1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anti-Microsoft-Bewegung fordert…
  6. Thema

*grööööhl*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: *grööööhl*

    Autor: Subbie 09.08.05 - 13:25

    Naja XP ist hier halt die WS und 2003 Server eben die Servervariante. OK sie heißen anders und zwischen ihnen liegen zwei Jahre...

    Wir sollten das alles nicht so eng sehen.

  2. Re: *grööööhl*

    Autor: testuser 09.08.05 - 13:26

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > . schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Denken scheint nicht deine Stärke zu sein...
    >
    > Es ging darum, dass es bei NT4 eine WS und eine
    > Server-Version gab. Meine Frage war ein Hinweis
    > darauf, dass inzwischen die Bezeichnungen gleich
    > auseinanderlaufen. Es gibt keine XP Server und
    > keine 2003 WS.
    >
    > cu
    >
    > Aleco


    2003 ist das Serverequivalent zu XP und umgekehrt..
    Lässt sich ganz einfach am Kernel Build feststellen bzw. an der NT Version.

  3. Re: *grööööhl*

    Autor: . 09.08.05 - 13:26

    Das ist ja auch richtig, hat aber nichts mit Hello_World's Beitrag oder meiner Antwort darauf zu tun.

  4. Re: *grööööhl*

    Autor: Melanchtor 09.08.05 - 13:27

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir sollten das alles nicht so eng sehen.

    deshalb das *g* in meinem ursprünglichen Posting...

  5. Re: *grööööhl*

    Autor: Melanchtor 09.08.05 - 13:28

    . schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ja auch richtig, hat aber nichts mit
    > Hello_World's Beitrag oder meiner Antwort darauf
    > zu tun.

    Wieso nicht?

  6. Re: *grööööhl*

    Autor: . 09.08.05 - 13:31

    Wo siehst Du den Zusammenhang?

  7. Re: *grööööhl*

    Autor: Melanchtor 09.08.05 - 13:32

    . schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo siehst Du den Zusammenhang?

    NT4, w2k... die logische Weiterführung, nur dass eben ab XP/2k3 WS und Server auseinanderlaufen...

  8. Re: *grööööhl*

    Autor: . 09.08.05 - 13:39

    Es ging aber darum, dass er der Meinung ist, dass Windows NT explizit als Serverbetriebssystem entwickelt wurde. Da es aber eine Workstation- und eine Serverversion gibt, ist das so wie er es formuliert hat nicht richtig.

    Es ging nicht darum, dass Windows 2003 kein Namensäquivalent als Workstationversion hat.

  9. Re: *grööööhl*

    Autor: Melanchtor 09.08.05 - 13:40

    Du hast recht...

  10. Re: Das ist peinlich

    Autor: Das ist auch nicht richtig 09.08.05 - 13:56

    Microsoft Windows ist das einzige Produkt auf Erden das mit Mängeln hingenommen wird.
    Ich möchte Dich mal sehen wenn Du ein Auto kaufst und der linke Blinker geht erst nach der 3. Inspektion nach 3 Jahren und er braucht bis er 50.000km alt ist über 30 liter Sprit...

    Das würde so keine hinnehmen.
    Und wieviele Milliarden €/$ Schaden durch den zusätzlichen Pflegeaufwand und die Ausfälle in der Weltwirtschaft aufkommen möchte ich gar nicht erst wissen.

    Das man sich da mal als Usergemeinschaft zusammenrafft kann ich verstehen.



    Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Sprecher dieser Initiative klingt wie ein
    > kleines Kind, das heult um von Papa Microsoft eine
    > Taschengelderhöhung zu bekommen. Der einzige Zweck
    > seiner Initiative ist es meiner Meinung nach, eine
    > Grundlage zu schaffen, um bei jeden Fehler in
    > Windows seine eigene Tasche mittels
    > Schadensersatzforderungen aufzufüllen.
    >
    > Der Mensch hat ja noch weniger Ahnung von
    > Softwaredesign als ich!!! Auch wenn ich kein
    > Windows benutze, aber MS sollte in seiner Eula
    > einbauen, dass es solchen Überpedanten verboten
    > sein sollte, Windows zu benutzen.
    >
    > Soll er hat Papier und Stift benutzen und jede
    > Woche ein Backup seiner Notizen im lokalen
    > Copyshop machen.
    >
    > Troll
    >
    >


  11. Re: Das ist peinlich

    Autor: Melanchtor 09.08.05 - 13:58

    Das ist auch nicht richtig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Microsoft Windows ist das einzige Produkt auf
    > Erden das mit Mängeln hingenommen wird.

    Nur mal so am Rande, du hattest bisher selten mit Software zu tun, oder?

  12. Re: Das ist peinlich

    Autor: Tropper 09.08.05 - 14:06

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist auch nicht richtig schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft Windows ist das einzige Produkt
    > auf
    > Erden das mit Mängeln hingenommen wird.
    >
    > Nur mal so am Rande, du hattest bisher selten mit
    > Software zu tun, oder?
    >
    > cu
    >
    > Aleco

    Ja, und der Kauf eine Neuwagen liegt bei ihm wohl auch schon ne weile zurück.

  13. Du hast ja ahnung..

    Autor: /ajk 09.08.05 - 14:48


    > Was für eine Aussage, LOOOOOOL
    >
    > DU bist echt DER CHECKER schlechthin

    Ja er weiss anscheinend mehr als Du.

    /ajk


  14. Es ist relativ schwer Software fehlerfrei zu machen

    Autor: /ajk 09.08.05 - 14:50

    das kann man nicht.

    ABER Microsoft hat die Finanziellen Mittel um wenigstens die grundlegendsten Probleme zu lösen, und genau das tun sie NICHT. (Weil sie trotzdem Geld verdienen)

    Daher kann man wohl schon sehr kritisch sein.

    Aber der Typ ist eher lächerlich mit seiner Forderung das alles Fehlerfrei sein soll

    Soll er doch Apple Mac OS X benutzen ;)

  15. Mac OS X

    Autor: /ajk 09.08.05 - 14:51

    Ist erheblich Fehlerfreier als Microsoft Windows.

    Allgemein ist MS Windows eher schlampig programmiert und ohne richtigen Konzept.

    /ajk

  16. Re: Mac OS X

    Autor: testuser 09.08.05 - 14:53

    /ajk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist erheblich Fehlerfreier als Microsoft Windows.
    >
    > Allgemein ist MS Windows eher schlampig
    > programmiert und ohne richtigen Konzept.
    >
    > /ajk
    >


    Tja 50.000 Köche verderben den Brei nunmal argst..

  17. Re: Mac OS X

    Autor: Melanchtor 09.08.05 - 14:55

    /ajk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist erheblich Fehlerfreier als Microsoft Windows.

    *g* 10.1 10.2 10.3 10.4 ....

    Seltsam, war da nich was in 10.1 mit den TCP/IP Druckern z.B.? Gab es da nich mal Probleme mit dem Updateserver? ...

    Sorry, aber die angebliche Fehlerarmut von MacOS ist eine Legende, die galt schon zu Zeiten von MacOS 9 nicht, das konnte man mit einer defekten Schrift ausser Tritt bringen...

  18. Re: Es ist relativ schwer Software fehlerfrei zu machen

    Autor: Melanchtor 09.08.05 - 14:56

    /ajk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Soll er doch Apple Mac OS X benutzen ;)

    ...oder lieber gleich AIX...


  19. Re: Es ist relativ schwer Software fehlerfrei zu machen

    Autor: testuser 09.08.05 - 15:03

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > /ajk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Soll er doch Apple Mac OS X benutzen ;)
    >
    > ...oder lieber gleich AIX...
    >
    > cu
    >
    > Aleco


    "IBM meldet eine Schwachstelle in AIX, über die ein lokaler Benutzer seine Rechte ausweiten oder einen Denial of Service hervorrufen kann.

    Die Sicherheitslücke beruht auf einem Format-String-Fehler im lpd-Dienst. User mit den Rechten der Gruppe "printq" können diesen ausnutzen, um beliebigen Code mit root-Rechten auszuführen.

    Die Sicherheitslücke betrifft die AIX-Versionen 4.3, 5.1 und 5.2."


    Blubber.. AIX ist auch net sicher..

  20. Re: Es ist relativ schwer Software fehlerfrei zu machen

    Autor: Melanchtor 09.08.05 - 15:07

    testuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blubber.. AIX ist auch net sicher..

    1. War das eine Anspielung auf die Apple-Server vor MacOS X, die wurden von Apple mit AIX angeboten.

    2. Na dann halt zOS oder Guardian...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  4. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 39,99€
  3. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  2. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.

  3. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.


  1. 10:35

  2. 10:11

  3. 13:15

  4. 12:50

  5. 11:43

  6. 19:34

  7. 16:40

  8. 16:03