1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Touch & Travel in Berlin…

Hamburger System deutlich besser!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hamburger System deutlich besser!

    Autor: Fincut 15.07.11 - 08:13

    Das Hamburger System gefällt mir deutlich besser, da hier bestenfalls der Startpunkt angegeben werden muss (Einzelfahrt), bei einer Tageskarte entfällt selbst diese Angabe.

    Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) erstellt also keine Bewegungsprofile von mir. Au0erdem muss ich keine QR-Codes abfotografieren, die eh ständig von irgendwelchen Pennenrn übermalt werden, im Winterzugefroren sind usw.

    Ich tippe einfach in mein Handy, welche Fahrkarte ich will, bestätige den Preis und fertig.
    Das Berliner System ist mal wieder ganz typisch für diese Stadt: Man will ganz toll sein und verbockt alles wieder auf den letzten Metern. Ich kenne keine Stadt, die inkompetenter ist. Und das auf allen Gebieten.

  2. Re: Hamburger System deutlich besser!

    Autor: gnilebein 15.07.11 - 11:06

    Der Rhein-Main-Verkehrsverbund geht nahezu den gleichen Weg. Zudem lassen sich Favs der häufig gefahrenen Strecken speichern. Eine Angabe der exakten Haltestelle ist nicht notwendig. Die Angabe des Tarif-Gebiets ist ausreichend. Abrechnung erfolgt am Ende über Lastschrift oder Kreditkarte.

    Mittlerweile sind auch die Kontrolleure über diese Art des Ticketkaufs informiert. Vor gut 2 Jahren wurde ich nur doof angeschaut als ich mein HandyTicket vorgezeigt habe.

  3. Re: Hamburger System deutlich besser!

    Autor: knaxx 15.07.11 - 12:44

    Genau diese Aussage trifft wohl für alle Verkehrsverbünde zu, die das bereits seit Jahren etablierte System von handyticket.de nutzen (wie z.B. Hamburg)

    Welche das sind, steht auf http://handyticket.de/regionen.html
    Handyticket läuft unabhängig vom Netzbetreiber, auch auf Windows Mobile und sogar per SMS(!!), kann Kreditkartenzahlung, ...

    Warum ausgerechnet in Berlin jetzt wieder das Rad neu erfunden werden muss ("und diesmal machen wir das Rad rund, wir sind nämlich innovativ!!") wird wohl auf ewig ein Rätsel bleiben

  4. Re: Hamburger System deutlich besser!

    Autor: Meller 15.07.11 - 14:45

    Da finde ich die Version des MDV (Leipzig, Halle und Umgebung) ja noch etwas besser als die handyticket.de-Variante.

    Hier wird nämlich einfach über die Mobilfunkrechnung oder das Prepaidkonto abgerechnet.
    Keine extra Registrierung notwendig, nur leider auch nicht für Ausländer möglich, da es nur mit einer deutschen Sim-Karte funktioniert.

  5. Re: Hamburger System deutlich besser!

    Autor: General of the Cowboys 17.07.11 - 05:31

    ich vermute dass hier ein nachträglicher ticketkauf während der fahrt (sobald man jmd. kontrollieren sieht) unterbunden werden sollte... macht man vor dem losfahren kein foto so kann bei dem neuen system hier wohl kein ticket schnell während der fahrt erstanden werden (es sei denn man fotografiert es vom handydisplay eines mitfahrers ab - das könnte wohl gehen, wenn der qr code allein ohne eine zweite quelle als ortung ausreicht)

    das auschecken sollte jedoch bequemer geregelt werden, da wirklich keiner daran gewöhnt ist nach dem aussteigen nochmals einen vorgang mit dem ticket auszuüben

  6. Re: Hamburger System deutlich besser!

    Autor: knaxx 17.07.11 - 11:30

    General of the Cowboys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich vermute dass hier ein nachträglicher ticketkauf während der fahrt
    > (sobald man jmd. kontrollieren sieht) unterbunden werden sollte...

    Zumindest in Köln gibt es in jedem Bus und in jeder Bahn einen Fahrkartenautomaten, an dem man problemlos während der Fahrt noch ein Ticket kaufen kann. Keine Ahnung, wie das in Berlin ist; ich meine mich erinnern zu können, dass man da auch an Bord kaufen kann.

    Ich frage mich, ob ausgerechnet in Berlin der ÖPNV so pünktlich ist, dass man auf jeden Fall immer rechtzeitig genug vor dem Verkehrsmittel an der Haltestelle ist und in aller Ruhe einen GPS-Fix abwarten und den Barcode abscannen (oder wenigstens fotografieren wenn ein Scherzbold in übermalt/verkratzt hat) kann.....

  7. Re: Hamburger System deutlich besser!

    Autor: Meller 17.07.11 - 12:07

    Was passiert eigentlich wenn ich zwar einen Barcode an meiner Startposition einscanne, aber nicht beim verlassen der Bahn/Bus an der Haltestelle, weil ich nämlich plötzlich doch nicht mit der Bahn/Bus gefahren bin?

    Ich hab mir die App und die AGB noch nicht angeschaut, werds gleich mal nachholen, darin dürfte ja zu finden sein, dass bereits mit dem abfotografieren des Startcodes, ein Vertrag eingeganen wird.

    Ansonsten wäre das ja ideal um schwarz zu fahren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. WINGAS GmbH, Kassel
  3. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de