Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisvergleich: Werbung "Media Markt…

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

Autor: Anonymer Nutzer 28.06.11 - 11:59

Grundi78 schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> wenn ich den golem artikel richtig verstehe, hat der händler mysolution
> zugegeben, selbst unlauter gehandelt zu haben. da muss ich mal fragen: hat
> irgendwer tatsächlich den fernseher zu diesem fantasiepreis erhalten oder
> wurden die geräte gar nicht verschickt??
>

Hat er nicht. Er hat nur provoziert mit einem realen Angebot.

>
> außerdem muss man sich mal die quellenlage genauer anschauen: scheinbar
> beschränkt sich die komplette diskussion auf diesen einen fall eines
> bloggers, der seinen blog offensichtlich erst mit diesem thema überhaupt
> gestartet hat. wie vertrauenswürdig ist so eine quelle, warum wird die
> überhaupt als zitierfähig eingeschätzt, wieso springt golem auf diesen zug
> auf?
>

Wieso? Wenn Verbraucher sich auf Wahrheitsfindung begeben, und dies könnten auch wir beide sein, und sich ein Werbeversprechen als Betrug herausstellt, dann dürfte die Schuld klar beim Media-Markt liegen.

Wer dieser mit so einer Kampfansage auftritt hätte er damit rechnen müssen und seine Angebote ständig anpassen müssen.

>
> man darf wohl davon ausgehen, dass diese media markt aktion genauso viel
> aufsehen und kritik von usern, die diesen oder jenen fernseher eben doch
> nicht zu ihrem wunschpreis bekommen haben, gegeben hätte, wenn der partner
> billiger.de, guenstiger.de, geizhals oder wer auch immer gewesen wäre. denn
> wer wirklich öfter mal preise mit verschiedenen suchmaschinen vergleicht,
> sieht, dass immer mal wieder der eine oder der andere bessere angebote
> listet. woran das im einzelnen liegt, ist mir nicht klar. aber die haben ja
> auch ihre verträge mit den shops (oder auch mal nicht). und dann findet man
> auch immer wieder angebote, die zwar gelistet werden, aber de facto gar
> nicht mehr aktuell sind, falsch ausgepreist sind oder gerade nicht
> lieferbar. da muss man immer genau hinschauen - und genau das behält sich
> der media markt vor.
>

Lese dir deren Werbeversprechen noch einmal durch. Es geht hier nur um eine Preissuchmaschine, nicht um irgendeine. Und dann hat sich der Media-Markt daran auch zu halten. Ob dies denen nun passt oder nicht ist deren Sache. Andernfalls ist dies vorsätzliche Täuschung des Verbrauchers. Und dieses sind alle möglichen Kunden. Ob nun Blogger oder nicht.

>
> also zusammengefasst: wer sich vorher mal ein bisschen versucht mit der
> materie zu beschäftigen und das kleingedruckte liest, erspart sich einiges
> an aufregung, denke ich mal.
>

Dann lese noch einmal. Ich bin auch erst davon ausgegangen dass der Blogger eine andere Preis-Suchmaschine genutzt hätte. Dem war aber nicht so. Und dass ein anderer Anbieter auf diese Kampfansage reagiert war nur logisch und hätte dem Media-Markt bewusst sein müssen.

Wenn du es glauben solltest dann geh mal auf einen großen Fischmarkt.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

Grundi78 | 28.06.11 - 08:47
 

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um...

tobiasanton | 28.06.11 - 10:32
 

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um...

fehlermelder | 28.06.11 - 10:46
 

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um...

Grundi78 | 28.06.11 - 13:16
 

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um...

Anonymouse | 28.06.11 - 14:10
 

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um...

Trollfeeder | 28.06.11 - 11:19
 

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um...

fehlermelder | 28.06.11 - 11:47
 

Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

Anonymer Nutzer | 28.06.11 - 11:59

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  4. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00