1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zenwalk: Schlanke Linux…

GENAU was die Welt braucht: NOCH eine gottverdammte Linuxdistribution

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GENAU was die Welt braucht: NOCH eine gottverdammte Linuxdistribution

    Autor: Dummer Dreckstroll 12.08.05 - 16:50

    Ich denke, das Subject sagt alles. Hugh!

  2. Re: GENAU was die Welt braucht: NOCH eine gottverdammte Linuxdistribution

    Autor: Noch'n Dreckstroll 12.08.05 - 17:00

    Dummer Dreckstroll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke, das Subject sagt alles. Hugh!

    Jo, damit auch die kleinen Kellerkinder mit ihren Möchtegern-Linuxsk!llz ordentlich Anerkennung bekommen. Und seien es nur Diffamierungen. Besser als nix. chr..

  3. Re: GENAU was die Welt braucht: NOCH eine gottverdammte Linuxdistribution

    Autor: Ulrich Hobelmann 12.08.05 - 17:43

    Dummer Dreckstroll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke, das Subject sagt alles. Hugh!

    Eine gute wär mal nicht schlecht.

    Simple, fast, and complete sagt die Website. Ich werd sie mal ausprobieren. (das geht ja über studieren) Also entweder testen vorm Meckern oder Fresse halten!

  4. Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: düse 12.08.05 - 17:48

    Endlich mal 'ne vernünftige nicht-kommerzielle Distro! Nachdem man bei Debian schnarcht wars Zeit das da mal wieder was kommt...

    Und nachdem uns die amerik-kapital. Heuschrecken nicht nur Dresden bombardiert haben sondern auch unsere schöne SUSE-Distro geklaut haben wirds mal Zeit da was zu tun! Proletarier aller Länder programmiert für Linux!

    mit freundlichen Grüssen


    Elena Berkova

  5. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: Ulrich Hobelmann 12.08.05 - 19:38

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich mal 'ne vernünftige nicht-kommerzielle
    > Distro! Nachdem man bei Debian schnarcht wars Zeit
    > das da mal wieder was kommt...

    Naja, GPL bleibt GPL. Und Novell/Susi Linux ist zwar Grütze, aber eben auch offen. Genau wie Fedora/RH meide ich's eher wegen der Qualität als wegen politischen Gründen.

    > Und nachdem uns die amerik-kapital. Heuschrecken
    > nicht nur Dresden bombardiert haben sondern auch
    > unsere schöne SUSE-Distro geklaut haben wirds mal
    > Zeit da was zu tun! Proletarier aller Länder
    > programmiert für Linux!

    Nur nebenbei, ich sitze gerade an meinem recht neuen Mac mini und installiere Zenwalk im Qemu ;) (hab seit Ende '03 keinen PC mehr)

    Ich bin auch dafür, daß Programmierer bezahlt werden, weshalb ich das neue Apple-System für 90€ gekauft habe.

    Offenheit ist für Qualität kein Ersatz, bin aber gespannt, wie sich Linux in zwei Jahren verändert hat. Bisher war die Zenwalk Installation jedenfalls recht brauchbar (und das kopieren dauert jetzt ewig im Emulator).

  6. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: düse 12.08.05 - 20:53

    stimmt das SUSE ungefähr seit version 5.1 sowieso aufgrund technischer Mängel unbrauchbar ist hatte ich vergessen.... finde es trotz gut deutsche oder wenigstens europäische Software zu unterstützen soweit möglich, bissel patriotisch darf man ja wohl sein...

  7. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: (Alternativ: kostenlos registrieren) 13.08.05 - 13:45

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > stimmt das SUSE ungefähr seit version 5.1 sowieso
    > aufgrund technischer Mängel unbrauchbar ist hatte
    > ich vergessen.... finde es trotz gut deutsche oder
    > wenigstens europäische Software zu unterstützen
    > soweit möglich, bissel patriotisch darf man ja
    > wohl sein...

    Du Nazi!!!11einseins.

    Nein "Spass", du hast recht mit dem was du schreibst, am liebsten würde ich auch Europäische Hardware kaufen, Prozessor, Bildschirm, bla.

    Aber keine traut sich welche zu produzieren.

  8. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: düse 13.08.05 - 14:14

    kein Wunder so lange die "freiheitlich-demokratischen" amerikanischen Grossunternehmen mit Patentkeule und Strafzöllen (Beispiel: TFTs mit Digitaleingang) drohen... gut das mit amerikanischem Imperialismus ist zugegeben ein bisschen polemisch ;-)

  9. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: APL 13.08.05 - 17:32

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich mal 'ne vernünftige nicht-kommerzielle
    > Distro! Nachdem man bei Debian schnarcht wars Zeit
    > das da mal wieder was kommt...
    >
    > Und nachdem uns die amerik-kapital. Heuschrecken
    > nicht nur Dresden bombardiert haben sondern auch
    > unsere schöne SUSE-Distro geklaut haben wirds mal
    > Zeit da was zu tun! Proletarier aller Länder
    > programmiert für Linux!
    >
    > mit freundlichen Grüssen
    >
    > Elena Berkova


    Bei solchen Sprüchen nehmen ich von Linux abstand auch wenns ironisch sein soll. Man sollte ein OS als ein Werkzeug betrachten nicht als Ideologie.

  10. Petition zur Einrichtung von Ganztageskindergärten.

    Autor: jo20000 14.08.05 - 02:29

    Dummer Dreckstroll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke, das Subject sagt alles. Hugh!

    Der Nick sagt mehr. Und nun kriech' bitte zurück unter deinen Stein und lass' Papa wieder an den Rechner. Danke.


  11. Deutsche Produkte sind die besten!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.05 - 05:18

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kein Wunder so lange die
    > "freiheitlich-demokratischen" amerikanischen
    > Grossunternehmen mit Patentkeule und Strafzöllen
    > (Beispiel: TFTs mit Digitaleingang) drohen... gut
    > das mit amerikanischem Imperialismus ist zugegeben
    > ein bisschen polemisch ;-)


    Wenigstens fahr ich ein deutsches Auto... Audi
    Und bevor jemand meckert: Es ist ein guter alter Audi 80 :-P

    PS: Deutsches Handy hab ich auch: Siemens ME45... :-) Und ich sage ja zu deutschem Wasser. Und zu fränkischem Bier sowwieso :-P

  12. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.05 - 05:21

    APL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > düse schrieb:
    > --------------------------------------------------

    blablabla
    blablabla

    :-D

  13. Re: Petition zur Einrichtung von Ganztageskindergärten.

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.05 - 05:22

    jo20000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Nick sagt mehr. Und nun kriech' bitte zurück
    > unter deinen Stein und lass' Papa wieder an den
    > Rechner. Danke.
    >

    Nichtmal im Vollsuff antworte ich auf solche Affen :) ;)


  14. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: Pillepalle 14.08.05 - 08:40

    Und wer Debian und Zenwalk verwendet, unterstützt den stalinistisch-kommunistischen Proletarismus, oder was ???

    Welches Zeug hast Du denn geraucht, gibts noch mehr davon ?

    Immer diese Bekloppten, Tsss Tsss ...



  15. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: derObersteSowjet 14.08.05 - 10:06

    Jeder Freie Bürger der Freie Europäische Software verwendet unterstützt die Vereinigten Staaten von Europa wie sie Leo Trotzki schon vor 100 Jahren gefordert hat! Nach dem der Imperialismus uns tagtäglich seine hässliche Fratze in Afghanistan, Irak und demnächst Iran zeigt ist das Streben nach Freiheit und Gerechtigkeit nicht mehr aufzuhalten! Bürger Europas vereinigt euch, für ein Europa der Menschen und der Kulturen!


  16. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: APL 14.08.05 - 12:35

    derObersteSowjet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeder Freie Bürger der Freie Europäische Software
    > verwendet unterstützt die Vereinigten Staaten von
    > Europa wie sie Leo Trotzki schon vor 100 Jahren
    > gefordert hat! Nach dem der Imperialismus uns
    > tagtäglich seine hässliche Fratze in Afghanistan,
    > Irak und demnächst Iran zeigt ist das Streben nach
    > Freiheit und Gerechtigkeit nicht mehr aufzuhalten!
    > Bürger Europas vereinigt euch, für ein Europa der
    > Menschen und der Kulturen!
    >
    >

    Hier, hast einen Keks ;)

  17. Re: Deutsche Produkte sind die besten!

    Autor: nf1n1ty 15.08.05 - 04:10

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > düse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > kein Wunder so lange die
    >
    > "freiheitlich-demokratischen" amerikanischen
    >
    > Grossunternehmen mit Patentkeule und
    > Strafzöllen
    > (Beispiel: TFTs mit
    > Digitaleingang) drohen... gut
    > das mit
    > amerikanischem Imperialismus ist zugegeben
    >
    > ein bisschen polemisch ;-)
    >
    > Wenigstens fahr ich ein deutsches Auto... Audi
    > Und bevor jemand meckert: Es ist ein guter alter
    > Audi 80 :-P
    >
    > PS: Deutsches Handy hab ich auch: Siemens ME45...
    > :-) Und ich sage ja zu deutschem Wasser. Und zu
    > fränkischem Bier sowwieso :-P
    >
    > --------------------------------------------------
    > -------------------
    > burnCDDA
    > (brennt komfortabel M3U playlists (XMMS, amaroK,
    > ...) in der console)

    jaja...das Bier hier in unserem schönen Franken (bin aus Erlangen) ist einfach unschlagbar...da brauchen die Amis mit ihrem Wasser-Bier garnicht erst antanzen :D.
    Wenigstens das haben wir noch...lol

  18. Re: Deutsche Produkte sind die besten!

    Autor: düse 18.08.05 - 10:47

    ja mit deutschen Autos ist das so ein Problem, seit Hartz-IV möchte ich mir keine Volkswagen mehr kaufen, und daimler gehört jetzt auch schon den amis...

  19. RICHTIG!!!!!!!!!!

    Autor: Lemonaid 18.08.05 - 11:11


    Alle ins Arbeitslager, die Brille tragen und/ oder lesen und schreiben können! Vernichtet die Agenten des Kapitalismus und der Schulpflicht! Heutzutage gibt es viel zu wenig Genickschüsse für Ladendetektive! Vernichtet die Feinde des verfetteten kindlichen Forenproletariats!

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich mal 'ne vernünftige nicht-kommerzielle
    > Distro! Nachdem man bei Debian schnarcht wars Zeit
    > das da mal wieder was kommt...
    >
    > Und nachdem uns die amerik-kapital. Heuschrecken
    > nicht nur Dresden bombardiert haben sondern auch
    > unsere schöne SUSE-Distro geklaut haben wirds mal
    > Zeit da was zu tun! Proletarier aller Länder
    > programmiert für Linux!
    >
    > mit freundlichen Grüssen
    >
    > Elena Berkova


  20. Re: Wer SUSE verwendet unterstützt dem amerikanischen Imperialismus

    Autor: Konzernmitarbeiter 18.08.05 - 11:30

    derObersteSowjet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeder Freie Bürger der Freie Europäische Software
    > verwendet unterstützt die Vereinigten Staaten von
    > Europa wie sie Leo Trotzki schon vor 100 Jahren
    > gefordert hat! Nach dem der Imperialismus uns
    > tagtäglich seine hässliche Fratze in Afghanistan,
    > Irak und demnächst Iran zeigt ist das Streben nach
    > Freiheit und Gerechtigkeit nicht mehr aufzuhalten!
    > Bürger Europas vereinigt euch, für ein Europa der
    > Menschen und der Kulturen!
    >

    Muhahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

    Die Internationale erkämpft das Menschenrecht! Wegen Leuten wie dir haben die totalitären Systeme im Osten so lange überlebt! Frag mal Stalins Opfer was sie von deiner These halten.

    Falls deine Ansprache ironisch gemeint sein sollte (ich fürchte allerdings nicht) ziehe ich meinen Beitrag zurück.

    Alles gute Genosse!


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  3. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig
  4. ABS Team GmbH, Bovenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme