1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Macbook Air nun mit…

Achtung Blender!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Achtung Blender!

    Autor: Accolade 20.07.11 - 15:13

    Es wird wieder alte Foxconn Hardware verkauft für einen total überzogenen Preis. Das Kopfschütteln der Gemeinde wird auch immer größer. Schade, die MBP sehn wirklich toll aus aber das wars auch wieder. Die Leistung die man fürs Geld bekommt, da könnt ihr alle NB-Portale abgrasen, ist mangelhaft. Kein BluRay Laufwerk, kein FullHD Display dazu ist das Display vom Kontrast her weiter hinter dem Premium von Vaio. Kein USB3.0, alte Toshiba Festplatten. Aaaaaber ihr habt ein toll aussehndes NB. :)
    Achso, Thunderbolt habt ihr natürlich auch noch - für was weiss ich grad nicht genau.

  2. Re: Achtung Blender!

    Autor: al-ma 20.07.11 - 15:18

    MBP? Thoshiba Festplatten? Lies doch erst mal den Artikel du Oberchecker.

  3. Re: Achtung Blender!

    Autor: muh3 20.07.11 - 15:51

    und wer braucht das alles in nem Notebook?

    bloß weil du BlueRay + FullHD + USB3.0 + was weiß ich + einen bestimmten Festplattenhersteller willst wollen das andere vl nicht.

    andere Menschen wollen vielleicht tolles Design, tolles OS, kein Plastikmüll.

    Wie es einfach immer wieder niemand hinbekommt die MP Air zielgruppe zu verstehen. Wie kann man denn nur so eingeschränkt und untolerant sein.

  4. Re: Achtung Blender!

    Autor: Bassa 20.07.11 - 16:45

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wer braucht das alles in nem Notebook?

    Es gibt sicher ein oder zwei Leute, die ein Laufwerk im Notebook haben wollen.
    Allein schon, wenn Du es zum Filme schauen benutzen willst und keine Lust hast, alles an einem anderen Rechner zu rippen oder immer inklusive Digital Copy zu kaufen.

    > bloß weil du BlueRay + FullHD + USB3.0 + was weiß ich + einen bestimmten
    > Festplattenhersteller willst wollen das andere vl nicht.

    Notebooks ohne das haben sicher ihre Existenzberechtigung. Allerdings sollte sich ein weniger an Technik auch in einem weniger an Preis niederschlagen.

    > andere Menschen wollen vielleicht tolles Design, tolles OS, kein
    > Plastikmüll.

    Design ist absolut Geschmackssache.
    Das OS hat seine Vor- und seine Nachteile. Auch hier ist es teilweise Geschmackssache.
    Metallgehäuse haben auch andere Hersteller. Es mag natürlich sein, dass es edler ist, dafür ist es auch schwerer... das kann dann durchaus ein Faktor sein.

    > Wie es einfach immer wieder niemand hinbekommt die MP Air zielgruppe zu
    > verstehen. Wie kann man denn nur so eingeschränkt und untolerant sein.

    Was hat die Zielgruppe mit überzogenen Preisen aus technischer Sicht zu tun?
    Vor allem wenn ich mir die Upgrade-Preise anschaue, dann könnte ich kotzen.

    Und intolerant? Das sagt jemand, der das, was andere Leute bevorzugen, als Müll bezeichnet? Wow ^^

  5. Re: Achtung Blender!

    Autor: Vortox 20.07.11 - 17:19

    Das MBA hat keine Festplatte, sondern eine SSD. Außerdem FullHD auf 13,3" oder 11,6"? Auch sind Core i's der zweiten Generation verbaut, also ziemlich neu. Beim Displaykontrast gibt es bessere, aber viel mehr schlechtere. Das Air ist im Vergleich zum den Konkurrenten, die anderen sehr flachen und leichten Notebook (wie war der Begriff noch mal?), Preislich gut aufgestellt.

  6. Re: Achtung Blender!

    Autor: huntingjoe 20.07.11 - 17:22

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird wieder alte Foxconn Hardware verkauft für einen total überzogenen
    > Preis. Das Kopfschütteln der Gemeinde wird auch immer größer. Schade, die
    > MBP sehn wirklich toll aus aber das wars auch wieder. Die Leistung die man
    > fürs Geld bekommt, da könnt ihr alle NB-Portale abgrasen, ist mangelhaft.
    > Kein BluRay Laufwerk, kein FullHD Display dazu ist das Display vom Kontrast
    > her weiter hinter dem Premium von Vaio. Kein USB3.0, alte Toshiba
    > Festplatten. Aaaaaber ihr habt ein toll aussehndes NB. :)
    > Achso, Thunderbolt habt ihr natürlich auch noch - für was weiss ich grad
    > nicht genau.

    ich weiß nicht, mit welchem vaio du das vergleichst, aber ich persönlich kann da nur die y-serie mit dem 11" air vergleichen und da schneidet das sony-gerät deutlich schlechter ab (schlechtere hardware zu einem höheren preis)...

  7. Danke für die Warnung

    Autor: windowsverabschieder 20.07.11 - 18:10

    sonst hätte ich deinen Beitrag vielleicht noch gelesen.

  8. Re: Danke für die Warnung

    Autor: chuck 20.07.11 - 18:37

    Hast du natürlich nicht, und postest dennoch. Irgendwie tragisch dämlich, nicht?

  9. Re: Achtung Blender!

    Autor: Chris_zhonguo 20.07.11 - 19:02

    schlechtes Display?? Auf 13Zoll eine 1440 mal 900 finde ich sehr brauchbar, zeig mir mal bitte vergleichbare Notebooks bei diesen Preisen
    dazu kommt noch, dass Apple-Displays eine hohe Qualität haben wenn es zu Leuchtkraft und Farbwiedergabe kommt, da kommen wenige andere Hersteller ran

    und zum Preis: Als Student in Uk-Land gibs richtig dicke Rabatte :)

  10. Re: Achtung Blender!

    Autor: Bassa 20.07.11 - 19:28

    Ich habe nur auf muh3 antworten, aber nicht unbedingt alle Forderungen von Accolade unterschreiben wollen.
    FullHD wäre definitiv nicht unbedingt meine Forderung, dafür wäre mir das Display auf jeden Fall zu klein. Aber es gibt tatsächlich solche Geräte. Es scheint also auch Abnehmer für sowas zu geben. Zumindest aber kann FullHD-Fähigkeit nicht schaden, wenn sie auf ein externes Display geht.

    Ja, ich weiß, dass SSDs verbaut sind. Die dürften den Preis tatsächlich nach oben schieben. Ist aber die Frage, ob sie nötig sind. Bei BluRay und ähnlichem wird gesagt, dass man das nicht braucht, bei den von Apple vorgegebenen Dingen wird das nicht hinterfragt. Unlogisch.

    Der Begriff für die flachen Dinger soll doch nach Intel "Ultrabook" sein, oder?
    Stimmt schon, die sind alle ein wenig teurer. Wie ich aber auch schon schrieb, die Preise für Upgrades sind schon unverschämt. Beim Air gibt es nicht so viele Möglichkeiten, aber beim Mac Mini beispielsweise fällt es sehr auf.
    Aber auch hier... 100 Euro mehr für core i7 1,8GHz statt core i5 1,6GHz. Wenn ich die richtigen CPUs gefunden habe, dann kostet letzterer 250$, ersterer 317$. 67$ mehr also verursachen 100 Euro Aufschlag.
    Ich weiß nicht, welche SSD verbaut ist, aber für 256GB statt 128GB will Apple 300 Euro. Die Preisunterschiede, die ich gefunden habe bei verschiedenen SSDs, liegen zwischen 200 und 250 Euro.
    Speicherupgrade von 2GB auf 4GB kostet 100 Euro. Für das Geld kriegt man teilweise 8GB-Kits... nur für den Aufpreis von 2 auf 4. Gut, bringt beim Air nix, weil das keine 8GB kann, aber trotzdem. Beim Mac Mini kostet es übrigens 300 Euro, von 2GB auf 8GB zu wechseln bzw. 200 Euro von 4 auf 8.
    Es geht durchaus günstiger, ohne dass die Qualität leidet.

  11. Re: Achtung Blender!

    Autor: Bassa 20.07.11 - 19:35

    Chris_zhonguo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und zum Preis: Als Student in Uk-Land gibs richtig dicke Rabatte :)

    Dafür sind die Preise in UK-Land ein wenig höher als in Deutschland. Jedenfalls fängt das Air bei ca. 960 Euro an aktuell (oder 1370$). Da kann man sich auch größere Rabatte erlauben... dann ist man beim ursprünglichen Preis ;)
    Was verstehst Du denn unter "dicken Rabatten"?

    Und jetzt kommt nicht mit "wenn man das in Amerika bestellt, dann zahlt man ja noch Zoll"... klar tut man das, aber Apple wird die Geräte ja wohl nicht aus Asien nach Amerika liefern und von da aus dann nach Europa.

  12. Re: Achtung Blender!

    Autor: mazzn1112 20.07.11 - 20:52

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chris_zhonguo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und zum Preis: Als Student in Uk-Land gibs richtig dicke Rabatte :)
    >
    > Dafür sind die Preise in UK-Land ein wenig höher als in Deutschland.
    > Jedenfalls fängt das Air bei ca. 960 Euro an aktuell (oder 1370$). Da kann
    > man sich auch größere Rabatte erlauben... dann ist man beim ursprünglichen
    > Preis ;)
    > Was verstehst Du denn unter "dicken Rabatten"?
    >
    > Und jetzt kommt nicht mit "wenn man das in Amerika bestellt, dann zahlt man
    > ja noch Zoll"... klar tut man das, aber Apple wird die Geräte ja wohl nicht
    > aus Asien nach Amerika liefern und von da aus dann nach Europa.


    835¤ kostet es für Studenten
    http://store.apple.com/de_aoc_120218

    Und alle die meckern, es gibt nichts vergleichbares wie das Air (hinsichtlich Verarbeitung, die REFERENZ IST!! , Gewicht, Display und Akkulaufzeit)

  13. Re: Danke für die Warnung

    Autor: windowsverabschieder 20.07.11 - 21:09

    Bin halt höflich und bedanke mich. Ganz normales menschliches Verhalten. Wo bist du denn aufgewachsen, dass du das nicht kennst? *g*

  14. Re: Achtung Blender!

    Autor: redmord 20.07.11 - 21:18

    Chris_zhonguo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schlechtes Display?? Auf 13Zoll eine 1440 mal 900 finde ich sehr brauchbar,
    > zeig mir mal bitte vergleichbare Notebooks bei diesen Preisen
    > dazu kommt noch, dass Apple-Displays eine hohe Qualität haben wenn es zu
    > Leuchtkraft und Farbwiedergabe kommt, da kommen wenige andere Hersteller
    > ran
    >
    > und zum Preis: Als Student in Uk-Land gibs richtig dicke Rabatte :)

    Nein, die Displays sind nicht toll. :|
    Ich habe jetzt nicht nachgeschaut, aber bis zur letzten Serie verbaute Apple billigste TN-Panels, die durch die Glasscheibe ordentlich aufgepeppt wurden.

    Der Spiegel ist der Trick bei den Apple-Displays -- zu ungunsten der Ergonomie und Farbtreue.

  15. Re: Achtung Blender!

    Autor: Chris_zhonguo 21.07.11 - 03:28

    Also das Apple billige displays verbaut ist mir neu, bei Gelegenheit werde ich das mal im nächsten Applestore checken.
    Ansonsten habe ich relativ oft mit nem MBP 15 Zoll mit mattem Screen gearbeitet(gehört aber leider nicht mir...), dort war das Display ausgezeichnet und ich kann mich nicht erinnern, jemals einen Test gelesen zu haben, wo Apple Displays kritisiert wurden.

    Mit dem Rabatt:
    Im Vereinigten gibs normalerweise 18% Rabatt für Schüler/Studenten/Lehrer/Profs..., dazu kommt noch, dass der Umrechnungskurs von Pfund zu Euro bei 1:1,1 liegt; Summa Sumarum: Auf der Insel gibs nen MBA13 für 1000Euro. Für mich ein fairer Preis, sollten Intels Ultrabooks nicht zu gut werden, werde ich mir wohl eins kaufen

  16. Re: Achtung Blender!

    Autor: mazzn1112 21.07.11 - 07:22

    Die Apple DIsplays sind auf jeden Fall übern Durchschnitt (Helligkeit, Kontrast und Blickwinkelstabilität), siehe notebookcheck ..

  17. Re: Achtung Blender!

    Autor: Bassa 21.07.11 - 09:15

    Solange sie matt sind, schon.
    EDIT: Aber diese glänzenden Displays hat ja nicht nur Apple, diesem dämlichen Trend folgen ja die meisten Hersteller.

    Aber die Displays sind nicht von Apple, Apple verbaut sie nur. Ich hab jetzt allerdings auf die Schnelle nicht herausgefunden, welche Displays da eigentlich im Gerät sind.

    Dafür habe ich gelesen, dass in der letzten Version Speicher und CPU festgelötet waren, damit Du auch ja bei Apple selbst aufrüsten musst ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.11 09:17 durch Bassa.

  18. Re: Achtung unqualifizierter Beitrag!

    Autor: Yeeeeeeeeha 21.07.11 - 18:22

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird wieder alte Foxconn Hardware verkauft für einen total überzogenen
    > Preis.

    Foxconn stellt die Hardware nicht her, sondern baut sie zusammen.

    > Das Kopfschütteln der Gemeinde wird auch immer größer.

    Welcher Gemeinde? Deiner Kirchengemeinde?

    > Schade, die MBP sehn wirklich toll aus aber das wars auch wieder.

    Davon abgesehen, dass es hier um das Air und nicht das MBP geht: Gute Verarbeitung, durchdachte Details, niedriges Gewicht bei langer Laufzeit und so oder so die einzigen Notebooks, die ein unixoides System mit wirklich brauchbarer GUI mitbringen.

    > Die Leistung die man
    > fürs Geld bekommt, da könnt ihr alle NB-Portale abgrasen, ist mangelhaft.

    Richtig, da bekommt man bei anderen Herstellern deutlich mehr GHz, GB und sonstwas. Dazu eine Menge kleiner Probleme von schlechten Touchpads über wackelige Standby-Modi bis zu ungünstigem Kühlkonzept.
    Das gilt allerdings nur für "große" Notebooks, im Segment der Subnotebooks muss man für mit dem Air vergleichbare Geräte teilweise deutlich mehr auf den Tisch legen oder starke Einschränkungen in Kauf nehmen.

    > Kein BluRay Laufwerk,

    Wasfürnding? Abgesehen davon, dass ein optisches Laufwerk einiges an Platzverschleiß und Gewicht bedeutet (wir reden hier von einem 1kg-Subnotebook), benötigt man optische Datenträger angesichts von Netzwerken und modernen Wundern wie USB-Sticks und Speicherkarten praktisch nicht mehr, zumindest ein einem vorzugsweise für den mobilen Einsatz gedachten PC. Für HD-Filme mag die Bluray noch eine Existenzberechtigung haben, funktioniert aber so oder so nur stark eingeschränkt und in einem von vorne bis hinten mit DRM verseuchten System - was OSX nicht ist.

    > kein FullHD Display

    Auf 13"? OSX kann mit höheren DPI zwar schon deutlich besser umgehen als Windows, trotzdem ist FullHD schon bei 15" arg an der Grenze des Unbenutzbaren. Zeige mir doch ein 11" oder 13" Subnotebook mit FullHD.

    > dazu ist das Display vom Kontrast her weiter hinter dem Premium von Vaio.

    Meinst du das für 2500¤, das vor kurzem vorgestellt wurde?

    > Kein USB3.0,

    Ja, in der Tat schade. Zumindest wird man USB 3.0 Hubs für Thunderbold erwarten können.

    > alte Toshiba Festplatten.

    Keine Festplatten, sondern SSDs.

    > Aaaaaber ihr habt ein toll aussehndes NB. :)

    Wirst du kaum glauben, aber irgendwann fängt man an, darauf zu achten. Mit 16 waren Alienware-artige Plastikbomber mit vielen Lichtlein und allem möglichen Schnickschnack noch toll, mit 30 wirken viele Geräte hingegen etwas peinlich (sehen wahlweise nach CS-Kiddie oder Bürospießer aus).

    > Achso, Thunderbolt habt ihr natürlich auch noch - für was weiss ich grad
    > nicht genau.

    Kann ich dir erklären: Thunderbolt im Displayport macht z.B. ein aktuelles Cinema Display zur Docking Station mit USB, Firewire 800, GBit-Ethernet, Webcam, Sound und weiteren Thunderbolt-Anschlüssen für z.B. externe Platten.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  19. Re: Achtung Blender!

    Autor: Tupamaro 21.07.11 - 22:47

    Achtung Hohlkopf
    Wie wäre es mit DENKEN, was ist denn bitte die Zielgruppe. BluRAY in der UNI während der Vorlesung schauen. Wahrscheinlich hast du noch eine Uni von innen gesehen.

  20. Re: Achtung Blender!

    Autor: Accolade 21.07.11 - 23:42

    Ja, is ja gut. Bin im Beitrag verrutscht. Trotzdem, es bleibt verzögerte salami taktik bei apple. Genau diese verzögerte Taktik macht den riesen Gewinn in dieser Sparte. Ist ja nicht verwerflich weil, es wird ja gekauft ;)

    Wie gesagt, meine Entscheidung viel anders und ich habe nichts bereut. Immernoch keine cent für Apple ausgegeben! :)

    ps. ja, ich arbeite Geschäftlich an einem G4 ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  4. TB International GmbH, Ober-Ramstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 12,39€
  3. 3,50€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de