1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Goflex Satellite: Externe…

Re: Gibt es sowas schon?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Gibt es sowas schon?

Autor: antares 17.05.11 - 11:09

unsigned_double schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> > Er schrieb statt MB/s oder MBit/s. Dafür gleich sich so rauslassen?
>
> ... wat?
>
> > Welches Konsortium? Ist dies nicht international?
>
> In deinem eigenen Satz steckt die Antwort.
>
> >Und was hat dies mit
> > "Internetausdrucker" zu tun?
>
> Politiker und "Bestimmer" haben international oft nur wenig bis garkeinen
> Einblick in die jeweiligen Fachbereiche, das ist eine traurige Wahrheit.
>
> > Apple und Festplattenhersteller sind eher
> > keine Ausdrucker – sondern Ökonomen, die gerne mehr für dasselbe
> und
> > weniger verkaufen wollen.
>
> Jop ... in Deutschland nennt man das "Betrug" und bei Apple ist es eben
> "ökonomisch". Dass es über die Jahre hinweg (noch vor Apples
> Bekanntheitsgrad) vergessen oder sogar akzeptiert wurde ändert nichts
> dran.
>
> > Immerhin dient sie der schlüssigen Bezeichnung, wenn auch andere,
> ähnliche
> > Einheiten existieren, siehe oben.
>
> Dann sollte man aber auch eine NEUE Einheit entwerfen und nicht eine
> bestehende verändern - das ist unsinnig und stiftet Verwirrung zumal die
> Bezeichnung "MibiByte" in JEDER Sprache kindisch und dumm klingt. Kann nur
> von Internetausdruckern kommen
>
> > Diese werden doch nicht weiter beschränkt?
>
> Dochdoch ... sehr sogar. Das lässt sich derart drücken dass man nur noch
> wenige tausend Bytes / s bekommt - je nach Verteilungsmuster der Daten und
> Zugriffsalgorithmen.

was denn bei dir los?
Laut dem Deutschen SI-Einheitengesetz ist ein MByte genau 1*10^6 Byte gross, also 1000000 Byte. Da ist nichts mit Betrug, auch die einheit MiB zur basis 2 ist in diesem Gesetz definiert.

Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
******
macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Gibt es sowas schon?

GourmetZocker | 16.05.11 - 13:04
 

Re: Gibt es sowas schon?

Lala Satalin... | 16.05.11 - 13:47
 

Re: Gibt es sowas schon?

unsigned_double | 16.05.11 - 15:01
 

Re: Gibt es sowas schon?

chuck | 16.05.11 - 15:27
 

Re: Gibt es sowas schon?

unsigned_double | 16.05.11 - 15:34
 

Re: Gibt es sowas schon?

antares | 17.05.11 - 11:09
 

Re: Gibt es sowas schon?

unsigned_double | 18.05.11 - 08:39
 

Re: Gibt es sowas schon?

kendon | 16.05.11 - 15:34

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme