1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weitere Hacks: Sonys nicht endender…
  6. Thema

Nichts anderes als Erpressung ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Don't mess with the community.....

    Autor: TTX 24.05.11 - 15:30

    Im Endeffekt sind die selber Schuld, hätten sie nicht am Linux rumgepfuscht um illegale Kopien zu erstellen, wäre die OtherOS-Funktion nicht gegangen. 90% dieser Linux installierer wollten sicher nur das "MediaCenter" benutzen ;-)
    Nun wird der Krieg auf KundenDaten ausgetragen und diese dann auch noch öffentlich ins Internet zu stellen hat nichts mehr mit Kleinkrieg zu tun, das grenz an Größenwahn. Und genau hier sollte man den Schlußstrich ziehen und alles daran setzen die Verantwortlichen zu finden und richtig schön ranzunehmen. Da wäre ich sofort dafür :)

  2. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: Der_fromme_Blork 24.05.11 - 15:31

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ist das. Ich kann darin nichts gutes mehr erkennen. Wenn ein Konzern so
    > sehr attackiert wird, ist das Cyberkriminalität. Ich hoffe, sie kriegen die
    > Verantwortlichen und stecken sie für viele Jahre in ein ungemütliches
    > Gefängnis!


    Hast du denn so viel Platz bei dir? ^

  3. Re: Don't mess with the community.....

    Autor: Atrocity 24.05.11 - 15:47

    Wie kommst du darauf das ein Hacker der die Grenzen des Systems erforscht für den Großteil der Linuxnutzer auf der PS3 steht?

    Ich denke die meisten PS3s mit Linux werden in irgendwelchen Rechenzentren stehen:
    http://ps3dev.de/wp-content/uploads/ps3cluster2.jpg

    Oder bei Studenten die eh eine PS3 daheim stehen haben und abunzu mal irgendwelche Simulationen fürs Studium darauf laufen lassen die ihr normaler PC nicht packt.

  4. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: AndyGER 24.05.11 - 16:13

    Nicht schlecht, Blork ;-) ...

    Nun ja. Würde es nach mir gehen, würde ich Raubkopierern die rechte Hand abhacken lassen und Datendiebe von der Zinne eines hohen Turmes schubsen. Auch würde ich gerne den Pranger weider einführen und Menschen, die sich an Kindern vergreifen kastrieren lassen. Banden von Kindern und Jugendlichen würde ich in Bergwerke zum arbeiten schicken. Alles in allem ist die deutsche Rechtsprechung meines Erachtens nach bei weitem zu lasch. Es existiert keine Abschreckung mehr und die Konsequenzen sind abwägbar. Unsere Gerichte sind keine Bedrohung mehr für Straftäter. Das haben wir alles der 68er Hippie-Generation mit ihrem Kuschelkurs und Hagebuttentee zu verdanken.

    Und Ja: In Extremsituationen wäre ich sogar für die Todesstrafe ..! Klar soweit? :D ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  5. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: spanther 24.05.11 - 16:18

    froschke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als ob deine daten irgendwo anders sicherer wären?!?!?

    Ja wären sie! Ich glaube kaum, das alle anderen Unternehmen ebenso blöde sind und Daten im Klartext speichern! O.o

    > wenn die hacker mal von sony ablassen würden und andere firmen angreifen
    > würden, würde man da garantiert auch die eine oder andere sicherheitslücke
    > finden ...

    Sicherheitslücke ist nicht gleich "gespart am falschen Ende" :)

    Sicherheitslücken mag es geben. Aber wenn Daten verschlüsselt sind, dann ist das schon mal deutlich besser, als das was Sony sich da geleistet hat...

  6. Re: Don't mess with the community.....

    Autor: SoniX 24.05.11 - 16:21

    Ich hätte gerne Linux gehabt aufgrund des Mediacenters. Das integrierte genügt meinen Ansprüchen einfach nicht.

  7. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: spanther 24.05.11 - 16:21

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sony macht das ganz falsch, ich würde einfach ein Kopfgeld aussetzen, schön
    > eine Mille, ruckzug sind die anonymus sql kiddies public :) Wer sich so
    > massiv an Kundendaten vergeht gehört einfach in den Knast :D

    Selbst "wenn" das so möglich wäre, wäre Sony dafür viel zu geizig, für "Kundendaten Hacker" Geld zu investieren, um eben diese zu fassen! ;)

    Das würde nämlich extremst gegen Sony's Firmenpolitik sprechen, gerade beim Kunden am meisten zu sparen! :)

  8. Re: Don't mess with the community.....

    Autor: spanther 24.05.11 - 16:26

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Geohot hat das gestartet, um Sony unter Druck zu setzen. War da
    > anfangs noch ein Anflug von Sinn und Ehre in der Sache an sich, so artet
    > dies nun vollkommen aus. Es ist eine Art Sport geworden. Blöd nur, dass aus
    > der an sich harmlos erscheinenden Angelegenheit wie einem Hacker-Angriff
    > schnell ein irreparabler Schaden entstehen kann. Saublöd, dass daran
    > tausende von Einzelschicksale hängen. Arbeiter und Angestellte - und deren
    > Familien.

    Ui wie tragisch...

    Sonst heult da auch niemand hinterher, wenn mal ein paar tausend Arbeitskräfte geoutsourced werden, weil man in China mehr Geld an Arbeitsplätzen sparen kann...

    Aber hier soll man jetzt wieder Mitleid mit den Angestellten haben.

    Ganz ehrlich? Wäre ich angestellt in so einer Firma, wäre ich spätestens jetzt "FREIWILLIG" gegangen und hätte meine Kündigung eingereicht!

    > Und was kommt als nächstes? Wenn Sony kaputt gemacht wurde, wen trifft es
    > dann? Wer hat das Recht, eine "Auswahl" zu treffen? Nach welchen Kriterien?
    > Welche Gründe, ob vorgeschoben oder nicht, rechtfertigen diese Mittel?

    Wenn eine Firma gegen die Bürger agiert, braucht es sich nicht wundern, wenn es deren Zorn erregt.

    > Die "Community" hat meines Erachtens nach bereits stark mafiöse Züge. Der
    > Unterschied zu einer kriminellen Organisation, zum organisierten Verbrechen
    > ist verschwindend gering. Hinzu kommt, dass die lose Organisation den
    > Vergleich zu einer Terror-Zelle problemlos Stand hält. Ergo sind die
    > einzelnen Gruppen auch untereinander schwer bis gar nicht kontrollierbar.
    > Wer also garantiert, dass da nicht doch Profitgier eine Rolle spielt ..?!

    Sony hat genauso mafiöse Züge, wenn wir davon jetzt schon anfangen wollen, nur um Sony als Opfer darstellen zu wollen. Man sehe sich nur mal den Fall mit dem Rootkit damals auf Musik CD's an usw...

    Aber sicher, wenn sich mal jemand gegen "die großen" aufbegehrt, dann ist das natürlich direkt eine Terrorzelle und das organisierte Verbrechen! Wenn aber eine Firma Mist baut und kriminelle Dinge tut, dann wird einfach nur mal leicht auf die Schulter getätschelt "dududu so geht das aber nicht!" gesagt und schon hat sich die Sache... ;)

  9. Re: http://bobby-tables.com/ (kt)

    Autor: spanther 24.05.11 - 16:29

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hihi, das hängt hier bei uns im Büro am schwarzen Brett ;-)
    >
    > bei Sony anscheinend nicht^^

    Brauch es ja auch nicht, denn das würde wieder nur zusätzliche Druck Kosten bedeuten, wobei das ja rausgeschmissenes Geld wäre, da es nicht Sony, sondern nur der Kundensicherheit dienen würde! ;)

    Daten im Klarnamen sparen eine Menge Arbeit und IT! :)

  10. Doch, etwas vollkommen anderes...

    Autor: LX 24.05.11 - 16:30

    Erleuchte uns mit Deinen juristischen Fachkenntnissen... schauen wir mal nach... ah, da haben wir ihn ja: Erpressung, § 253 I StGB, kurz zusammengefasst: wer einem anderen Menschen rechtswidriges Übel androht, um ihn dazu zu bringen, das eigene Vermögen zu bereichern, ist ein Erpresser.

    Nun betrachten wir den aktuellen Sachverhalt: anonyme Hacker haben durch einen entsprechenden Angriff demonstriert, dass der Elektronikkonzern Sony es mit der Sicherheit seiner Datennetze nicht besonders genau nimmt. Der andere Mensch ist nicht vorhanden, wir haben es entweder mit einer juristischen Person (dem Konzern Sony) oder einem Computersystem zu tun.

    Treffender wäre wahrscheinlich § 202a, das unbefugte Ausspähen von Daten - obwohl man an dieser Stelle versucht sein könnte, zu argumentieren, ob der dazu erforderliche besondere Schutz der Daten wirklich gegeben war...

    Gruß, LX

  11. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: spanther 24.05.11 - 16:30

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht schlecht, Blork ;-) ...
    >
    > Nun ja. Würde es nach mir gehen, würde ich Raubkopierern die rechte Hand
    > abhacken lassen und Datendiebe von der Zinne eines hohen Turmes schubsen.
    > Auch würde ich gerne den Pranger weider einführen und Menschen, die sich an
    > Kindern vergreifen kastrieren lassen. Banden von Kindern und Jugendlichen
    > würde ich in Bergwerke zum arbeiten schicken. Alles in allem ist die
    > deutsche Rechtsprechung meines Erachtens nach bei weitem zu lasch. Es
    > existiert keine Abschreckung mehr und die Konsequenzen sind abwägbar.
    > Unsere Gerichte sind keine Bedrohung mehr für Straftäter. Das haben wir
    > alles der 68er Hippie-Generation mit ihrem Kuschelkurs und Hagebuttentee zu
    > verdanken.
    >
    > Und Ja: In Extremsituationen wäre ich sogar für die Todesstrafe ..! Klar
    > soweit? :D ...

    Hurra!!!
    Zurück in die Steinzeit! Äh nein pardon, Mittelalter! :D

    Nicht wirklich... -.- *würg*

  12. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: spanther 24.05.11 - 16:33

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ist das. Ich kann darin nichts gutes mehr erkennen. Wenn ein Konzern so
    > sehr attackiert wird, ist das Cyberkriminalität. Ich hoffe, sie kriegen die
    > Verantwortlichen und stecken sie für viele Jahre in ein ungemütliches
    > Gefängnis!

    Erpressung also? Da scheint wohl jemand den Gesetzestext nicht so genau gelesen zu haben :)

    Warum nicht gleich Richter in Hamburg werden? Da kannst du dann wie du möchtest Urteile verteilen. Scheint dir ja Spaß zu machen, wenn man hier schon wieder lesen darf, was du mit denen am liebsten tun würdest *g*

    Störe dich aber bitte nicht daran, das auch deine dann regelmäßig kassiert werden! :)

  13. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: lemmer 24.05.11 - 16:34

    Vielleicht reicht als Strafe auch schon, sie einmal einer geregelten Tätigkeit nachgehen zu lassen, statt der ihnen nur bekannten sozialen Hängematte.

  14. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: spanther 24.05.11 - 16:34

    Shimitsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von welcher Mafia sprichst du? Hast du Beweise für deine Unterstellungen?

    Beweise haben hier viele Leute nicht, aber behaupten gerne mal einfach irgendwas frei aus den Wolken heraus ;)

  15. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: AndyGER 24.05.11 - 16:48

    Ich fürchte, die Täter sind eher in universitären Umgebungen zu suchen. Von den Script-Kiddies mal abgesehen ... :-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  16. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: spanther 24.05.11 - 17:09

    lemmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht reicht als Strafe auch schon, sie einmal einer geregelten
    > Tätigkeit nachgehen zu lassen, statt der ihnen nur bekannten sozialen
    > Hängematte.

    Oho hier haben wir ja einen ganz erleuchteten!
    Aber sicher, diese Hacker sind doch alles Transferleistungs Bezieher, nicht wahr? ;D

  17. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: spanther 24.05.11 - 17:09

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fürchte, die Täter sind eher in universitären Umgebungen zu suchen. Von
    > den Script-Kiddies mal abgesehen ... :-)

    Davon darfst du ausgehen :)

  18. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: AndyGER 24.05.11 - 17:13

    Auch einer der Gründe, warum ich die Studiengebühren für viel zu niedrig halte. Wir brauchen mehr Leute im Mittelstand statt tausender BWL-Studenten, die nach dem unnötig in die Länge gezogenen Studium die Flure der Arbeitsämter füllen. Und nicht jeder kann schließlich "Coach" von irgendwas oder für irgendwen werden. Mehr elitäres Denken an den Universitäten ..!

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  19. Re: Nichts anderes als Erpressung ...

    Autor: spanther 24.05.11 - 17:23

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch einer der Gründe, warum ich die Studiengebühren für viel zu niedrig
    > halte. Wir brauchen mehr Leute im Mittelstand statt tausender
    > BWL-Studenten, die nach dem unnötig in die Länge gezogenen Studium die
    > Flure der Arbeitsämter füllen. Und nicht jeder kann schließlich "Coach" von
    > irgendwas oder für irgendwen werden. Mehr elitäres Denken an den
    > Universitäten ..!

    Achso. Kommt jetzt wieder dieser "Bildung nur für Eliten" Schwachfug durch? Hachja, dieses alt-konservative Geblubber der möchtegern Eliten ist immer gut für einen Lacher zwischendurch :)

    Schon mal daran gedacht, das so mancher nicht reiche weitaus mehr Vorbildung besitzt und sich gerade wegen seiner Situation viel fleißiger verhält, als so mancher verzogene Blag, der von Mami und Papi durch Geld verhätschelt und getätschelt wurde? ;)

    Aber den wirklich fleißigen dann am besten das Weiterkommen noch versagen, denn wir brauchen ja mehr "Eliten"! Also sowas wie zB. "von der Leyen" mit genügend Geld! Ob die dann Bildung besitzt und von der Materie eine Ahnung hat, ist ja dann auch egal, denn mit Geld kann man ja schließlich auch den Doktor Titel erkaufen. Das hat ja schon der gute alte Guttenberg bewiesen! :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Dialog Institut GmbH, Frankfurt am Main
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. gkv informatik, Wuppertal
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 0,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30