1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Server…

Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Golem.de 15.04.03 - 10:36

    Mit der Version 3.5 bietet das freie Content-Management-System Typo3 eine Reihe zusätzlicher Funktionen. Dazu gehört der Extension-Manager, eine Schnittstelle zur Erstellung, Installation und zum Austausch von Erweiterungsmodulen, einige Sicherheitsverbesserungen und ein fortgeschrittener CSS-Editor.

    https://www.golem.de/0304/25030.html

  2. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Mucki 15.04.03 - 10:40

    Im ersten Link zu typo3.com ist ein Typo :) Im Protokoll steht htPp, statt htTp.

    Viele Grüsse

    Mucki

  3. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: stoph 15.04.03 - 10:43

    Typo ist nicht schlecht. Hat zwar auch seine Macken aber das
    Preis-Leistungs-Verhältnis :-) ist unschlagbar.

    Nach langer Einarbeitungszeit, kommt man aber recht effektiv
    zu Ergebnissen.

  4. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: JI (golem.de) 15.04.03 - 10:44

    Mucki schrieb:

    > Im ersten Link zu typo3.com ist ein Typo :) Im
    > Protokoll steht htPp, statt htTp.

    Danke, ist jetzt korrigiert. :-)

    ...jens

  5. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: mhardt 15.04.03 - 11:06

    Kannst Du mal aus Deiner Sicht einen Überblick über die Macken geben ?

  6. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Marc 15.04.03 - 11:18

    Es gab bereits in der aktuellen CT einen Bericht darüber.. Hab es mir darauf hin mal gezogen und muss sagen ich bin begeistert... !!

  7. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: alma 15.04.03 - 11:19

    die installation von typo3 war zumindest mal nix für jeden host/user. wer keinen vollen zugriff auf den server hatte und php nicht selber kompilieren/erweitern konnte sah mit dem ofenrohr ins gebirge.
    ob das allerdings immer noch so ist weiss ich nicht.

  8. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Jochen 15.04.03 - 11:41

    Die Kompatibilität zu den verschiedenen Apache, PHP und mySQL Versionen ist mit 3.5 wesentlich besser geworden. Allerdings ist Typo3 nichts für einen "normalen" Webspace Account, da man dort in der Regel nicht genügend Resourcen (RAM, Prozesse, Rechenzeit...) zur Verfügung hat. Auch sollte man eine Datenbank für sich alleine haben, und nicht mit Tausenden anderer User teilen müssen (bei denen man nicht weiss, was diese zur gleichen Zeit mit der Datenbank machen).
    Für den Einsatz von Typo3 muss man also mit Hostinggebühren von ca. 70 bis 150 Euro pro Monat rechnen - und wenn man TV-Werbung für seine Homepage macht, darf es ruhig ein bisschen mehr sein.
    Es muss allerdings nicht gleich ein Rootserver sein, denn für dessen Administration muss man schon ein Linux-Profi sein. Eine Installationsanleitung für einen normalen, vorkonfigurierten Server habe ich unter http://typo3.jweiland.net beschrieben. Für viele Anwender dürfte ein solcher Server ausreichend sein, für besondere Anforderungen gibt es dann noch eine Reihe von Hostern, die sich auf Typo3-Hosting spezialisiert haben, aber dies ist dann meist auch etwas teurer.

  9. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Thomas 15.04.03 - 12:21

    So teuer muss Hosting nicht sein. Ein Share-Server z. Bsp. www.server4free.de ist um ein Vielfaches günstiger!

  10. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Jochen 15.04.03 - 13:25

    Ja, ich weiss natürlich, dass es billigere Hoster gibt. Habe aber schlechte Erfahrungen damit gemacht und bin deshalb bereit, lieber ein bisschen mehr zu bezahlen und eine ordentliche Gegenleistung zu bekommen. Billig und preiswert sind halt zwei verschiedene Paar Schuhe.

  11. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: asb 15.04.03 - 14:26

    Typo3 hat tatsächlich einen fantastischen Funktionsumfang und scheint für viele Einsatzgebiete fertige oder zumindest Ansätze für Lösungen zu haben. Ich bin momentan noch am Testen, aber so wie es aussieht, fehlen noch ein paar für mich sehr wichtige Funktionen bzw. ich habe sie möglicherweise noch nicht gefunden oder richtig verstanden.

    Das sind beispielsweise:

    - Batch-/ Bulk-Importfunktion für komplette Websites, um zumindest Plain HTML mit Links und dazugehörigen Grafiken in die Datenbanken zu bekommen. Ich habe von einer Import- Funktion gelesen, kann die aber bei meiner Testinstallation nicht finden; ausserdem habe ich bisher nirgens eine Beschreibung entdecken können, was diese Funktion, so sie denn überhaupt schon implementiert ist, überhaupt macht -- vielleicht importiert sie ja nur einzelne Seiten, oder CSV-Dateien, or whatever...

    - So etwa wie Development-/ Staging-/ Production- Workflow scheint Typo3 nicht zu unterstützen; man muss anscheinend immer direkt auf dem Produktionsserver arbeiten; glücklicherweise gibt es ja Extensions, die zumindest die Datenbanken sichern, aber so richtig wohl fühle ich mich nicht dabei. Ich hätte gerne einen Development-/ Staging- Server im LAN, der automatisch (oder manuell ausgelöst) Änderungen auf den Production- Server überträgt, beispielsweise aus Performance- Gründen. Zumindest können wir uns mir im LAN schnellere Rechner hinstellen, als wir uns in einem Rechenzentrum anmieten können. Und wir wären dann weniger abhängig von der Internet- Connectivity, wenn T-DSL mal wieder hakt. Natürlich ist das tricky, da ja etliche Datenbanken (beispielsweise für Annotationen) online aktualisiert werden. Aber welches bezahlbare System soll das können, wenn nicht Typo3? ;)

    - Ich weiss nicht, ob ich da schon ausreichend hintergestiegen bin, aber so etwas wie Asset- Management scheint es nicht zu geben; bisher habe ich es nicht geschafft, grössere Mengen an Bildern vernünftig strukturiert aufzubewahren, und andere Dateitypen (wie Ogg Vorbis- Dateien) werden anscheinend überhaupt nicht "nativ" unterstützt.

    - Was mir überhaupt nicht gefällt ist die Benennung der URLs; diese Zahlenwüsen sind ja intern ganz schön, aber ich möchte online semantische URLs, die man interpretieren und sich merken kann, also z.B. http://domain/thema/unterthema/seitentitel. Sofern ich die Alias-Funktion richtig verstehe, sollte sie nur für möglichst wenige Seiten genutzt werden, ausserdem müssen die Namen dann eindeutig sein -- was bestimmt in einem Wiki Sinn macht, nicht jedoch bei einer hierarchisch aufgebauten Site.

    - Misstrauisch bin ich auch etwas, ob Typo3 für meine Zwecke ausreichend skalierbar ist, u.a. weil ich schlechte Erfahrungen mit grösseren MySQL- Datenbanken habe, zugegebenermassen allerdings mit älteren MySQL- Versionen. OpenACS nimmt ja deshalb auch PostgreSQL und ganz bewusst nicht MySQL. Und es scheint bisher keine komplexeren Projekte (mit mehreren zehntausend "Seiten") zu geben, mit denen man Erfahrungen austauschen könnte, zumindest konnte niemand auch der Typo3-English- Mailingliste ein grösseres Referenzprojekt nennen.

    - Typo3 scheint "nur" mit Mozilla und Internet Explorer vernünftig zu funktionieren; die DHTML- Menüs verschwinden in Opera beispielsweise, sobald man mit der Maus über sie fährt -- aber das kann natürlich auch ein Opera- Problem sein, bzw. mein eigenes Problem, weil ich am liebsten mit Opera arbeite.

    Wie dem auch sei, Typo3 ist ein tolles System das bei kleinen Sites mit ein paar hundert "Seiten" verblüffend stabil zu arbeiten scheint, nur ist es (leider) vielleicht nicht für *alle* möglichen und unmöglichen Anforderungen geeignet.

    Gruss, -asb

  12. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Michael 15.04.03 - 23:52

    asb schrieb:

    > - Batch-/ Bulk-Importfunktion für komplette
    > Websites, um zumindest Plain HTML mit Links und
    > dazugehörigen Grafiken in die Datenbanken zu
    > bekommen.

    Geht IMO (noch) nicht.

    > - So etwa wie Development-/ Staging-/
    > Production- Workflow scheint Typo3 nicht zu
    > unterstützen

    Ist soweit ich weiss in Arbeit.

    > Aber welches bezahlbare System soll das können,
    > wenn nicht Typo3? ;)

    Übrigens, auch Typo3 ist gewissermassen "bezahlbar"! Wenn Du eine Funktion noch vermisst oder ihre Entwicklung vorantreiben willst - Sponsoren sind jederzeit gerne willkommen! :-) -> http://typo3.com/Sponsorship.1264.0.html

    > - Ich weiss nicht, ob ich da schon ausreichend
    > hintergestiegen bin, aber so etwas wie Asset-
    > Management scheint es nicht zu geben

    Siehe obenstehender Link! -> Ist in Arbeit...

    > - Was mir überhaupt nicht gefällt ist die
    > Benennung der URLs; diese Zahlenwüsen sind ja
    > intern ganz schön, aber ich möchte online
    > semantische URLs, die man interpretieren und
    > sich merken kann, also z.B.
    > http://domain/thema/unterthema/seitentitel.

    Wurde erkannt - weiss nicht, ob bereits etwas brauchbares fertiggestellt wurde, aber da wird dran gearbeitet...!

    > Sofern ich die Alias-Funktion richtig verstehe,
    > sollte sie nur für möglichst wenige Seiten
    > genutzt werden, ausserdem müssen die Namen dann
    > eindeutig sein -- was bestimmt in einem Wiki
    > Sinn macht, nicht jedoch bei einer hierarchisch
    > aufgebauten Site.

    Absolut richtig!


    > - Misstrauisch bin ich auch etwas, ob Typo3 für
    > meine Zwecke ausreichend skalierbar ist, u.a.
    > weil ich schlechte Erfahrungen mit grösseren
    > MySQL- Datenbanken habe, zugegebenermassen
    > allerdings mit älteren MySQL- Versionen. OpenACS
    > nimmt ja deshalb auch PostgreSQL und ganz
    > bewusst nicht MySQL.

    Datenbank-Abstraktion ist in Arbeit -> Dann kannst Du MySQL / PostgreSQL / wasauchimmerSQL verwenden... :-)

    Ansonsten: Sag uns doch, wo Typo3 an seine Grenzen stösst...!

    > - Typo3 scheint "nur" mit Mozilla und Internet
    > Explorer vernünftig zu funktionieren; die DHTML-
    > Menüs verschwinden in Opera beispielsweise,
    > sobald man mit der Maus über sie fährt -- aber
    > das kann natürlich auch ein Opera- Problem sein,
    > bzw. mein eigenes Problem, weil ich am liebsten
    > mit Opera arbeite.

    Soweit ich weiss sollte das Backend auch unter Opera laufen - habe es aber nie getestet.
    Ich selber verwende Mozilla. Mit dem Konqueror lässt sich Typo3 (bis auf ein paar Schönheitsfehler) ebenfalls in vollem Umfang bedienen...

    Fazit #1: Wer braucht denn schon Opera?! ;-p
    Fazit #2: Typo3 ist geil und stellt so manche kommerzielle Konkurrenz in den Schatten! :-)

    Gruss, Michael

  13. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: andreasG 16.04.03 - 06:45

    > - Was mir überhaupt nicht gefällt ist die Benennung der URLs; diese Zahlenwüsen sind ja
    > intern ganz schön, aber ich möchte online semantische URLs, die man interpretieren und sich
    > merken kann, also z.B. http://domain/thema/unterthema/seitentitel. Sofern ich die Alias-
    > Funktion richtig verstehe, sollte sie nur für möglichst wenige Seiten genutzt werden,
    > ausserdem müssen die Namen dann eindeutig sein -- was bestimmt in einem Wiki Sinn
    > macht, nicht jedoch bei einer hierarchisch aufgebauten Site.

    geht doch... du musst nur ein paar parameter setzen (simulateStaticDocuments) und eine entsprechende rewrite rule aufstellen. Desweiteren musst du für jede seite einen Alias vergeben...

  14. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: andreasG 16.04.03 - 06:55

    mhardt schrieb:
    >
    > Kannst Du mal aus Deiner Sicht einen Überblick
    > über die Macken geben ?

    Als Macken würde ich als erstes die Installation bzw. Konfiguration des Servers nennen. Hier machen die korrekte Einbindung von ImageMagick und der gdlib teilweise enorme Schwierigkeiten. Man muss darauf achten, bestimmte Versionen einzusetzen (image magick 4.29 und gdlib 1.83 mit gif-unterstützung). Das hat schon zu manchen frustrierenden Erlebnissen geführt...
    Desweiteren würde ich als Macke die Performance nennen (im Vergleich zu anderen mir bekannten CMS-Systemen). Ausserdem finde ich die Bedienung trotz des hervorragenden Typo-Scripts miserabel, zumal man auch für einfachste Seiten bzw. einfachste Seitenelemente enormen Aufwand betreiben muss (wie gesagt: alles relativ gesehen zu anderen mir bekannten CMS Systemen).
    Desweiteren finde ich die Reaktionszeiten auf Bugs zu lang, d. h. Updates bzw. Bugfixes von Typo3 dauern immer sehr lange, bis sie veröffentlicht werden.

    Versteht mich nicht falsch: ich setze selber auch Typo3 ein und finde es im grossen und ganzen hervorragend!

    Ich würde euch empfehlen, auch mal einen Blick auf das hierzulande weitgehend unbekannte WebGUI zu werfen, das sich ebenso durch einen enormen Funktionsumfang, Erweiterbarkeit durch eigene Module, einfache Bedienung und mit mod_perl und File::Cache über hohe Performance auszeichnet. Das ganze basiert auf Perl und stellt auch einige Anforderungen an den Server (die aber relativ leicht zu lösen sind).

    Infos hierzu findet ihr unter http://www.plainblack.com (Entwickler von WebGUI) und http://www.webgui.me4you.de (deutscher Bereich).

  15. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Achim 16.04.03 - 08:40

    Hm ,

    zu Typo3 kann ich nicht viel sagen, aber viele der Features bieten andere freie Systeme auch, teilweise schon sehr lange. Daher verstehe ich den Hype darum net wirklich.
    Noch dazu ist es in PHP geschrieben, einer Sprache der ich sicherheitstechnisch nicht viel zutraue.

    Naja wer Interesse an einem nahezu gleichwertigen System hat, kann sich ja mal OpenCMS anschauen. Ist in Java geschrieben auch frei und hat auch einen ExtensionManager , der hier so gepriesen wird. Weiterhin bietet es alle Features, die hier genannt wurden, auch. Allerdings gibt es weit weniger freie Zusatzmodule bisher. Achja die Grafikbearbeitung auf dem Server, das Modul ist noch sehr beta. Noch nicht zum Einsatz zu empfehlen. DAfür ist die Installation eigendlich ein Kinderspiel....

    Gruss Achim

  16. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Geek 16.04.03 - 10:49

    asb schrieb:

    > - Misstrauisch bin ich auch etwas, ob Typo3 für
    > meine Zwecke ausreichend skalierbar ist, u.a.
    > weil ich schlechte Erfahrungen mit grösseren
    > MySQL- Datenbanken habe, zugegebenermassen
    > allerdings mit älteren MySQL- Versionen. OpenACS

    Was ist den für dich groß? Wir haben hier ne Webapplikation mit rund 1,5 Millionen Datensätzen auf MySQL laufen, ohne Probleme.

  17. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: asb 16.04.03 - 12:56

    [ Benennung der URLs ]

    > geht doch... du musst nur ein paar parameter
    > setzen (simulateStaticDocuments) und eine
    > entsprechende rewrite rule aufstellen.
    > Desweiteren musst du für jede seite einen Alias
    > vergeben...

    Ja, das geht derzeit für eine *möglichst kleine* Anzahl von Dokumenten, und das auch nur sehr eingeschränkt, da der Alias systemweit eindeutig sein muss, nur aus Kleinbuchstaben bestehen darf usw.

    Ein URL wie http://domain/thema_hardware/unterthema_wasserkühlung/einführung geht nicht mit dem Seitenalias "Einführung", wenn ich bereits http://domain/thema_hardware/unterthema_luftkühlung/einführung definiert habe.

    Stattdessen könnte man Seiten bennen wie man das vor zehn Jahren mit statischen Dokumenten auf seiner Homepage manchmal gemacht hat: http://domain/hardware-wasserkühlung-einführung.htm usw., aber auch das geht wohl aus Performancegründen nur für eine begrenzte Anzahl von Dokumenten.

    Gruss, asb

  18. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: Michael 16.04.03 - 13:06

    Das ist erst in Diskussion. Schau mal hier:
    http://typo3.org/1426.0.html?&tx_maillisttofaq_pi1[sort]=mail_date%3A1&tx_maillisttofaq_pi1[pointer]=0&tx_maillisttofaq_pi1[mode]=1&tx_maillisttofaq_pi1[showUid]=6541

    Gruss, Michael

  19. Re: Freies Content-Management-System Typo3 in neuer Version

    Autor: asb 16.04.03 - 13:10

    > Naja wer Interesse an einem nahezu gleichwertigen System hat,
    > kann sich ja mal OpenCMS anschauen. Ist in Java geschrieben
    > auch frei und hat auch einen ExtensionManager , der hier so
    > gepriesen wird. Weiterhin bietet es alle Features, die hier genannt
    > wurden, auch. [...]

    Sicherlich gibt es diverse Alternativen, neben OpenCMS beispielsweise Red Hats CCM (ccm.redhat.com, ehemals Ars Digita ACS) hat neuerdings auch ein CMS, die feie Portierung OpenACS (www.openacs.org, die ist erwiesenermassen skalierbar bis ins Jenseits), und --was ich besonders spannend finde -- Wiki-Systeme, die Richtung CMS aufgebohrt wurden (z.B. Tiki). Allerdings fehlt bei jedem freien System, das ich mir bisher angeschaut habe irgendetwas wichtiges; richtig komplett sind, nach dem was ich suche, nur NPS und Hyperwave (beides leider völlig unbezahlbar).

    OpenCMS habe ich mir zuletzt Ende 2001 genauer angeschaut, da war es noch sehr schwer zu installieren, und Link-Management war gerade neu in der damaligen Betaversion. Was mir damals nicht gefallen hat war, wenn ich mich recht entsinne, dass man die volle Funktionalität der Benutzerschnittstelle ausschliesslich mit dem Internet Explorer nutzen konnte. Aber hoffentlich hat sich das mittlerweile gebessert ;-)

    Gruss, -asb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. R2 Consulting GmbH, Bayern
  2. MVV Energie AG, Mannheim
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft, München
  4. dmTECH GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  2. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  4. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
    2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10