Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spyware begeht massiven Datendiebstahl

Eine kleine Spende

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine kleine Spende

    Autor: Raulsinropa 08.08.05 - 09:35

    Wenn es darum geht coolwebsearch nieder zubrennen Spende ich
    gerne ein paar Liter Sprit ;-) Das ist mir fast Super Plus
    Premium wert.

    Wer solch ein nette Progrämmchen mal von einem infizierten
    Rechner kriegen musste der nur mit Vorsicht zu behandeln ist,
    weiß wovon ich Rede.

  2. Re: Eine kleine Spende

    Autor: moppi 08.08.05 - 10:12

    Raulsinropa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn es darum geht coolwebsearch nieder zubrennen
    > Spende ich
    > gerne ein paar Liter Sprit ;-) Das ist mir fast
    > Super Plus
    > Premium wert.
    >
    > Wer solch ein nette Progrämmchen mal von einem
    > infizierten
    > Rechner kriegen musste der nur mit Vorsicht zu
    > behandeln ist,
    > weiß wovon ich Rede.

    also ich spende da auch ein paar liter zu ... also die spy ware geht mir so was von auf den kecks ... jeder kunde der mir unter die augen tritt haben meist keine spy ware remover ... der härteste fall den ich bis her hatte. war mit über 300 dieser teile über füllt worden, der kam auch zu mir weil er keine ahnung hatte warum sein pc so langsam ist und das internet bei dsl so schleppend ging ... da waren erstmal 3 stunden arbeit fällig ...

    aber das schlimme ist ja dabei das sie sonst was für daten locken und keiner weiss was sie noch machen. und man bekommt sie schon von harmlosen websiten zu geworfen. echt nerfig -.-

    aber mal hoffen vieleicht geht das irgend wann mal vorbei ... wo von man aber nicht aus gehen kann

  3. Re: Eine kleine Spende

    Autor: Zeus 08.08.05 - 10:13

    Raulsinropa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer solch ein nette Progrämmchen mal von einem
    > infizierten
    > Rechner kriegen musste der nur mit Vorsicht zu
    > behandeln ist,
    > weiß wovon ich Rede.

    Ja, ich weiß was Du meinst. Beste Prävention ist immer noch, auf den IE zu verzichten. Seit dem Firefox hatte ich keine Probleme mehr.

    Im übrigen hat folgende Website gut geholfen: http://www.spywareinfo.com/

  4. Re: Eine kleine Spende

    Autor: (Alternativ: kostenlos registrieren) 08.08.05 - 10:17

    Zeus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Raulsinropa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer solch ein nette Progrämmchen mal von
    > einem
    > infizierten
    > Rechner kriegen
    > musste der nur mit Vorsicht zu
    > behandeln
    > ist,
    > weiß wovon ich Rede.
    >
    > Ja, ich weiß was Du meinst. Beste Prävention ist
    > immer noch, auf den IE zu verzichten. Seit dem
    > Firefox hatte ich keine Probleme mehr.
    >
    > Im übrigen hat folgende Website gut geholfen:


    schon alleine wenn ich den namen coolwebsearch höre krieg ich das kotzen...des zeug ist wiederlicher wie pech und schwefel und teer und federn zusammen...naja gut das ich privat nur noch mit linux arbeite...aber auf der arbeit und im bekanntenkreis sieht das ganze anders aus...

    mfg

  5. Re: Eine kleine Spende

    Autor: benito 08.08.05 - 12:10

    nichtmal firefox schützt vor der plage CWS - man kann den kleinen dau rechnermitbenutzern allerdings die hände fesseln ... das sollte helfen



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  3. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49