1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sound Core3D: Multicore-Audiochip…

Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: muh3 31.05.11 - 18:16

    welcher isn des? mp3 oder wma?

    egal, einer ist etwas wenig.
    Da kann ja mein Handy mehr Codecs

  2. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: ThorJH 31.05.11 - 18:31

    Moin,

    ein Codec ist auf Hardwareebene ein bisschen was anderes als die Softwarecodec die du hier meinst.

  3. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: Lokster2k 31.05.11 - 18:53

    Uuuh...wie ich solche Eigentore liebe ;-)
    thx...

  4. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: muh3 31.05.11 - 22:58

    ja der erste Post war mehr als Provokation gedacht.

    erklärts mir doch bitte ;)

  5. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: Lokster2k 31.05.11 - 23:45

    Hierbei brauch man sich auch garnicht schämen, da die Verwendung der Bezeichnung Codec sich geändert hat. Dennoch hätt Dich ein bisl logisches Denken vll auf den Trichter bringen können, dass es sich wohl um etwas anderes als die Format-Kodierer handeln muss...schwups, ein wenig Recherche und schon ist man etwas schlauer...anscheinend ham wir doch alle Inet und können lesen und schreiben...weiß garnich warum das so schwer ist...statt dessen lieber etwas rumkrakelt und den gleichen Aufwand investiert, aber höchstens ein wenig den Profilierungstrieb befriedigt, jedoch kein Stück weiter im Thema...

    Umgangssprachlich ist ein Codec heute ein Programm, besser ein Algorithmus zu Kompression und Dekompression von Daten, meist Audio/Video.
    Ursprünglich wurden damit Hardware-Komponenten bezeichnet, die analoge Signale in PCM(Rawformat) und zurück codieren konnten, Was heute eigentlich als DAC oder umgekehrt ADC läuft.
    Bin da jetzt auch kein Audiokartenexperte, aber denke, dass das Besondere darin liegt, dass gleich vier Cores an einem DAC/ADC Kanal-Set rumwerkeln können...bisher gab es vll nur Karten mit zwar mehreren Kanal Sets, jedoch mit jeweils nur einem DSP-Core...

  6. Re: Der Sound Core3D vereint einen Audio-Codec mit mehreren DSPs.

    Autor: tilmank 01.06.11 - 01:03

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > erklärts mir doch bitte ;)

    Kurz gesagt: Codec steht ursprünglich für enCOer-DECoder, wird neuerdings aber meistens synonym auch für die Software verwendet, welche das jeweilige Format in Software decodiert.
    Nun kann man die Daten wie gesagt entweder in Software vom Hauptprozessor oder in Hardware berechnen lassen. Bei letzterem existiert ein Chip, der kaum mehr tut, als die kodierten Daten auf der einen Seite angeliftert zu bekommen und auf der anderen Seite dekodiert auszuspucken, häufig analog.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Wolfsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. 25,99€
  4. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. Entwicklertagung: Game Developers Conference 2020 wird verschoben
    Entwicklertagung
    Game Developers Conference 2020 wird verschoben

    GDC 2020 Die traditionsreiche Game Developers Conference findet 2020 nicht wie geplant im März statt, sondern im Sommer - in welcher Form, ist noch unklar.

  2. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  3. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.


  1. 01:26

  2. 18:16

  3. 17:56

  4. 17:05

  5. 16:37

  6. 16:11

  7. 15:48

  8. 15:29