1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fukushima: Warrior wird zum…

Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.11 - 12:50

    Schade das Fukushima nur noch bei solche Aktionen ein Thema ist.

    Fakt ist jedoch dass die Reaktoren immer noch strahlen und es sich in den letzten Monaten kaum etwas wirklich getan hat. Fukushima schon jetzt wesentlich mehr ausgestoßen hat als Tschernobyl und ein Deckel immer noch erdacht statt gebaut wird.

    Was von Atom-Lobbyisten/Kernphysikern ständig heruntergepielt wurde, zeigt nur wie gefährlich diese Technologie letztendlich doch ist. Einzig das Roboter statt Menschen jetzt eingesetzt werden, kann oder muss man in Anbetracht des Ausmaßes etwas positives abgewinnen.

    Mich würde einmal interessieren wieviele Wissenschaftler ihren Doktor-Titel erstunken und erlogen haben? Und würde man nicht jedem "Ich-Habe-Alle-Bücher-Gelesen-Genie" gleich eine solche Titulierung verpassen wäre der Menschheit so mancher Wahnsinn sicherlich erspart geblieben. Damit erklärt sich auch dass die Intelligenz immer noch keinen wirklichen eindeutigen Bezug hat oder sich genau begründen lässt. Es gibt halt doch mehrere Faktoren welche man bei solchen Auszeichnungen berücksichtigen sollte. Dafür müsste man allerdings das gesamte Bildungssystem neu überdenken.

  2. Re: Schade

    Autor: spanther 10.07.11 - 00:27

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade das Fukushima nur noch bei solche Aktionen ein Thema ist.
    >
    > Fakt ist jedoch dass die Reaktoren immer noch strahlen und es sich in den
    > letzten Monaten kaum etwas wirklich getan hat. Fukushima schon jetzt
    > wesentlich mehr ausgestoßen hat als Tschernobyl und ein Deckel immer noch
    > erdacht statt gebaut wird.
    >
    > Was von Atom-Lobbyisten/Kernphysikern ständig heruntergepielt wurde, zeigt
    > nur wie gefährlich diese Technologie letztendlich doch ist. Einzig das
    > Roboter statt Menschen jetzt eingesetzt werden, kann oder muss man in
    > Anbetracht des Ausmaßes etwas positives abgewinnen.
    >
    > Mich würde einmal interessieren wieviele Wissenschaftler ihren Doktor-Titel
    > erstunken und erlogen haben? Und würde man nicht jedem
    > "Ich-Habe-Alle-Bücher-Gelesen-Genie" gleich eine solche Titulierung
    > verpassen wäre der Menschheit so mancher Wahnsinn sicherlich erspart
    > geblieben. Damit erklärt sich auch dass die Intelligenz immer noch keinen
    > wirklichen eindeutigen Bezug hat oder sich genau begründen lässt. Es gibt
    > halt doch mehrere Faktoren welche man bei solchen Auszeichnungen
    > berücksichtigen sollte. Dafür müsste man allerdings das gesamte
    > Bildungssystem neu überdenken.

    Und weil die eingefleischten Dinosaurier so weit nie zu denken bereit sein werden, wird dieser schöne Fall leider niemals eintreten können :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  3. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig
  4. dmTech GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 38,99€
  3. 19.95€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04