1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steve Souders: Das HTTP Archive wird…

Internet Archive disfunktional "unbrauchbar"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Internet Archive disfunktional "unbrauchbar"

    Autor: Thread-Anzeige 16.06.11 - 10:00

    Wenn ich dort was suche, warte ich mir immer die Beine in den Bauch.

    Neue Sites kann man nicht wirklich eintragen:
    - DMOZ: Da müsste man einen guten Bekannten haben, der für den entsprechenden Teilbaum zuständig ist. Dmoz wurde von Google gekauft und ist (wie IMDB nach dem Kauf durch Amazon) nicht wirklich besser geworden. Auch wird man Webseiten die bald abgebaut werden, nicht dort eintragen wollen.
    - Alexa-Toolbar: Die habe das Feature leider vor ein paar Monaten wohl aus der Toolbar entfernt.

    Kurz: Man kann keine neuen Sites dort zum archivieren anmelden. Guidomobil.de Guidos-Mobil.de Guido-Kanzlerkandidat.de usw. können somit nicht offiziell archiviert werden. Die ganzen Kanzlerkandidaten der SPD und Palins Wahlkampf usw. ebenso wenig. Ebenso gewisse Politiker die zurücktreten. Oder Sites die keine Lust mehr haben oder wo das Projekt eingeschlafen ist. Im Rahmen des JSTMV muss man alle Sites einer teueren Gutachten unterziehen und ein Logo drankleben. Da schliesst man die Site doch einfach lieber wie es viele gemacht haben um nicht Juristen ein paar tausend Euros geben zu müssen weil sie einen Kommafehler im Impressum oder eine falsche Formulierung in der 1000seitigen Referenz-Datenschutz-Erklärung haben.

    Speziell das Update bei
    faq.web.archive.org/my-sites-not-archived-how-can-i-add-it/
    Die Sache mit DMOZ habe ich ja schon erklärt. Die Korruptionsabteilung der meisten Staaten ist schneller und wirksamer.

    De facto werden die Zahl privater informativer Sites eher kleiner. Farmen und Kommerzkrams und Phishing-Farmen zählen natürlich nicht.
    Man kann nur noch ein Blog einrichten und auch dessen Betreiber macht morgen vielleicht zu.
    MySpace sind nach Geocities die nächsten, die vermutlich zumachen. Dagegen sind sogar Volksumsiedlungen in China Peanuts.

    Kurzum: Wer kenn funktionierende Systeme um Seiten zu archivieren, die man aufgeben möchte ?
    Irgendwo gabs mal eine Liste. Die meisten Sites sind nur für irgendein Land oder haben viel zu hohe bürokratische Anforderungen.
    Es gibt eine Site, wo man Webseiten nennen und tarballs davon hochladen kann. Die war für Studenten/Schüler und Hausarbeiten damit man zitierte Webseiten auch wiederfindet bzw. dort hinterlegt, weil xx% nach 1,5 Jahren oft nicht mehr vorhanden sind. Ob man dort guidomobil.de u.ä. ablegen darf ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 479€ + Versand (Vergleichspreis 649€)
  2. (MSI Optix MAG272QP, 27 Zoll, VA-Panel, WQHD, 165 Hz für 319,20€ und MSI Optix MAG272-002 27...
  3. (u. a. Benq GL2760H, 27 Zoll für 118,07€, Benq GL2480E, 24 Zoll für 107,92€, Benq EW277HDR...
  4. (u. a. Crucial Ballistix RGB Weiß 16GB Kit (2x8GB) DDR4-3000 für 77,34€, Crucial Ballistix...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams