1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitp.it: Bitcoins statt Werbung?

Gemeine Unverschämtheit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gemeine Unverschämtheit

    Autor: IrgendeinNutzer 01.06.11 - 12:50

    Ist schon "schlimm" genug das Flash und co die Prozessoren belasten, aber mit diesem Bitcoin Generator geht sicherlich erheblich mehr Rechenleistung drauf und darauf habe ich überhaupt keine Lust, da der Strom heutzutage so schon nicht mehr günstig ist. Sollte sich sowas auf Websites durchsetzen dann lasse ich sowas durch NoJavascript oder (Werbe-)Filtern blocken, weil ich persönlich finde es eine Unverschämtheit. Da ist mir Werbung viel lieber.

  2. Re: Gemeine Unverschämtheit

    Autor: IrgendeinNutzer 01.06.11 - 12:54

    Vorallem wenn man mal im Hintergrund ein Video umwandeln will und nebenbei noch surft dann bremst dieser Bitcoin Generator im Browser es erheblich oder schon beachtlich aus. Sehe ich bei Websites die sehr viele Flash Elemente verwenden immer.

  3. Re: Gemeine Unverschämtheit

    Autor: SoniX 01.06.11 - 14:53

    Ist für mich auch klar: Sobald ich sowas in freier Wildbahn sehe wird es sofort geblockt.

    Wenn ich schon Rechenzeit einsetzen will, dann freiwillig.

  4. Re: Gemeine Unverschämtheit

    Autor: Atrocity 01.06.11 - 14:54

    Der Kostenpunkt von Strom taucht zwar immer wieder auf, aber so richtig nachvollziehen kann ich den nicht.

    Meine Kiste braucht beim zocken 400W. Ein Abend zocken sagen wir das sind ~3kwh. Kosten des ganzen bei Ökostrom: 3kwh x 24c = 0,72¤ ... uii, Hilfe, wir werden alle am Bettelstab enden!

  5. Re: Gemeine Unverschämtheit

    Autor: Bouncy 01.06.11 - 15:28

    IrgendeinNutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist mir Werbung viel lieber.
    Ja, diese Methode kostet dich Geld. So, wie jede Form der Werbung dich Geld kostet. Du wirst _immer_ dafür bezahlen müssen Gegenleistung zu bekommen, der Webseitenbetreiber hat schließlich auch laufende Kosten, und ob du nun Werbung ansiehst (Banner wird angezeigt -> dem Werbetreibenden in Rechnung gestellt -> auf den Produktpreis draufgerechnet -> dein Geld) oder mit Strom bezahlst ist egal, du bezahlst, wie du es drehst und wendest.
    Also was genau bemängelst du? Dass diese Methode nicht zur deiner Gratismentalität passt?

  6. Re: Gemeine Unverschämtheit

    Autor: IrgendeinNutzer 01.06.11 - 15:53

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IrgendeinNutzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da ist mir Werbung viel lieber.
    > Ja, diese Methode kostet dich Geld. So, wie jede Form der Werbung dich Geld
    > kostet. Du wirst _immer_ dafür bezahlen müssen Gegenleistung zu bekommen,
    > der Webseitenbetreiber hat schließlich auch laufende Kosten, und ob du nun
    > Werbung ansiehst (Banner wird angezeigt -> dem Werbetreibenden in Rechnung
    > gestellt -> auf den Produktpreis draufgerechnet -> dein Geld) oder mit
    > Strom bezahlst ist egal, du bezahlst, wie du es drehst und wendest.
    > Also was genau bemängelst du? Dass diese Methode nicht zur deiner
    > Gratismentalität passt?


    Trotzdem ist mir Werbung lieber da ich ja bei Werbung nicht gezwungen bin was zu kaufen und bei dem Bitcoin Generator bin ich gezwungen erhöhte PC Leistung her zu geben und das geht auch ordentlich in die Stromkosten. Wenn meine CPU bei Normalbetrieb 29 bis 34 Grad warm ist und unter Volllast 58 bis 62 Grad (so im Durchschnitt, habe bei Volllast aber auch schon höhere Werte gesehen) dann kann ich mir ja schon denken was mich mehr Geld kostet.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.11 15:56 durch IrgendeinNutzer.

  7. Re: Gemeine Unverschämtheit

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.11 - 16:14

    *Doppelpost*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.11 16:16 durch Freakgs.

  8. Re: Gemeine Unverschämtheit

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.11 - 16:16

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IrgendeinNutzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da ist mir Werbung viel lieber.
    > Ja, diese Methode kostet dich Geld. So, wie jede Form der Werbung dich Geld
    > kostet. Du wirst _immer_ dafür bezahlen müssen Gegenleistung zu bekommen,
    > der Webseitenbetreiber hat schließlich auch laufende Kosten, und ob du nun
    > Werbung ansiehst (Banner wird angezeigt -> dem Werbetreibenden in Rechnung
    > gestellt -> auf den Produktpreis draufgerechnet -> dein Geld) oder mit
    > Strom bezahlst ist egal, du bezahlst, wie du es drehst und wendest.
    > Also was genau bemängelst du? Dass diese Methode nicht zur deiner
    > Gratismentalität passt?

    Es geht nicht darum, dass der Websitenbetreiber seine Kosten decken möchte, das ist legitim. Vielmehr geht es darum, dass viele der verwendenden Websiten dies heimlich tun, die Mehrheit der Nutzer es also nicht bemerken.

    Bei Werbung bleibt mir die Entscheidung selbst überlassen, da ein Banner deutlich sichtbar ist.

    Ausserdem ist das Laden eines Banners (Strom + Traffic), immer noch deutlich günstiger als die unfreiwillige Erzeugung von Bitcoins (deutlich höherer Stromverbrauch).

    Auch hat es bei Mobilgeräten den Nachteil, dass der Akku deutlich schneller leer wird.


    Wie gesagt, ich könnte damit leben aber mit offenen Karten spielen.

    Ansonsten: Gratismentalität würde ich gerne zum Totschlagwort des Jahres wählen, wird gerne als erbärmlicher Diskussionskiller missbraucht.

  9. Re: Gemeine Unverschämtheit

    Autor: SoniX 01.06.11 - 16:20

    Wenn ich da so eine Webseite offen habe die sowas tut und ich dies nicht weiß kann es schnell mal passieren, dass mein Rechner da für etliche Stunden oder sogar Tage komplett ausgelastet ist nur um den Websitenbetreiber ein paar Bitcoins in die Kassen zu spülen.

    Mir unbemerkt Rechenpower zu stehlen passt dann eher in die Kategorie Virus oder so.
    Und das geht einfach nicht.

    Bei nem Werbebanner entscheide ja immerhin noch ich ob ich darauf klicke oder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadminstrator (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office möglich)
  2. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
  3. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover
  4. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 9,99€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA Mobility 2021: Wohin rollt BMW?
IAA Mobility 2021
Wohin rollt BMW?

IAA 2021 Volkswagen und Mercedes-Benz lassen keinen Zweifel an ihrer Zukunft in der Elektromobilität. Bei BMW ist das Bild nach der IAA undeutlich.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. i Vision Circular BMW präsentiert Auto komplett aus Recyclingmaterial
  2. Autoindustrie BMW fordert Daimler und VW zu gemeinsamem Betriebssystem auf
  3. BMW-CTO Frank Weber Keine digitale Technik ist relevanter als andere

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
    Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
    Wir missachten die Abstandsregel

    Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll