1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call & Surf Comfort IP VDSL 50…

Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.11 - 16:55

    Wenn Verbindungen zu anderen Anbietern schwächeln und man sich nicht einmal ein YouTube-Video ruckelfrei ansehen kann., außerdem speichert die Telekom für die Abmahnindustrie (illegal) Vorratsdaten.

    Genauso sind natürlich auch bei den Kabelbuden unseriös. Das fängt bei der Preisschwindelei an: Ein Zweijahresvertrag mit 12x 20 EUR und 12x 40 EUR sind 720 EUR, was ziemlich genau 30 EUR im Monat entspricht, aber im Prospekt steht natürlich fett "19,90 EUR*". Die nächsten zwei Jahre werden dann natürlich noch teurer, es fallen dann 960 EUR an.

    Natürlich wird auch bei den Kabelbuden kräftig gedrosselt, die 100 MBit sind blanke Theorie, sobald mehr als die paar Early Adopter auf die Kopfstation aufgeschaltet sind.

    Daten über Kupferkabel ist einfach eine Technik des letzten Jahrhunderts.

  2. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: X 05.07.11 - 16:57

    Soweit so gut. Und wohin wechseln? (Lokalanbieter aus Hintertupfingen gelten nicht)

  3. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: 7hyrael 05.07.11 - 17:00

    wäre trotzdem froh wenns die hier gäbe -.-".

    Die sind in allen Belangen immer besser aufgestellt. vom support über die kompetenz der mitarbeiter bis zur Leistung die fürs geld erbracht wird.

  4. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Seocrack 05.07.11 - 17:15

    Sag mal was erzählst du da für einen Quatsch? Hab jetzt seit 3 Jahren VDSL und kann die Bandbreite wenn bei der Gegenstelle genügend Bandbreite vorhanden ist auch fast immer voll ausschöpfen.

    Als ob die Telekom jetzt neuerdings ein Billiganbieter wie Alice wäre... Hauptsache mal irgendwas dahergeschwafelt.

  5. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Bady89 05.07.11 - 17:22

    So,n Schwachsinn hab ich auch schon lange nicht mehr gehört

    Verbindung zu anderen Anbietern sollen Schwächeln ?
    Die anderen Anbieter benutzen das Netz der Telekom (ausser einen wenigen ausnahmen)

    Und woher hast du die Infos mit den Illegalen Speicherungen ?

    http://www.gb-stylez.de/gbpics/data/media/248/e56865d01c4254c61ff30d8e7c1a484c.jpg

  6. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.11 - 17:24

    Seocrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sag mal was erzählst du da für einen Quatsch? Hab jetzt seit 3 Jahren VDSL
    > und kann die Bandbreite wenn bei der Gegenstelle genügend Bandbreite
    > vorhanden ist auch fast immer voll ausschöpfen.

    Wenn die Gegenstelle im Telekomnetz ist. Das nationale Intranet der Telekom ist ja auch schnell, aber dann sollen sie es nicht "Internetzugang" nennen.

    > Als ob die Telekom jetzt neuerdings ein Billiganbieter wie Alice wäre...

    Telefonica ist kein Billiganbieter und hat erheblich bessere Peerings.

  7. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.11 - 17:27

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre trotzdem froh wenns die hier gäbe -.-".

    Die gibt es schon, im wirtschaftlich gesunden Süddeutschland natürlich häufiger, als im sozialistischen Norden. Die fahren nur keine bundesweiten Werbekampagnen.

    > Die sind in allen Belangen immer besser aufgestellt. vom support über die
    > kompetenz der mitarbeiter bis zur Leistung die fürs geld erbracht wird.

    Das ergibt sich schon daraus, daß die keine Quotenfrauen mit durchfüttern müssen. ;-)

  8. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: kartoffelsuppe 05.07.11 - 17:29

    Genau in der Woche wo Golem.de /Heise, etc. über die YouTube-Drosselungen im Telekom-Netz berichtet hat, haben diese bei mir aufgehört. Seit dem lädt YouTube angenehm schnell und ich kann (fast) jedes Video beim ersten mal anklicken gleich durchgucken und er buffert im Hintergrund.

    VDSL 50+ Comfort ohne Entertain.

  9. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.11 - 17:30

    Bady89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So,n Schwachsinn hab ich auch schon lange nicht mehr gehört

    Du hast 'ne ganz schön große Klappe, Jungspund.

    > Verbindung zu anderen Anbietern sollen Schwächeln ?
    > Die anderen Anbieter benutzen das Netz der Telekom (ausser einen wenigen
    > ausnahmen)

    Hast Du schon mal von dem Dings namens Internet gehört? Die Telekom hat nämlich ihr Netz nur in einem kleinen europäischen Land und sonst nirgendwo.

    > Und woher hast du die Infos mit den Illegalen Speicherungen ?

    Das teilt Dir der Abmahnanwalt Deines Vertrauens mit.

  10. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.11 - 17:32

    kartoffelsuppe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau in der Woche wo Golem.de /Heise, etc. über die YouTube-Drosselungen
    > im Telekom-Netz berichtet hat, haben diese bei mir aufgehört. Seit dem lädt
    > YouTube angenehm schnell und ich kann (fast) jedes Video beim ersten mal
    > anklicken gleich durchgucken und er buffert im Hintergrund.

    Ist bekannt, dafür wird dann bei weniger bekannten Peers gebremst.

  11. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: moeps2k 05.07.11 - 17:34

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seocrack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sag mal was erzählst du da für einen Quatsch? Hab jetzt seit 3 Jahren
    > VDSL
    > > und kann die Bandbreite wenn bei der Gegenstelle genügend Bandbreite
    > > vorhanden ist auch fast immer voll ausschöpfen.

    wieso man zum ausschöpfen der vollen bandbreite nen telekomanschluss brauchen soll entzieht sich meiner kenntnis, auch ohne gegenstelle auf telekom basis kommt man auch bei diversen dienstleistern auf volle 50mbit ...

    > Wenn die Gegenstelle im Telekomnetz ist. Das nationale Intranet der Telekom
    > ist ja auch schnell, aber dann sollen sie es nicht "Internetzugang"
    > nennen.
    >
    > > Als ob die Telekom jetzt neuerdings ein Billiganbieter wie Alice wäre...
    >
    > Telefonica ist kein Billiganbieter und hat erheblich bessere Peerings.

    genau, ausgerechnet der schlimmste provider den ich jemals meine pakete überlassen musste, der über 1 jahr lang 15% meiner pakete verloren hat und alle 3 mins für disconnects bei diensten im ausland gesorgt hat als beispiel aufzuführen disqualifiziert die aussage, aber komplett :D

  12. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: 476f6c656d 05.07.11 - 18:16

    Also bei mir läuft Youtube zur Zeit so schlecht wie noch nie...Videos werden mit 15-40KB/s nur geladen...

  13. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: geeky 05.07.11 - 18:28

    > > Telefonica ist kein Billiganbieter und hat erheblich bessere Peerings.
    >
    > genau, ausgerechnet der schlimmste provider den ich jemals meine pakete
    > überlassen musste, der über 1 jahr lang 15% meiner pakete verloren hat und
    > alle 3 mins für disconnects bei diensten im ausland gesorgt hat als
    > beispiel aufzuführen disqualifiziert die aussage, aber komplett :D

    Ich sehe ehrlich gesagt keinen Unterschied zwischen Alice, 1&1, T-Com, versatel, etc.
    Ich selbst habe Alice und keinerlei Probleme (speziell nicht mit youtube), nen Kollege dagegen hat damit nur schlechte Erfahrungen gemacht. Dieses Bild sieht man bei sämtlichen Providern. Hat man mit Anbieter X Probleme kann der Nachbar mit dem selben Anbieter völlig zufrieden sein. Providerwahl/Providerwechsel ist unabhängig vom Anbieter und Ort völliges Glücksspiel.

  14. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Yeeeeeeeeha 05.07.11 - 20:38

    Das mit der Strohhalm-Leitung zu Youtube stimmt leider wirklich, wobei man nicht weiß, ob es einfach beschissenes Peering ist, oder aktives Shaping.

    Ich tunnele zu einem Proxy, der an Level 3 hängt. Grundsätzlich keine Probleme mit Youtube. Sobald ich den Tunnel abschalte: Buffering.
    IMO wurde das die letzten Jahre über konstant ein bisschen besser, aber wirklich gut ist das noch nicht. Sobar per Alice @ Freundin (furchtbarer Provider ;)) geht es besser. :-/

    "Insider-Informationen" nach hat 1&1 übrigens auch ein "erwünschtes" Problem mit Youtube. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  15. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: InFlames 05.07.11 - 23:33

    Ach Gott Leute -_-
    Ich will einfach nur mal mehr als DSL 2000 haben (mit einem 60er Ping zum DSLAM) und ihr regt euch über ein bisschen Puffern von Youtube auf?
    Ich glaub langsam dreh ich hier durch ...
    Ich zieh in das nächste Kaff mit 1000 Kühen und 250 Einwohnern und hab DSL 16000. Ich hab 20k Menschen um mich rum o.O

  16. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Trockenobst 06.07.11 - 00:28

    kartoffelsuppe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau in der Woche wo Golem.de /Heise, etc. über die YouTube-Drosselungen
    > im Telekom-Netz berichtet hat, haben diese bei mir aufgehört. Seit dem lädt
    > YouTube angenehm schnell und ich kann (fast) jedes Video beim ersten mal

    Bis die Werbung/Panik wieder weg ist. Ich will da nicht das T-Dingens
    beschuldigen, aber: am Samstag Abend in der Peak zeit gibt es definitiv
    Unterschiede bei den Anbietern die letzten Jahre, was Youtube und
    andere Streamer angeht. Speziell zu den bekannten "Ist nix im TV"-Zeiten.

    In den USA stöhnen alle Carrier, das Seiten wie youtube, Netflix und Hulu
    ihnen ihre Leitungen zuknallen. Ebenso gilt das auch für Deutschland. Nur:
    die einen tun was, und schauen dass sie etwa durch Caches und Proxies ihre
    Peerings und Trafficpeaks _gigantisch_ verbessern.

    Letztes Weekend erst: T-DSL in Hauptstadt, Youtube war praktisch tot, gerade
    mal kurz in madiger Auflösung nach Minuten möglich. Andere Streamer
    wie myvideo ebenso. Beim Trace-Check sehen wir 30(!) Hops zu youtube.

    Nachbar: Lokaler Carrier, VDSL 50, pumpt HDs von Youtube direkt auf seinen
    TV. 12 Hops zu einem US-youtube Mirror in new york.

    Die einen können es, die anderen eben nicht. Ich weiß nicht was die Telebim
    da mit 15 weiteren Hops macht, aber es bringt *nicht* das Ergebnis.

  17. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Arles 06.07.11 - 18:25

    Trockenobst schrieb:
    > Nachbar: Lokaler Carrier, VDSL 50, pumpt HDs von Youtube direkt auf seinen

    Da kann der ja froh sein das sein Anbieter GAR KEINE probleme hat^^

  18. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: blaub4r 06.07.11 - 23:04

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Verbindungen zu anderen Anbietern schwächeln und man sich nicht einmal
    > ein YouTube-Video ruckelfrei ansehen kann., außerdem speichert die Telekom
    > für die Abmahnindustrie (illegal) Vorratsdaten.
    >
    > Genauso sind natürlich auch bei den Kabelbuden unseriös. Das fängt bei der
    > Preisschwindelei an: Ein Zweijahresvertrag mit 12x 20 EUR und 12x 40 EUR
    > sind 720 EUR, was ziemlich genau 30 EUR im Monat entspricht, aber im
    > Prospekt steht natürlich fett "19,90 EUR*". Die nächsten zwei Jahre werden
    > dann natürlich noch teurer, es fallen dann 960 EUR an.
    >
    > Natürlich wird auch bei den Kabelbuden kräftig gedrosselt, die 100 MBit
    > sind blanke Theorie, sobald mehr als die paar Early Adopter auf die
    > Kopfstation aufgeschaltet sind.
    >
    > Daten über Kupferkabel ist einfach eine Technik des letzten Jahrhunderts.


    Was ein Blödsinn . Ich habe seit 2 Jahren VDSL. Und hatte noch nie Sorgen mit der Leitung. Konstante Bandbreite und Volle Verfügbarkeit . Über die Daten Meckern und im Hintergrund bei Facebook und Co ein volles Konto haben. Eure Sorge will ich mal haben ...

  19. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Sysiphos 07.07.11 - 07:39

    die Bandbreite bei der Telekom liegt konstant an. Youtube ist tagesabhängig mit ab und an einem ruckler, das kann... muss aber nicht an der Telekom liegen

    Und das mit den Abmahnungen, die Telekom hält keine Vorratsdaten sondern wird vom Anwalt der Abmahnindustrie angewiesen IPs zu speichern und wenn die Richter in Köln ihr OK geben MUSS die Telekom die Daten dazu raus rücken. Das muss übrigends auch jeder andere Anbieter

  20. Re: Was nutzen 50 MBit im Telekom-Netz?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.07.11 - 16:11

    Sysiphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Bandbreite bei der Telekom liegt konstant an. Youtube ist tagesabhängig
    > mit ab und an einem ruckler, das kann... muss aber nicht an der Telekom
    > liegen

    Das liegt aber nachweislich an der Telekom. YT läuft bei jedem anderen Anbieter flüssig zu jeder Tageszeit.

    > Und das mit den Abmahnungen, die Telekom hält keine Vorratsdaten

    Doch: http://www.netzwelt.de/news/75213-telekom-loescht-verbindungsdaten-woche.html

    > sondern wird vom Anwalt der Abmahnindustrie angewiesen IPs zu speichern

    Eine solche Speicherung ist unzulässig, egal wer da irgendwas anweist.

    > und wenn
    > die Richter in Köln ihr OK geben MUSS die Telekom die Daten dazu raus
    > rücken. Das muss übrigends auch jeder andere Anbieter

    Ein Provider muß nur das rausrücken, was er (unzulässig) gespeichert hat. Die Telekom tut das (verdachtsunabhängig), das nennt man VDS, die anderen tun es nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe
  3. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 4,99€
  3. 3,61€
  4. 0,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00