Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Livestream: Unabhängige…

Interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant

    Autor: Dragos 05.07.11 - 09:24

    ist die Kamera schon aber mit UMTS und WLAN wäre die Kamera noch viel bessser.

  2. Re: Interessant

    Autor: ichbinsmalwieder 05.07.11 - 10:10

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist die Kamera schon aber mit UMTS und WLAN wäre die Kamera noch viel
    > bessser.

    So ein Blödsinn.
    Man braucht ENTWEDER UMTS ODER WLAN.
    Und WLAN Kameras gibts schon.
    Beides gleichzeitig ist doch vollkommen sinnlos?!

  3. Re: Interessant

    Autor: Husten 05.07.11 - 10:27

    Wieso sinnlos?

    Normal nimmt das Ding WLAN, wil umts flatrate datentarife noch nicht wirklich günstig sind in deutschland. ich hab hier nen chumby laufen mit zufallswebcams, der verbraucht ca 1,5gb am tag.

    Und wenn der Strom ausfällt, weil der einbrecher draussen den stromkasten in die luft jagt und sich sicher fühlt, fällt zwar das wlan aus, aber das kleine ding kann per akku über umts funken.

    nix sinnlos :)

  4. Re: Interessant

    Autor: hartex 05.07.11 - 10:29

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Blödsinn.
    > Man braucht ENTWEDER UMTS ODER WLAN.
    > Und WLAN Kameras gibts schon.
    > Beides gleichzeitig ist doch vollkommen sinnlos?!

    Blödsinn? Wohl kaum. Mit WLAN kann die Kamera in das lokale Netzwerk eingebunden werden und ist somit über eine lokale IP im Netzwerk aufrufbar. Das UMTS Modul kann z.B. dann verwendet werden, wenn die Kamera Nachts eine Bewegung registiert und man von unterwegs schauen will, was dort vorgeht.
    Von wegen sinnlos...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)
  3. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 429,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

  1. Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.

  2. Automatisiertes Fahren: SNCF lässt einen Zug ferngesteuert fahren
    Automatisiertes Fahren
    SNCF lässt einen Zug ferngesteuert fahren

    In wenigen Jahren sollen in Frankreich Güter- und Personenzüge automatisiert fahren. Einen wichtigen Fortschritt hat die Bahngesellschaft SNCF erzielt: Sie hat einen Zug in einem Pariser Vorort ferngesteuert fahren lassen.

  3. Uber XL: Größere Autos für Uber in Berlin
    Uber XL
    Größere Autos für Uber in Berlin

    Uber hat einen neuen Dienst für Gruppenfahrten in Berlin gestartet. Für Uber XL werden größere Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen eingesetzt.


  1. 09:03

  2. 08:32

  3. 07:54

  4. 07:36

  5. 07:25

  6. 17:07

  7. 17:02

  8. 15:07