Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikindustrie: Weniger Tonträger…

Wer erkennt die Ironie in diesem Satz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer erkennt die Ironie in diesem Satz

    Autor: Fräger 04.08.05 - 12:29

    Der Absatz von Musik-DVDs stagniert bei 3,8 Millionen Stück, nachdem er im vergangenen Jahr ein Rekordhoch erreicht hatte.





    Ui, im vergangenen Jahr - ein Rekordhoch
    Hmmmmmmmmmm


    Böse Filesharer, ohne euch wäre es ein Rekordhochhoch gewesen, anstatt nur ein Rekordhoch.
    Oder wird doch schon seit dem letzten Jahr weniger geshared?

  2. Re: Wer erkennt die Ironie in diesem Satz

    Autor: Fräger 04.08.05 - 12:31

    Dabei habe ich nur einmal auf "Beitrag absenden" geklickt.
    Hmmmmmm
    Entschuldigung vielmals

  3. Re: Wer erkennt die Ironie in diesem Satz

    Autor: MrAnderson 04.08.05 - 12:34

    naja die Musik-DVDs sind die einzigen Produkte, die sich echt noch verkaufen lassen. Von daher stimmt die Aussage schon.

    Wie es mit den CD-Verkäufen aussieht, ist ein anderes Blatt

    Fräger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Absatz von Musik-DVDs stagniert bei 3,8
    > Millionen Stück, nachdem er im vergangenen Jahr
    > ein Rekordhoch erreicht hatte.
    >
    > Ui, im vergangenen Jahr - ein Rekordhoch
    > Hmmmmmmmmmm
    >
    > Böse Filesharer, ohne euch wäre es ein
    > Rekordhochhoch gewesen, anstatt nur ein
    > Rekordhoch.
    > Oder wird doch schon seit dem letzten Jahr weniger
    > geshared?


  4. Re: Wer erkennt die Ironie in diesem Satz

    Autor: Fräger 04.08.05 - 12:42

    Aber daran sieht man doch, das sich alles nur umverlagert.
    Es ist doch klar, wenn man mit diesen DVDs und den Music Download Portalen so viel umsetzt, das irgend wo etwas abschwächeln muss.
    Die CDs in diesem Falle.


    Wie oft und wie lange hat die MI im letzten Jahr über die "Raubkopierer" gemäckert und diese Zahlen zurück gehalten?

  5. Re: Wer erkennt die Ironie in diesem Satz

    Autor: Bibabuzzelmann 04.08.05 - 15:06

    Genau :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Stadtverwaltung Freiberg, Freiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 245,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Zero Day: Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox
    Zero Day
    Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox

    Firefox-Hersteller Mozilla hat eine kritische Sicherheitslücke in seinem Browser geschlossen, die wohl aktiv ausgenutzt wird. Updates stehen bereit und werden von Mozilla bereits verteilt.

  2. 20 Jahre Counter-Strike: Von der Mod zum Multiplayer-Hit
    20 Jahre Counter-Strike
    Von der Mod zum Multiplayer-Hit

    Am 19. Juni 2019 feiert Counter-Strike sein 20. Jubiläum. Golem.de blickt auf die Entstehungsgeschichte der populären Ego-Shooter-Reihe zurück und analysiert den Status quo.

  3. E-Scooter: Erste elektrische Tretroller in Berlin zu mieten
    E-Scooter
    Erste elektrische Tretroller in Berlin zu mieten

    Wenige Tage nach der offiziellen Zulassung geht es los: Der Sharingdienst Lime und das Startup Circ verleihen in Berlin die ersten elektrischen Tretroller, viele weitere werden in nächster Zeit folgen.


  1. 09:40

  2. 09:24

  3. 09:12

  4. 08:56

  5. 08:38

  6. 08:03

  7. 07:18

  8. 18:14