 2GB DDR2-Ram, 2x GBit Ethernet, ebenfalls 2x S-ATA, PCIe, vga+dvi, CF-Schnittstellen und noch einigem mehr. Das ding ist kleiner als ne DIN-A5 Seite, frisst keinen Strom und hat mich 98¤ gekostet. Der Flash-Speicher, golem wird es wohl nicht ohne Grund _nicht_ SSD genannt haben, wird wohl eine günstige CF-Karte sein, die im integrierten Slot steckt, und der verbaute Atom hat keinen zweiten kern, sondern kann nur HT(Hyperthreading). Damit sollte der Hersteller des hier von Golem beworbenen Artikels erkläfren, wie er 302¤ Aufpreis für eine CF-Card, ein Gehäuse und ein Steckernetzteil rechtfertigt. Die Hardwareentwickluzngskosten reichen wohl nicht zur Rechtfertigung. Und was das installierte OS angeht - ich könnte mir vorstellen, dass es sich da einfach mal wieder um ein umgebrandetes Debian/*buntu handelt.

    Ich muss bei meiner Lösung allerdings zugeben, dass mein Atom einen Lüfter hat, was sich aber(gerade im stationären einsatz) durch umbau eines etwas grösseren Kühlers umgehen lässt.

    Ganz ehrlich - ich begrüsse es zwar, dass ein Hersteller mal wieder Linux-PC-SoCs für endkunden anbietet, zu dem Preis wird man aber wohl mit linux kaum abnehmer finden - Linuxer wissen schliesslich, wie man sich die teile selbst besorgt und verbaut. Mit einem Windows Xp wäre das für den Preis evtl noch was geworden, dann hätte man aber den mehr als schwachen/veralteten N270 doch recht deutlich bemerkt

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  3. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: renegade334 12.05.11 - 23:43

    Für diesen Preis würde ich schon Llano-Konfiguration erwarten. Sonst würde ich nicht mal die Hälfte des Preises überlegen.

  4. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: Tou 13.05.11 - 07:42

    Kannst du uns die Bezugsquelle für dein System nennen?

  5. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: renegade334 13.05.11 - 08:02

    Llano ist die neue AMD-Fusion-APU (CPU und leistungsfähigere GPU auf einem Chip). Ansonsten "AMD LLANO" bei Google eingeben.
    Das ist das momentane Preisschema, welches soweit beabsichtigt wird: http://www.planet3dnow.de/vbulletin/attachment.php?attachmentid=22252&stc=1&d=1300106237



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.11 08:02 durch renegade334.

  6. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.05.11 - 08:16

    Interessiert mich auch!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.11 08:16 durch Himmerlarschundzwirn.

  7. Re: Kostengünstiger als Beispiel

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.11 - 10:07

    https://www.alternate.de/html/cart.html

    Die SSD würde ich nicht nehmen. Da würde ich auf eine HD zurückgreifen
    + ca: 15 Euro dann

    es geht noch billiger. war eben nur mal schnell herausgesucht.

    Bedenkt man dass so ein Hersteller diese Teil für einen weitaus geringeren Preis erhält, dann sind die 400 schon eher eine Frechheit.

    Dafür bekommste übrigens von HP ein Notebook mit Linux.. mit Glück auch noch mit 50 Euro Gutschein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Vanderlande Industries GmbH, Mönchengladbach, Veghel (Niederlande)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
    Ryzen 9 3950X im Test
    AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

    Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
    2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
    3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04