Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schneller Bezahlen: 45 Millionen EC…

Zeit an der Kasse gespart, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeit an der Kasse gespart, aber...

    Autor: thinkagain 20.06.11 - 14:44

    Ich freue mich schon auf die ersten stundenlangen Rechtfertigungsgespräche, wenn die ersten Angriffe auf das gar so sicher eingeschätzte System losgehen. Ich frage mich wie viel Zeit es mich wohl kosten wird dem Bankangestellten klar zu machen, das ich am Tag X Zahlung Y nicht getätigt und auch nicht autorisiert habe.

    Ich freue mich auch für die schwarzen Schafe, denen es jetzt noch einfacher gemacht wird in unsere Taschen zu greifen, denn "kontaktlos" in eine Brieftasche zu langen macht die Sache wesentlich unauffälliger. Des weiteren freue ich mich natürlich für all diejenigen, die sich denken, wegen 20 ¤ geh ich nicht zum Anwalt, weil da kostet mich der Anwalt ja mehr, denn - nun ja - dadurch wird natürlich auch der Tatendrang der potentiellen Angreifer voraussichtlich eher noch mehr motiviert werden.

    Ich freue ich mich über diejenigen, die dieses System als "Fortschritt" ansehen, und jeden Monat auf ihren Kontoauszügen zig Abbuchungen im 10¤ Bereich haben. Ob es da noch auffällt, wenn 2 oder 3 Buchungen mehr dabei sind...? - Who cares... - Oder ist es am Ende doch so, dass ich die Zeit, die ich vermeintlich an der Kasse gespart habe damit wieder "kaputt" mache, indem ich Stundenlang über meinen Kontoauszügen sitze um nachvollziehen zu können, ob da jetzt jede Buchung auch so gelaufen ist wie sie hätte sein sollen? Naja, aber man will ja "hip" sein und sowieso, wieso sollte man denn seine Kontoauszüge kontrollieren?

    Ich kann meine Begeisterung für dieses neue System kaum noch in Grenzen halten, zumal ich mir ausmalen kann welch "tolle" Neuerungen, mit diesem Bezahlsystem da wohl zukünftig auf uns zukommen werden...

    Mir ist durchaus bewusst, dass es einige da draußen geben wird, die mich jetzt für "paranoid" halten werden. Einige, die es kaum abwarten können ganze 2 Minuten an der Kasse bei Edeka zu sparen. Einige, welche meine Bedenken ins lächerliche stellen wollen und natürlich einige, die nicht sehen können, oder wollen was für neue Möglichkeiten sich mit so einem "tollen" System auftun - und zwar in alle erdenklichen Richtungen.

    In diesem Sinne wünsche ich euch allen da draußen noch einen schönen Tag...

  2. Re: Zeit an der Kasse gespart, aber...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.06.11 - 15:01

    Also mittlerweile sollte man aber schon mitbekommen haben, dass es um Prepaid geht, oder? Wenn du deine geklaute Karte natürlich weiterhin mit Guthaben versorgst, dann ist dir wirklich nicht zu helfen :-)

  3. Re: Zeit an der Kasse gespart, aber...

    Autor: thinkagain 20.06.11 - 15:13

    Ok, Punkt für dich ich rudere zurück...
    Prepaid verringert natürlich prinzipiell das Risiko, dennoch verstehe ich nicht, weshalb es via Funk geschehen soll...

    Zumal ein Restrisiko weiterhin bestehen bleibt, denn auch Prepaid Aufladungen können abgefangen werden und ich bin halt auch einfach kein Freund von den ganzen Chips, die da wild umherfunken können...
    ;-)

  4. Re: Zeit an der Kasse gespart, aber...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.06.11 - 15:16

    Ich werde auch auf NFC bei der Bezahlung verzichten. Nicht nur, dass mich das Risiko stört (Ja, selbst bei 20 Euro) sondern auch, weil ich es kein Stück praktischer finde. Never change a running Bezahlsystem... :-)

  5. Re: Zeit an der Kasse gespart, aber...

    Autor: -.- 20.06.11 - 19:44

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mittlerweile sollte man aber schon mitbekommen haben, dass es um
    > Prepaid geht, oder?

    Es geht nicht im Prepaid. Das Zitat bezieht sich vermutlich auf die Erfahrungen bei Kleinbeträgen mit NFC im Prepaidbereich, die NFC-Applikation wird aber wohl eher so ähnlich wie Visa Paywave oder Mastercard Paypass funktionieren: Keine Pineingabe bei Transaktionen unter 20 Euro bzw. 60 Euro ausstehenden Transaktionen ohne Pin.

  6. Re: Zeit an der Kasse gespart, aber...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.06.11 - 07:44

    Wenn das wirklich so sein sollte, kommt das Ding aber wirklich in die Mikrowelle! :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UmweltBank AG, Nürnberg
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
    Acer Predator Thronos im Sit on
    Der Nerd-Olymp

    Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
    2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
    3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
      Fiber To The Pole
      Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

      Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

    2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

    3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
      Mixer
      Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

      Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


    1. 18:39

    2. 17:41

    3. 16:27

    4. 16:05

    5. 15:33

    6. 15:00

    7. 15:00

    8. 14:45