Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook-GPU: Nvidias GTX…

Die immer mit ihrem Übertakten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die immer mit ihrem Übertakten

    Autor: IrgendeinNutzer 28.06.11 - 16:19

    Gerade bei Notebooks führt Übertakten doch zu höheren Temperaturen und die Lüftung bei einem Notebook ist auch nicht so gut wie bei einem Schreibtisch-PC. Irgendwann ist die Grenze doch auch erreicht...

  2. Re: Die immer mit ihrem Übertakten

    Autor: elgooG 01.07.11 - 17:33

    Für mich fehlt Gaming-Notebooks ohnehin die Existenzberechtigung. Es gibt kleine handliche selbstgebaute Barebone-Rechner die x-mal mehr Leistung haben und auch leichter erweiterbar sind.

    Gaming-Notebooks verlieren durch die sehr geringe Laufzeit sowieso den Anspruch Mobilität bieten zu können.

  3. Re: Die immer mit ihrem Übertakten

    Autor: Sebi83 26.07.11 - 16:27

    Ja gut, aber in Barbone Systemen kommen i.d.R. aber auch nur Notebook Komponenten zum Einsatz. Von daher stimmt der Punkt, dass die Dinger mehr Leistung haben nicht wirklich.
    Zeig mir mal ein Barebone System was die Leistung von dem genannten Alienware Notebooks übetrifft.
    Zum Thema erweitern; wenn ich darauf wert lege, dann stelle ich mir weder ein Notebook noch nen Barebone System hin, sondern einen vollwertigen Desktop PC.

    Und glaubst du wirklich, dass User, die sich ein Notebook zwischen 3-5 Kilo Gewicht haben, dieses jeden tag zur Arbeit mitzuschleppen? Wohl eher nicht.
    Das schöne ist ja, dass man die Möglichkeit hat auf ne LAN Party zu gehen und sich das Ding "einfach unter den Arm zu klemmen".
    Es kommt halt immer drauf an was man damit vorhat..

  4. Re: Die immer mit ihrem Übertakten

    Autor: Sebi83 26.07.11 - 16:27

    -Doppelpost-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.11 16:27 durch Sebi83.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Karlsruhe
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33