Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox: Mozilla kümmert sich nicht…

Vergraulen sie jetzt tatsächlich schon die Stamm-User?

  1. Beitrag
  1. Thema

Vergraulen sie jetzt tatsächlich schon die Stamm-User?

Autor: GodsBoss 27.06.11 - 21:23

Jahrelang habe ich den Firefox benutzt, weil die Addons, die er bot, für genau den Browser sorgten, den ich haben wollte. Das ist nun gelaufen. Ich hatte zwei Rechner, auf denen der Firefox 3.6 war, einen hatte ich dann auf 4.0 upgegradet, damit ich den schonmal testen kann. Wenn der wieder seinen gewohnten Stand gehabt hätte, hätte ich auch mit dem anderen gewechselt.

Was soll ich sagen? Obwohl das noch nicht passiert ist, kommt Firefox 5.0 und sogar 4.0, der schon auf einem höheren Stand ist als ich eigentlich nutzen wollen würde, ist veraltet. Was soll ich nun tun? Upgraden? Dann funktionieren die Addons nicht mehr und ich könnte stattdessen auch auf Chrome umsteigen. Nicht upgraden? Dann ist der Browser eine einzige Sicherheitslücke.

Ganz grandios. Es gibt nun ein stabiles API für die Erweiterungen, damit die auch die Versionssprünge mitmachen? Schön, aber das nützt mir im Moment überhaupt nichts! Würden 3.6 und 4.0 noch eine Weile supportet, wäre das egal, aber so?

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Vergraulen sie jetzt tatsächlich schon die Stamm-User?

GodsBoss | 27.06.11 - 21:23
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

tilmank | 27.06.11 - 22:02
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

GodsBoss | 27.06.11 - 22:22
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

tilmank | 27.06.11 - 22:45
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

GodsBoss | 28.06.11 - 08:36
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

Anonymer Nutzer | 27.06.11 - 22:49
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

SSD | 28.06.11 - 11:31
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

Anonymer Nutzer | 29.06.11 - 23:02
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

SSD | 28.06.11 - 11:36
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

GodsBoss | 28.06.11 - 11:58
 

Re: Vergraulen sie jetzt tatsächlich...

SSD | 28.06.11 - 22:38

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kendrion Kuhnke Automotive GmbH, Malente
  2. BWI GmbH, Schortens
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Prolite: Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro
    Prolite
    Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro

    Nicht nur Samsung baut relativ günstige, große Monitore. Der Prolite XB3288UHSU-B1 ist eine Alternative von Iiyama, die zwar ohne besonderes Scharnier, dafür mit vielen Ports und ergonomischen Einstellungsmöglichkeiten kommt. Der Preis: 490 Euro.

  2. Android: Neue LG-Smartphones ab 160 Euro vorgestellt
    Android
    Neue LG-Smartphones ab 160 Euro vorgestellt

    Ifa 2019 Kurz vor der Ifa stellt LG bereits die ersten neuen Smartphones zur Messe vor: Das K40S und K50S sind preiswerte Geräte mit einer Ausstattung aus dem Mittelklassebereich. Beide Modelle sollen besonders stoßsicher sein.

  3. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.


  1. 11:41

  2. 11:29

  3. 10:50

  4. 10:35

  5. 10:18

  6. 10:09

  7. 09:50

  8. 09:35