1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crysis 2: Leak gewährt erste…
  6. T…

Das hätten..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Das hätten..

    Autor: Trollversteher 22.06.11 - 14:19

    >Es stellt sich allerdings hier die Frage wie viele User betroffen sind und was die Ursache ist. Sind es 1000 von 3 Millionen Käufern überlegt man sich ob es wirtschaftlich ist dieses Problem zu fixen, besonders erst recht wenn das Problem nicht im Eigenen Code liegt und man einen Workaround für Dreckstreiber (Hallo ATI!) in den Code einbauen muß.

    Ein nicht reproduzierbarer Bug bedeutet nicht automatisch, daß er nur bei bestimmten Leuten auftritt, er kann auch bei jedem auftreten, nur müssen dafür eben mehrere Bedingungen erfüllt werden, die dem Tester/Reporter des Bugs nicht bekannt sind. Bei wievielen Spielern der Bug auftritt, läßt sich also beim ersten Bug-Report gar nicht absehen, von daher sind auch solche Bugs sehr ernst zu nehmen.

    >Einige hier tun aber so als wären eine schlechte Steuerung und in ihren Augen mieses Balancing Bugs.

    Wie gesagt, auch das sind Bugs, nennt sich "Gameplay Bug".

    >Und wie auch schon gesagt, die Schuld pauschal auf den Hersteller der Software zu schieben ist nicht immer ganz einfach. Es gibt genug vermurkste Systeme und miese Treiber.

    Das ist ein Problem des PCs generell, aber mir wollen PC-Spieler immer weiß machen, daß es soetwas schon spätestens seit Win XP nicht mehr gibt...

  2. Re: Das hätten..

    Autor: Moe479 22.06.11 - 14:26

    das problem von crysis1 und 2 für micht ist, dass es nur noch ne bessere grafikdemo ist.

    langzeit motivation und geistig forderne spielmechanik suche ich vergebens, stattdessen wildes quakähnliches rumgehüpfe.

    der netzwerkcode könnte auch um einiges besser sein, die steinzeitmäßigen spielerzahlen pro server tun ihr übriges um bei mir auf ablehnung zu stoßen!

  3. Re: Das hätten..

    Autor: syntax error 22.06.11 - 14:35

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür sind die Teams heute größer

    Und damit viele Fehlerquellen mehr, denn das eine Team weiss oft nicht, was das andere Team macht und Fehler kommen oft erst, wenn man alles kombiniert.

  4. Re: Das hätten..

    Autor: Dragos 22.06.11 - 14:47

    wSAD und maus ist einfach zu wenig
    ein gutes spiel nutzt noch eine Sprungtaste, schnellwaffenwechsel, Waffe nachladen, schleichen, kriechen, hocken und noch viel mehr.

    Du siehst mit WSAD und MAus wirst du nicht sehr weit kommen.

    Aber ja damit geht es auch

  5. Re: Das hätten..

    Autor: Dragos 22.06.11 - 14:53

    also versagen die aktuellen Entwickler an einer vernünftigen Dokumentation und Spezifikation und an einem vernünftigen Test.

    Spiele der Art benötigen auf jedenfall mindestens 6 Tester.
    Mindestens 6 leute die ihr geld damit verdienen ein Spiel zu spielen.(das sind für die aktuellen spiele studios einfach zu viel geld, man kann auch geld bekommen wenn die User das Spiel testen. Wenn das Spiel sich scheiße(scheiße aus der sicht der Manager/Aktionäre/BWLer) verkauft werden die Bugs halt nicht behoben.)

  6. Re: Das hätten..

    Autor: DER GORF 27.06.11 - 10:35

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wSAD und maus ist einfach zu wenig
    > ein gutes spiel nutzt noch eine Sprungtaste, schnellwaffenwechsel, Waffe
    > nachladen, schleichen, kriechen, hocken und noch viel mehr.
    >
    > Du siehst mit WSAD und MAus wirst du nicht sehr weit kommen.
    >
    > Aber ja damit geht es auch


    Also, ist Schnellwaffenwechsel nicht mehr Standard? Und springen und die abhocken Funktionien?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik Berater (m/w/x) mit Know-How in SD/WM/PP/QM
    über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. IT-Service-Management (w/m/d) interne Prozesse & IT-Ausstattung
    Dataport, verschiedene Standorte
  3. Agile Requirements Engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg
  4. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Schwerpunkt Implementierung
    Mattson Thermal Products GmbH, Dornstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
Rollerdrome im Test
Ballern beim Rollen

Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
Von Peter Steinlechner


    Reparatur von Elektroauto-Akkus: Wie eine Operation am offenen Herzen
    Reparatur von Elektroauto-Akkus
    Wie eine Operation am offenen Herzen

    Eine defekte Zelle ist noch lange kein Grund für einen Wechsel des Akkus. Doch wie gehen Hersteller mit defekten Batterien von Elektroautos um?
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Akkutechnik Cuberg hat keinen Festkörperakku und trotzdem 380 Wh/kg
    2. Akkutechnik Die Fakten und Mythen der Energiedichte
    3. Salzgiga VW legt Grundstein für Akku-Zellfabrik

    Scraping des Handelsregisters: Wir machen das ja nur aus Notwehr
    Scraping des Handelsregisters
    "Wir machen das ja nur aus Notwehr"

    Eine ehrenamtliche Gruppe plant, die Daten des Handelsregisters automatisiert in maschinenlesbare Formen zu bringen. Wofür dieser Aufwand?
    Ein Interview von Lennart Mühlenmeier

    1. Neues Handelsregister Private Daten ermöglichen Identitätsdiebstahl
    2. Google Fonts Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    3. Umsetzung von Gesetzesnovelle Handelsregister ist nun öffentlich und kostenlos