Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Archos G9: Dual-Core-Tablets…

Archos übernimmt Foren-idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Archos übernimmt Foren-idee

    Autor: Thread-Anzeige 27.06.11 - 11:43

    Die Idee war, das die Taiwanesen, Chinesen und Koreaner sich absprechen und module anbieten, die USB sprechen, aber bestimmte Normen erfüllen damit man sie z.b. einschrauben kann. Dazu reicht ein Loch an einer genormten Stelle.

    Bei Festplatten funktioniert das ja auch perfekt schon seit ca. 10 Jahren und mit den bei den Schrauben-Löchern noch länger.

    Dann kann man problemlos ein 3G- oder LTE- oder American-LTE oder DVB-T oder bluetooth4-Stick nachkaufen und einfach reinschrauben.
    Sowas wie MiniPCI aber in sinnvoller.

    Man darf eigentlich kein 3G-Gerät mehr kaufen weil ja LTE kommt. Tja. Aber austauschen geht ja nicht... . Jeder Wasserhahn ist zukunftsträchtiger dank DIN-Norm.

  2. Re: Archos übernimmt Foren-idee

    Autor: Flying Circus 28.06.11 - 16:43

    Thread-Anzeige schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man problemlos ein 3G- oder LTE- oder American-LTE oder DVB-T
    > oder bluetooth4-Stick nachkaufen und einfach reinschrauben.
    > Sowas wie MiniPCI aber in sinnvoller.

    ... und die Hersteller verkaufen ihre neuen Produkte schlechter. Deswegen werden sie das wohl eher nicht tun ...

    > Man darf eigentlich kein 3G-Gerät mehr kaufen weil ja LTE kommt.

    Bis LTE flächendeckend (!!) angeboten wird, wird es wohl noch ein klitzekleines bißchen dauern. Und mir reicht 3G schon vollständig für den mobilen Einsatz.

    > Tja. Aber austauschen geht ja nicht... . Jeder Wasserhahn ist zukunftsträchtiger dank
    > DIN-Norm.

    Siehe oben. Die Hersteller haben daran kein gesteigertes Interesse.

  3. Re: Archos übernimmt Foren-idee

    Autor: Thread-Anzeige 28.06.11 - 16:49

    Wenn die Kunden glauben, Restmüll zu kaufen weil sie nicht auf LTE updaten können, sind die Hersteller plötzlich sehr hilfsbereit.

    Smartphones und Netbooks sind Computer die man wie früher PCs auch erweitern können will.
    Die Bildzeitung oder Meinungsmacher könnten ihre Aufgabe zur Volksverbesserung erfüllen. Macht nur leider keiner.
    Man sollte einen internetbasierten Verbraucherschutz2 aufbauen. Da steht dann drin, keine Laptops ohne USB-3 zu kaufen oder halt den Verkäufer zu nerven und die Mediamarkt-go-LTE-Petition zu unterschreiben und per Post an Mediamarkt zu schicken. Verbraucherschutz2 macht das im Auftrag gerne und verkündet die Zahlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Heilbronn
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  3. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. ML-Processor: ARMs Smartphone-NPU schafft 5 Teraops pro Watt
    ML-Processor
    ARMs Smartphone-NPU schafft 5 Teraops pro Watt

    Computex 2019 Der ML-Processor ist, der Name impliziert es bereits, für Machine Learning gedacht: Der Funktionsblock von ARM soll neben CPU/GPU in Smartphone-Chips stecken und dort aufwendige Berechnungen bei hochauflösenden Fotos durchführen oder bei der Entsperrung per Gesicht helfen.

  2. Mali-G77: ARMs Valhall-Grafikeinheit ist 40 Prozent flotter
    Mali-G77
    ARMs Valhall-Grafikeinheit ist 40 Prozent flotter

    Computex 2019 Valhall- statt Bifrost-Architektur: ARMs Mali-G77 nutzt eine massiv veränderte Technik mit deutlich breiteren Ausführungseinheiten und eine zusätzliche Cache-Stufe. Daher laufen Spiele gleich 40 Prozent flotter und Machine Learning wird gar um 60 Prozent schneller berechnet.

  3. Cortex-A77: ARM-Kern hat 20 Prozent mehr Leistung pro Takt
    Cortex-A77
    ARM-Kern hat 20 Prozent mehr Leistung pro Takt

    Computex 2019 Mit dem Cortex-A77 hat ARM einen CPU-Kern für das 7-nm-Verfahren entwickelt, der teils ein Drittel flotter ist als der Cortex-A76. Ein Fünftel davon macht die IPC aus, denn der Kern wurde deutlich breiter als bisher.


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 03:45

  5. 20:12

  6. 11:31

  7. 11:17

  8. 10:57