Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Sensation im Test…

Ich mag die UI von HTC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mag die UI von HTC

    Autor: Dragos 14.06.11 - 12:15

    Kann Google die nicht einfach lizenzieren oder sich ein bsp. daran nehmen.

  2. Re: Ich mag die UI von HTC

    Autor: alesphere 14.06.11 - 12:19

    Wohl kaum - HTC wird das sicherlich nicht an Google verkaufen und wenn sie sich zu sehr ein Beispiel daran nehmen wird Google verklagt...

  3. Re: Ich mag die UI von HTC

    Autor: genab.de 14.06.11 - 13:06

    Sense ist wirklich ein Segen.


    wenn man bedenkt, das XDA-Developers entstanden ist aus den XDAs. das waren vor 10 Jahren die ersten PDAs (meist gefertigt für HP und dann direkt für die Provider, wo die Telekom dann MDA und o2 XDAs unter eigenem namen raus gebracht hat.

    die custom Szene war also zuerst für HTC da, und die platform hat sich nun um die anderen Hersteler erweitert.

    dann kahm auch Android dazu.

    Mit einem HTC ist man nie auf den Hersteller angewiesen.. weil es so gute Custom roms gibt.

    ich habe ein HTC Desire HD,

    und selbst für dieses Gerät gibt es schon die neue Sense 3 Oberfläche, mit dem lockscreen.. etc.

    und die Software wurde so verbessert, das der akku nun nicht mehr einen Tag durchhält, sondern 2 Tage, bei intensiver Benutzung.

    Das ist bei Samsung nicht so...

    die Berichterstattung ist in letzter zeit eh Pro Samsung, war bei allen letzten Ankündigungen so.

  4. Re: Ich mag die UI von HTC

    Autor: Dragos 14.06.11 - 13:10

    echt , dann kann ich nur hoffen das HTC den Bootloader frei gibt, dann kann ich mal die Custom roms testen.

    Hab auch ein Desire HD, aber kein Bock das Handy zu hacken

  5. Re: Ich mag die UI von HTC

    Autor: .ldap 14.06.11 - 13:18

    Geht mir ähnlich mit dem HTC Legend. Aber das wird wohl nie Frei. Wobei es dafür auch nur wenig Community gibt. Die ganzen Nerds haben zu der Zeit eben das normale Desire gekauft. War mir allerdings etwas zu groß.

  6. Re: Ich mag die UI von HTC

    Autor: genab.de 14.06.11 - 16:03

    alter Bootloader war ja ohne schutz.

    erst mit einführung der 2.3er Android Version wars dann geblockt, weil visionary nicht mehr ging.

    aber es gab den Trick, wieder ein altes Rom mit bootloader drauf zu installieren, und damit war dann wieder alles frei um custom Roms drauf zu spielen.

    und die neuen roms sind dann auch wieder frei :-)

  7. Re: Ich mag die UI von HTC

    Autor: DeeZiD 14.06.11 - 16:24

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ich habe ein HTC Desire HD,

    Hatte ich auch schon


    > und die Software wurde so verbessert, das der akku nun nicht mehr einen Tag
    > durchhält, sondern 2 Tage, bei intensiver Benutzung.

    Bei mir hielt das DHD nicht mal einen Tag durch... (Froyo 2.2.1 und Gingerbread 2.3.2beta, Miui noch viel schlechter)
    Witzigerweise wurde Sense 3 so "optimiert" das weniger Ram für Apps übrig bleibt o.O

    > Das ist bei Samsung nicht so...

    Na gott sei dank!
    Hier bleibt deutlich mehr Platz für Apps im Ram -> MULTITASKING!
    Nebenbei hat das S2 die höhere Akkukapazität (aber leider mit 2.3.3 auch noch den Android-OS bug...)

    > die Berichterstattung ist in letzter zeit eh Pro Samsung, war bei allen
    > letzten Ankündigungen so.

    Ich habe da so meine Vermutungen, woran das liegen könnte ;)


    Pro Sensation sehe ich aber:
    + höhere Auflösung, feinkörniger
    + bessere Materialanmutung, aber leider auch deutlich höheres Gewicht

  8. Re: Ich mag die UI von HTC

    Autor: Testdada 14.06.11 - 17:24

    Kann ähnliches nur bestätigen. Ich kenne Sense und Touchwiz ziemlich seit Anfang an (HTC Diamond, Omnia und einige mehr, durfte ich mein Eigen nennen). Und nach all der Zeit muss ich sagen, sind beide Oberflächen auf einem sehr guten Niveau angekommen sind, es ist halt einfach Geschmackssache.

    HTC hat eine solch grosse XDA-Community, weil sie viel früher mit WinMob-Geräten am Markt waren, als Samsung, das sagt aber nicht zwingend etwas über die Gerätequalitäten aus.
    Hingegen hatte HTC bisher in jeder vergleichbaren Modellgeneration die schlechtere Kamera als Samsung verbaut. Ausserdem hat Samsung weniger Probleme mit der Akkulaufzeit (Ausnahmen bestätigen die Regel, aber in grosso modo musst du wirklich jedes HTC Abends erneut einstöpseln, vorallem dann, wenn der Akku schon ein wenig abgenutzt ist). Ausserdem ist mir die Touchwiz-Oberfläche genehmer.

    Was ich damit sagen will: Man kann sehr wohl eine Oberfläche bevorzugen, aber all die "TouchWiz-ist-unbrauchbar-Schreier" kann ich einfach nicht ernstnehmen, weils schlichtweg nicht stimmt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  3. awinia gmbh, Freiburg
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)
  3. 114,99€
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17