Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisvergleich: Werbung "Media Markt…

Eine weitere Folge von "Nepper, Schlepper, Bauernfänger"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine weitere Folge von "Nepper, Schlepper, Bauernfänger"

    Autor: Ein neuer 27.06.11 - 21:38

    Ich wüsste (oder dachte zumindest) gleich, als ich die Werbung das erste Mal sah, das dort ein Haken sein muss.

    Naja ich kaufe eh nicht beim Media Markt.
    "Ich bin doch nicht blöd", denn das Internet ist eigentlich fast immer billiger.

    Aber wer auf solche Werbetricks reinfällt, der hat wohl nichts besseres verdient.
    Und außerdem, wenn schon ein Onlineshop dieses Gerät anbietet, warum soll ich dann überhaupt noch beim MM kaufen und nicht gleich Online bestellen?

  2. Re: Eine weitere Folge von "Nepper, Schlepper, Bauernfänger"

    Autor: ArnyNomus 27.06.11 - 23:07

    Das dürfte für die Wettbewerbshüter ein feines Fresschen sein. Ich weiß das die deutschen Hüter der Sozialen Marktwirtschaft schon sehr lange gegen die Metro-Gruppe wettern, insberesondere Media-Saturn. Verwandte von mir arbeiten bei Real,- und ich hab mal ein Praktikum beim roten bauernfänger gemacht, da schnappt man viel auf.

    Das die sich nicht an ihre Werbeversprechen halten ist schlicht wettbewerbsverzerrung. Wenn My-Solutions das für 1299¤ verkauft und Blödmarkt sagt "wir verkaufens genauso günstig", dann müssen die sich daran auch halten.

    Also jetzt mal rein der Gerechtigkeit halber, was das gesetzt sagt ist mir in dem Falle wurst (das sieht nämlich düster aus, in diesem Punkt).

  3. Re: Eine weitere Folge von "Nepper, Schlepper, Bauernfänger"

    Autor: ArnyNomus 27.06.11 - 23:07

    Das dürfte für die Wettbewerbshüter ein feines Fresschen sein. Ich weiß das die deutschen Hüter der Sozialen Marktwirtschaft schon sehr lange gegen die Metro-Gruppe wettern, insberesondere Media-Saturn. Verwandte von mir arbeiten bei Real,- und ich hab mal ein Praktikum beim roten bauernfänger gemacht, da schnappt man viel auf.

    Das die sich nicht an ihre Werbeversprechen halten ist schlicht wettbewerbsverzerrung. Wenn My-Solutions das für 1299¤ verkauft und Blödmarkt sagt "wir verkaufens genauso günstig", dann müssen die sich daran auch halten.

    Also jetzt mal rein der Gerechtigkeit halber, was das gesetzt sagt ist mir in dem Falle wurst (das sieht nämlich düster aus, in diesem Punkt).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Stadt Norderney, Norderney

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Pokémon Go mit Harry Potter: Wir machen Handy-Jagd auf Dementoren in Wizards Unite
      Pokémon Go mit Harry Potter
      Wir machen Handy-Jagd auf Dementoren in Wizards Unite

      Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.

    2. Thüringen: Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen
      Thüringen
      Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen

      Bei der Vorstellung seines Tätigkeitsberichtes kündigte der Datenschutzbeauftragte aus Thüringen an, Unternehmen stärker zu kontrollieren - auch unangekündigt. Zur Not werde er sich mit Hilfe der Polizei Zugang verschaffen.

    3. Entwicklungsplattform: Gitlab 12 setzt auf Security
      Entwicklungsplattform
      Gitlab 12 setzt auf Security

      Mit der aktuellen Version 12 der Entwicklungsplattform Gitlab wollen die Entwickler "Sicherheit zu einem automatisierten Teil des Release-Zyklus" machen. Dazu gibt es Funktionen, die den Umgang mit Sicherheitslücken und Patches vereinfachen soll.


    1. 15:08

    2. 15:01

    3. 15:00

    4. 13:50

    5. 12:45

    6. 12:20

    7. 11:49

    8. 11:37