1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weitere Hacks: Sonys nicht endender…

Nichts anderes als Erpressung ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: AndyGER 24.05.11 - 12:44

    ... ist das. Ich kann darin nichts gutes mehr erkennen. Wenn ein Konzern so sehr attackiert wird, ist das Cyberkriminalität. Ich hoffe, sie kriegen die Verantwortlichen und stecken sie für viele Jahre in ein ungemütliches Gefängnis!

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  2. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: eGamer 24.05.11 - 12:47

    Du meinst Sony oder?

    Wär auch dafür die wegzusperren.
    Einfach so grob fahrlässig mit unseren Daten umzugehn.

  3. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: froschke 24.05.11 - 12:51

    als ob deine daten irgendwo anders sicherer wären?!?!?

    wenn die hacker mal von sony ablassen würden und andere firmen angreifen würden, würde man da garantiert auch die eine oder andere sicherheitslücke finden ...

    ... aber sony ist ja das einzig böse auf der welt und "sony hacken" gerade "in" ...

  4. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: ObitheWan 24.05.11 - 12:51

    eGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst Sony oder?
    >
    > Wär auch dafür die wegzusperren.
    > Einfach so grob fahrlässig mit unseren Daten umzugehn.

    Das wäre schwierig die auf Dauer einzusperren, da Sony sich nun bestens mit Löchern im System auskennt. ;-D

  5. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: waswiewo 24.05.11 - 12:51

    Erpressung? Was hat das mit Erpressung zu tun? Was genau fordert denn wer genau?

  6. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: ggggggggggg 24.05.11 - 12:51

    +++

    Man kann von Sony halten was man will, aber...

    Das ist ganz klar ein krimineller Akt. Der wirtschaftliche Schaden für Sony ist immens.
    Nicht dass sie eh schon, wie jedes andere japanische Unternehmen derzeit zu kämpfen haben, werden sie nun auch noch von ein paar (entschuldigt die Ausrucksweise) kindischen Vollidioten attackiert.
    Das eine hat zwar mit dem anderen nichts zu tuen, nichtsdestotrotz gehören diese tollen "Hacker" gefahndet, verklagt, verurteilt und bei einem Schaden in dieser Höhe ganz klar hinter Gittern.

  7. Don't mess with the community.....

    Autor: DooMRunneR 24.05.11 - 12:54

    Durch die Geohot-Geschichte hat sich Sony mit der Hacker-Community angelegt, auch wenn der Prozess bereits aussergerichtlich beendet wurde, Linux können wir immer noch nicht auf der PS3 installieren, und wenn es jemand tut, muss er mit klagen seitens Sony rechnen.

    Die haben sich zu weit aus dem Fenster gelehnt, und bekommen jetzt einen auf den Deckel... find ich ganz gut so.....

    PS: Ich persönlich meide Sony-Produkte seite der Root-Kit angelegenheit, von mir aus kann der Konzern "sterben...."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.11 13:11 durch DooMRunneR.

  8. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Hanmac 24.05.11 - 12:55

    wer seine webseiten nicht gegen SQL-Injections absichert hat es eigendlich nicht besser verdient ... das ist nur EIN befehl in php und ruhe ist

  9. http://bobby-tables.com/ (kt)

    Autor: DooMRunneR 24.05.11 - 12:56

    (kwt)

  10. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Shimitsu 24.05.11 - 13:02

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer seine webseiten nicht gegen SQL-Injections absichert hat es eigendlich
    > nicht besser verdient ... das ist nur EIN befehl in php und ruhe ist


    Stimmt. Und wer seine Fenster nicht mit Stahlgittern absichert dem gehört auch das Fenster eingeschlagen und die Bude leergeräumt. Klingt plausibel.

  11. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Tantalus 24.05.11 - 13:05

    Shimitsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Und wer seine Fenster nicht mit Stahlgittern absichert dem gehört
    > auch das Fenster eingeschlagen und die Bude leergeräumt. Klingt plausibel.

    Und wenn Deine Bank Dein Schliessfach nur mit einem rostigen Vorhängeschloss sichert, wirst Du der Bank im Falle eines Diebstahls sicher auch gegens Schienbein treten, oder?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  12. Re: Don't mess with the community.....

    Autor: AndyGER 24.05.11 - 13:08

    Genau. Geohot hat das gestartet, um Sony unter Druck zu setzen. War da anfangs noch ein Anflug von Sinn und Ehre in der Sache an sich, so artet dies nun vollkommen aus. Es ist eine Art Sport geworden. Blöd nur, dass aus der an sich harmlos erscheinenden Angelegenheit wie einem Hacker-Angriff schnell ein irreparabler Schaden entstehen kann. Saublöd, dass daran tausende von Einzelschicksale hängen. Arbeiter und Angestellte - und deren Familien.

    Und was kommt als nächstes? Wenn Sony kaputt gemacht wurde, wen trifft es dann? Wer hat das Recht, eine "Auswahl" zu treffen? Nach welchen Kriterien? Welche Gründe, ob vorgeschoben oder nicht, rechtfertigen diese Mittel?

    Die "Community" hat meines Erachtens nach bereits stark mafiöse Züge. Der Unterschied zu einer kriminellen Organisation, zum organisierten Verbrechen ist verschwindend gering. Hinzu kommt, dass die lose Organisation den Vergleich zu einer Terror-Zelle problemlos Stand hält. Ergo sind die einzelnen Gruppen auch untereinander schwer bis gar nicht kontrollierbar. Wer also garantiert, dass da nicht doch Profitgier eine Rolle spielt ..?!

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  13. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Shimitsu 24.05.11 - 13:08

    Eventuell würde ich das. Jedoch muss man keine Bank ausrauben, nur weil man es kann. Oder klaust du im Supermarkt weil du es kannst?

  14. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Jolla 24.05.11 - 13:09

    > Das eine hat zwar mit dem anderen nichts zu tuen, nichtsdestotrotz gehören diese tollen > "Hacker" gefahndet, verklagt, verurteilt und bei einem Schaden in dieser Höhe ganz klar > hinter Gittern.

    Ich bin sicher, du findest mit etwas Recherche genügend Bespiele um "Hacker" durch "Sony" zu ersetzen. Ich bin überzeugt davon, dass Großkonzerne wie Sony mehr Dreck am Stecken haben, als alle mittelständischen Unternehmen in DE zusammen.

    Ich finde das Vorgehen der Hacker auch nicht gut (weil Dritte zu Schaden kommen). Aber irgendwie "gönne" ich Sony den ganzen Mist. Ich würde mir halt wünschen, dass man diese Mafia auf legalem Wege bekämpfen könnte. Aber dieser Wunsch wird sich wohl nicht erfüllen.

  15. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Shimitsu 24.05.11 - 13:11

    Von welcher Mafia sprichst du? Hast du Beweise für deine Unterstellungen?

  16. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: gelesenund 24.05.11 - 13:12

    Shimitsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hanmac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer seine webseiten nicht gegen SQL-Injections absichert hat es
    > eigendlich
    > > nicht besser verdient ... das ist nur EIN befehl in php und ruhe ist
    >
    > Stimmt. Und wer seine Fenster nicht mit Stahlgittern absichert dem gehört
    > auch das Fenster eingeschlagen und die Bude leergeräumt. Klingt plausibel.

    ja
    wenn er den brunnen vergiftet hat.
    und alle frauen umgebracht hat.

    verhalten sony.
    selber schuld.

    und sqli ist nun nicht gerade etwas was man nicht vermeiden kann.
    der fenstervergleich ist schlecht.

    sqli ist eher wie schlüssel unter der fussmatte liegen haben.

  17. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: TTX 24.05.11 - 13:14

    Sony macht das ganz falsch, ich würde einfach ein Kopfgeld aussetzen, schön eine Mille, ruckzug sind die anonymus sql kiddies public :) Wer sich so massiv an Kundendaten vergeht gehört einfach in den Knast :D

  18. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Shimitsu 24.05.11 - 13:16

    Beides ist "unberechtigt Zugriff erlangen um etwas zu stehlen". Oder siehst du das anders?

  19. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Jolla 24.05.11 - 13:16

    Mit Mafia meinte ich Sony. Ich hoffe das war klar :-)

  20. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: gelesenund 24.05.11 - 13:17

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sony macht das ganz falsch, ich würde einfach ein Kopfgeld aussetzen, schön
    > eine Mille, ruckzug sind die anonymus sql kiddies public :) Wer sich so
    > massiv an Kundendaten vergeht gehört einfach in den Knast :D

    n1 try
    aber das ist hier nicht heise
    etwa mehr mühe geben beim trollen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. JAM Software GmbH, Trier
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Remote Play Together: Steam spielt beim Sofa-Streaming auch mit Smartphone
    Remote Play Together
    Steam spielt beim Sofa-Streaming auch mit Smartphone

    Valve hat nach rund einem Monat in der Beta das Remote Play Together über Steam fertiggestellt. Spieler können am Sofamodus aus der Distanz teilnehmen - auch mit dem Smartphone.

  2. IMHO: Stadia will erstmal nur spielen
    IMHO
    Stadia will erstmal nur spielen

    Richtig ernst meint es Google mit seinem Spielestreamingdienst Stadia nicht - noch nicht. Das Unternehmen plant langfristig und wartet auf 5G und Titel wie Baldur's Gate 3.

  3. Prozessoren: Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
    Prozessoren
    Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme

    Die Versorgung der Partner mit in 14 nm gefertigten Chips sei "extrem knapp", sagte Intel: Der Hersteller entschuldigt sich zwar dafür, hat aber vorerst keine Lösung parat. Und auch bei AMD gibt es Probleme.


  1. 11:54

  2. 11:45

  3. 11:25

  4. 11:16

  5. 10:52

  6. 10:33

  7. 10:14

  8. 09:15