Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paid Content: Online-Times auf dem…

London-Times oder NewYorkTimes

  1. Beitrag
  1. Thema

London-Times oder NewYorkTimes

Autor: Thread-Anzeige 04.07.11 - 18:02

Das es London-Times ist, erkennt man erst an der Währungs-Angabe "Pfund".
Wahrscheinchlich gibts auch noch Quebec Times, Canberra Times, Philadelphia Times, Worcestershire Times u.ä.

Da man am Pad mit weniger Leuten teilt, ist die Leserzahl möglicherweise nicht gestiegen. Wohl aber die Käuferzahl.
Wenn man meedia und die ständigen Analysen aller möglichen markt-Zahlen wie AGOF, IVW usw. liest, sieht man, das die meisten Zeitungen aller Arten (lokal, regional, bundesweit) seit zehn Jahren oder schon länger Leser verloren haben. Die Süddeutsche ist wohl gut davongekommen.

Den UK-Markt kenne ich zwar nicht, aber schlecht erscheint mir das nicht.
Das Geld bei der E-Ausgabe hat man vorher. Nicht erst wenn das Zeug gedruckt wurde. Auch muss man nicht mit Zeitungsverkäufern teilen usw.
Man spart die Transportkosten für 64.000 Exemplare.
Da fehlt aber auch die Angabe ob pro Ausgabe oder pro Woche oder ... ?

Und "Abos" im E-Periodika-Bereich sind ein unpassender Begriff bei Wochen-Käufern usw. Da ist immer voll unklar was gemeint ist. Speziell bei Bild und Welt-Apps.
Wer für eine Woche die Times kauft um sie nicht teuer im Hotel ziehen zu müssen ist kein "Abonnent" der sie monatelang nach Hause liefern lässt.
"Verkäufe" und "Verkäufe pro [Zeiteinheit]" klingt klarer.
Ähnliche Black-List-Worte im Redaktionssystem und jeder Rechtschreibprüfung sollten "Ertrag"/"Erlös" (Gewinn ? Umsatz?) oder "Mail" (E-Mail ? Brief ?) sein.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

London-Times oder NewYorkTimes

Thread-Anzeige | 04.07.11 - 18:02
 

Re: London-Times oder NewYorkTimes

STOP_d333wd_... | 05.07.11 - 11:37

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.

  2. Quellcode: Datenschützer stellt Bedingungen für 5G-Netze von Huawei
    Quellcode
    Datenschützer stellt Bedingungen für 5G-Netze von Huawei

    Der Datenschützer Johannes Caspar will den 5G-Quellcode von Huawei einsehen lassen, was der Ausrüster bereits zugesichert hat. Europäische Lösungen seien kaum vorhanden. Und US-Lösungen von Cisco könnten auch "Bedenken auslösen".

  3. Raumfahrt: US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch hat neuen Eigentümer
    Raumfahrt
    US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch hat neuen Eigentümer

    Das Riesenflugzeug Stratolaunch Carrier wechselt den Besitzer: Ein bisher unbekannter Käufer hat das von Paul Allen gegründete US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch übernommen. Der möchte offensichtlich die Geschäfte weiterführen.


  1. 16:04

  2. 15:45

  3. 15:35

  4. 15:00

  5. 14:13

  6. 13:57

  7. 12:27

  8. 12:00