Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox: Mozilla kümmert sich nicht…

Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage

    Autor: blablub 27.06.11 - 14:45

    FF6 kommt als AUTO-Update für FF5.
    FF7 kommt als AUTO-Update für FF6.
    ...

    FF3.5.1 kam als AUTO-Update für FF3.5.0
    FF3.5.2 kam als AUTO-Update für FF3.5.1
    ...

    Heißt das, wenn die Firma nichtmal mit automatisierten Updates von FF5 auf FF6 aktualisieren kann, dass sie das vorher auch schon nicht mit kleinen Bugfix-Releases getan hat (die ja durch den selben Automatik-Update-Mechanismus kamen)?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.11 14:46 durch blablub.

  2. Re: Frage

    Autor: slashwalker 27.06.11 - 15:08

    Japp, da du in den entsprechenden Unternehmen als Benutzer keine Rechte dazu hast ;)
    Aber naja, ich habe auch schon von Admins gehört, die eine FF Installation aus Sicherheitsgründen ablehnen. FF sei gefährlich, aber dafür surft die ganze Firma auch heute noch mit ungepatchtem IE 6. Chapeau!

  3. Re: Frage

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.11 - 15:14

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Japp, da du in den entsprechenden Unternehmen als Benutzer keine Rechte
    > dazu hast ;)

    Das spricht dann wohl eher dafuer, dass der Verantwortliche wohl die Rechte falsch vergeben hat...

  4. Re: Frage

    Autor: slashwalker 27.06.11 - 16:29

    Das kommt auf die Sichtweise an ;)
    Ich hab schon an Rechnern gearbeitet, die durch einen MS ISA so abgeschottet waren, das man dachte man surft über CN Proxies. Und 25,110 und 143 waren dicht, damit ja keiner seine privaten Mails in Outlook Express einrichtet.

  5. Re: Frage

    Autor: blablub 27.06.11 - 16:35

    Und warum ärgern sich dann die Unternehmen?

    Entweder ändert sich gar nichts -> genausoviele Updates wie vorher müssen gemacht werden.

    Oder es ändert sich gar nichts -> Updates wurden eh nie gemacht.

    Was sich effektiv ändert ist doch lediglich die Nummerierung, an der tatsächlichen Entwicklung(sgeschwindigkeit) hat sich nichts geändert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 229,00€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Dick Pics: Penis oder kein Penis?
    Dick Pics
    Penis oder kein Penis?

    Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
    Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

    1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
    2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
    3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55